monatliches Archiv

Bottle-Beach

Koh Phangan – Lohnt sich ein Schnorchel Ausflug überhaupt noch

25.09.2014 (Koh Phangan, 33 Grad, bewölkt) Wenn wir schon einmal hier sind und diesmal einen richtigen Relax-Urlaub machen, muss natürlich auch ein wenig Abwechslung her. Wir haben zwar schon vor 3 Jahren die Schnorcheltour gemacht, aber wir wollen mal sehen ob sich etwas verändert hat. Vor drei Jahren waren wir ja schon nicht begeistert, aber wir lassen uns überraschen. Wir sind gut gerüstet und haben alles soweit wasserdicht verpackt. Diesmal haben wir einen längeren Film über die Tour gedreht, sodass die Ausbeute an Bildern eher mäßig ist. Die Tour mit 3 Schnorchel-Stopps, Kajak fahren und Mittagessen kostet jetzt 950 THB …

weiterlesen
Ausflug-2-Koh-Phangan-05

Koh Phangan – Mit dem Roller von Thongsala nach Thong Nai Pan Yai

22.09.2014 (Koh Phangan, 33 Grad, teilweise bewölkt) Heute ist unser zweiter Tag, an dem wir mit dem Roller unterwegs sind. Wir starten wieder bei uns im Resort und fahren über die Insel nach Thong Nai Pan Yai. Wer sich jetzt die Zeit nehmen möchte, kann sich wieder unser gedrehtes video ansehen. Wer das nicht möchte, der schaut sich einfach die Bilder an….   Wie wir gerade feststellen müssen, haben wir von der Anreise gar keine Fotos gemacht. Ok, wenn man die ganze Zeit mit der GoPro Hero 3+ * beschäftigt ist, kann das schon mal in Vergessenheit geraten. Außerdem gibt es …

weiterlesen
Koh-Phangan-Motorbike-08

Koh Phangan – Mit dem Roller über die Insel ist teilweise schon abenteuerlich

21.09.2014 (Koh Phangan, 32 Grad, leicht bewölkt) Obwohl wir in den letzten Jahren immer wieder an Armen und Beinen verbundene andere Reisende getroffen haben, die sagten, dass sie mit dem Roller auf Koh Phangan auf die Fresse gefallen sind, starten wir diesmal selber das Abenteuer : „Mit dem Motorbike über Koh Phangan“. Laut dem „Reiseführer“ Phangan.info, der hier überall kostenlos herumliegt, haben die Schürfwunden an Armen und Beinen der Touristen inzwischen einen eigenen Namen bekommen: „Koh Phangan Tattoo“. Ist natürlich ein toller Name, den wir nicht auch noch auf unserer Seite schreiben wollen. Wir sprechen mit Connor, ob er eine seriöse …

weiterlesen
Blackmoon-Culture-06

Koh Phangan – Blackmoon Culture – Party an einer echt geilen Location

23.09.2014 (Koh Phangan, 33 Grad, bewölkt) Da wir diesmal zu einer ungünstigen Zeit nach Koh Phangan gereist sind, verpassen wir die Fullmoon Party. Aber die Party’s gehen ja hier nicht aus. So gibt es hier immer was zu feiern. Koh Phangan hat neben den unendlich vielen Chill Out Bars auch viele Party Location, die professionell den Urlaubern das Geld aus den Taschen ziehen. Diesmal versuchen wir es mit der Techno-Veranstaltung „Blackmoon Culture„. Die Location liegt mitten in den Bergen hinter Baan Tai. Der Weg  dort hin ist schon mit Hinweisschildern gepflastert. Aber wir persönlich raten mal von der Fahrt mit dem …

weiterlesen
Anreise-Koh-Phangan-Bangkok-Airways-08

Mit Bangkok Airways von Chiang Mai nach Koh Samui und dann mit der Fähre nach Koh Phangan

20.09.2014 (Chiang Mai, 33 Grad, sehr schwül, später Koh Samui / Koh Phangan, 34 Grad, sonnig, leichter Wind) Heute müssen wir leider die Thapae Gate Lodge in Chiang Mai verlassen ! Aber es geht ja jetzt nach 2 Wochen Schwüle endlich ans Meer. Die Unterkunft auf Koh Samui, das „The Blue Parrot“ * Resort, haben wir auch schon im Vorfeld für 2 Wochen reserviert. Auch hier waren wir vor 3 Jahren schon einmal und wir waren sehr zufrieden. Mal schauen, wie es diesmal wird. Noch ein herrliches Frühstück bei Olaf genießen und schon steht unser Taxifahrer neben uns. Völlig ungewöhnlich, er …

weiterlesen
Thapae-Gate-Lodge-Logo

Chiang Mai – Thapae Gate Lodge – Unsere Unterkunft für 2 Wochen

07.09. – 20.09.2014 Da wir im Jahr 2011 schon einmal bei Olaf und Fon in der Thapae Gate Lodge * genächtigt hatten und sehr zufrieden waren, haben wir diese Unterkunft für unseren Aufenthalt wieder gewählt ! In den letzten drei Jahren ist die Thapae Gate Lodge * zu einer kleinen grünen Oase geworden. Gemütlich kann man hier in der Stadt entspannen. Hier nun einige Bilder vom Außenbereich. Dort kann man gemütlich im Schatten sitzen und essen oder es sich einfach nur gut gehen lassen !!! Aber es gibt auch gemütlich „Chill Out“ Bereiche. Oben auf dem Bild eine kleine Bücherecke und ein …

weiterlesen
Terracotta-Garden-16

Chiang Mai – Der versteckte mystische Terracotta Garden

19.09.2014 (Chaing Mai, 30 Grad, schwül) Olaf fragte uns eines Morgens, ob wir schon mal im Terracotta Garden waren. Ne, waren wir natürlich noch nicht !! Dabei handelt es sich wohl einfach um einen Lagerplatz einer Firma, der so langsam zu ein Attraktion heranwächst. Er beschreibt uns den Weg und wir machen uns auf die Suche nach dem Plätzchen, was bei den kleinen Gassen ohne Namen nicht ganz einfach ist. Für alle die, die sich nicht sicher sind, ob sie das finden, haben wir mal die Koordinaten notiert: 18°46’54.8″N 98°59’14.8″E Am einfachsten findet ihr den Weg, wenn ihr bis zum …

weiterlesen
Hot-Spring-Chiang-Mai-01

Chiang Mai – Hot Springs – hier stinkt’s !!!

18.09.2014 (Chiang Mia, 33 Grad, schwül) Teil 3 Mit immer mehr schmerzenden Beinen geht es zur letzten Besichtigung unseres heutigen Tages. Den „Hot Springs“ von Chiang Mai. Nur 15 Minuten Fahrt nach unseren Stopps am Handicraft Market sind wir auch schon angekommen. Hier dürfen wir wieder einmal 100 THB ( 2,40 Euro) Eintritt p.P. zahlen. Für einen kurzen Besuch vielleicht ein wenig viel, aber im Normalfall kann man den ganzen Tag hie rauf dem Gelände verbringen. Wir nehmen uns aber eine Stunde Zeit, um uns hier mal umzusehen…. Der Eingangsbereich ist schon nett gemacht… Danach kann man sich dann aussuchen, welchen …

weiterlesen
Handicraft-Market-09

Chiang Mai – Handicraft Market oder auch Strasse. Braucht kein Mensch !

18.09.2014 (Chiang Mia, 33 Grad, schwül) Teil 2 Uns schmerzen die Beine, das ist unglaublich, aber wir haben es uns schon vorher gedacht. Wir Antisportler ! Aber unser nächster Programmpunkt ist der „Handicraft Market„. Das ist nichts Anderes, als eine stadtauswärts führende Straße, an der sich sehr viele Firmen angesiedelt haben. Hier gibt es in jeder Fabrik einen „Showroom“ und die dazugehörigen Fertigungsstätten, die man dann besichtigen kann. Nur darf man hier überall keine Fotos machen. Unser erster Stop ist in der Schmuckfabrik GESM. Wir werden von einem Begrüßungskomitee wie Staatsgäste am Eingang empfangen. Anschließend werden wir gefragt, wo wir …

weiterlesen
Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen