monatliches Archiv

Ein 2-Tages Ausflug nach Georgetown (Janjanbureh) kann ganz schön kurz sein

Nach dem die ersten Touren bei Kaba ja super geklappt haben, haben wir uns entschlossen, mit ihm die weite Reise nach Georgetown (einheimisch: Janjanbureh) zu fahren. Die Strecke ist insgesamt ca. 300 Kilometer ins Landesinnere. Die Fahrt kostet pro Person 125 Euro. Im Vorfeld hatten wir uns mit Kaba über diese Tour schon öfter unterhalten und er meint, dass wir ca. 5 Stunden für die Fahrt brauchen. Er macht dass so, dass mehrere Stopps gemacht werden. In Georgetown findet eine Besichtigung statt. Zusätzlich gibt es eine Fahrt auf dem Gambia River (mit eventueller Flusspferdsichtung) und einen Abstecher zu den Steinkreisen …

weiterlesen

Unsere Erfahrung mit der Malaria-Prophylaxe

Da die Beipackzettel von den Malaria Prophylaxe Tabletten immer elendig lang sind und da auch die dollsten Nebenwirkungen aufgeschrieben sind, möchten wir mal über unsere Erfahrungen mit den Tabletten berichten. Tanja nimmt die Pillen von ratiopharm Atovaquon/Proguanilhydrochlorid-ratiopharm®250 mg/100 mg Filmtabletten Bibo nimmt die Pillen von Glenmark Atovaquon/proguanil-hcl Glenmark 250mg/100mg Jetzt sind wir die Nebenwirkungen von den Beipackzetteln im Kopf durchgegangen und haben diese mit unseren Auswirkungen verglichen. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir nur ganz, ganz geringe Nebenwirkungen haben !!! Und was sollen wir sagen, es sind keine psychischen Störungen, keine Magenschmerzen, keine physischen Störungen !!!! Nö……es sind…..einfach …

weiterlesen

Geld stinkt nicht…..

….hat man ja in früher Kindheit schon gelernt. Wir waren schon in der Wüste Tunesiens, wo man sagt, dass sich die Menschen das Geld in die Schuhe stecken, obwohl sie keine Socken tragen. Ok, wir haben schon ein wenig erlebt, aber was man hier noch Geld nennt…..ist wirklich unglaublich !!! Nicht, dass die Scheine teilweise zerrissen, mit irgendwelchen Mitteln geklebt wurden…. nein, es ist teilweise schon gar nicht mehr erkennbar, was drauf steht !!! Und das Schlimmste an der ganzen Sache ist, dass die Scheine stinken wie die Pest. Man hat wirklich das Bedürfnis, sich nach dem Zählen der Scheine, …

weiterlesen

Ein ganz normaler Tag am Strand…

….beginnt ja bekanntlich mit dem Reservieren der Liegen. Hat man erst einmal solch Eine ergattert, setzt auch schlagartig die „nach dem Frühstück“ Müdigkeit ein. :-) Aber da man ja nicht die ganze Zeit nur pennen will, widmet man sich automatisch dem, was so um einen herum passiert. Und da wird einem echt nicht langweilig !! Da wir hier im Moment nicht viel erleben, möchten wir euch einfach mal unsere Wahrnehmungen völlig wertfrei niederschreiben !!! Vielleicht findet sich der Ein oder Andere ja wieder bzw. hat diese Szenarien auch schon erlebt. Wir werden diesen Betrag einmal ohne Bilder online stellen, damit …

weiterlesen

Senegambia Beach Hotel ein Hotel für Tierfreunde

Mit diesem Beitrag wollen wir euch die Tierwelt im Senagambia Beach Hotel ein wenig näher bringen. In den Hotelbeschreibungen der Reiseveranstalter wird die Tiervielfalt im Hotel hervorgehoben. Diesen Beschreibungen können wir uneingeschränkt zustimmen !!! Man hat echt das Gefühl, dass man sich in einem Naturreservat befindet. Fast von jedem Zimmer aus kann man Affen beim Spielen und Klettern beobachten. Selbst am Strand rennen sie einem ständig über den Weg und man muss aufpassen, dass sie einem nicht die Bananen klauen. Das ist uns auch schon so gegangen. Wir haben gerade 5 Bananen gekauft, 2 davon gegessen und wir beobachten wieder …

weiterlesen

Der Pauschaltourist als Mitglied der Handtuch Mafia

Nun sind wir ja die letzten Jahre immer in kleinen gemütlichen Resort’s untergekommen. Da es hier in Gambia nur sehr wenige und weit verstreute Lodges gibt, hatten wir uns dazu entschieden, mal wieder einen Pauschalurlaub zu buchen. Dabei mussten wir in den feststellen, dass uns viele Dinge abhanden gekommen sind, die wir ehrlich gesagt auch nicht vermisst haben. Das fängt schon Morgens am Buffet an. Da heißt es schon am frühen Morgen Schlage stehen, am Kaffee, am Brot, an den Spiegeleiern. Und alle verbreiten irgendwie eine Hektik, die wir eigentlich gar nicht wollen. Es ist laut und irgendwie wird man …

weiterlesen

Kulinarische Köstlichkeiten in Gambia

In diesem Beitrag widmen wir uns den kulinarischen Köstlichkeiten, die den Touristen hier in Gambia erwarten. Wir werden ein paar Gerichte vorstellen, die wir schon gegessen haben. Fangen wir mit DOMODA an. Domoda ist eine Erdnusssoße, zu der wahlweise Geflügel, Fleisch oder Fisch gereicht wird. Dazu gibt es dann Reis oder Pommes. Im touristischen Gebiet sind es beim Hühnchen meistens die Filets, die es dazu gibt. In ländlichen Gebieten kann schon mal ein zerhacktes Federvieh auf dem Teller liegen. Das Essen schmeckt lecker, ist teilweise sehr fettig. Die Erdnusssoße ist in keinem Fall mit der Asiatischen zu vergleichen, da hier …

weiterlesen

Ein Ausflug zum Frisör

Es ist mal wieder so weit….Bibo’s Haare sind so lang, dass ihm die netten Damen aus dem Schönheitssalon am Strand schon Extensions einflechten möchten! Was liegt da näher, als einen einheimischen Frisör aufzusuchen, um die Haarpracht ein wenig zu stutzen. Das soll ja wohl möglich sein !! Aber wer uns kennt, der kann ja wohl annehmen, dass wir nicht den nach westlichem Standard eingerichteten Salon im Hotel nehmen !! Nein, bei uns muss es was Anderes sein !!! Wir fragen Kaba, wo er denn immer zum Frisör geht oder ob er einen Guten kennt. Natürlich kennt er einen und somit ist …

weiterlesen

My Gambian Family……

Wir sind eingeladen ! Eines Abends kommt Kaba (wer den Reisebericht bis jetzt verfolgt hat weiß, dass es unser Tourguide ist) im Chillis auf uns zu und meint, er hat seiner Mutter bescheid gesagt, dass wir morgen vorbei kommen, sie besuchen ! Na das lieben wir ja…Entscheidungen über unsere Köpfe hinweg zu treffen, ohne zu fragen !!! Was  machen wir jetzt. Kaba ist ein Schlauer!! Wirklich !!!! Er ist nett, zuvorkommend, freundlich und überhaupt nicht aufdringlich !!! Aber er hat es auf seine Art raus, zu versuchen, dir das Geld aus der Tasche zu ziehen !!! Ihm geht es nicht …

weiterlesen
Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen