Tallink-Silja-CityCruise

3 Städte, 3 Schiffe, 4 Tage – Die Tallink Silja Triangle City Cruise

Wer sich für die Triangle CityCruise von Tallink Silja entscheidet, der sollte sich im Vorfeld bewußt sein, dass es sich bei dieser Reise wahrlich nicht um eine Wellness-Reise handelt.

Ihr werdet vielmehr tolle Städte, interessante Schiffe kennenlernen und mit vielen tollen Eindrücken überschüttet.

Hier findet ihr jetzt eine Zusammenfassung unserer 5-tägigen Auszeit :

1. Anreise Stockholm

Von Berlin aus habt ihr 3 interessante und günstige Möglichkeiten, direkt nach Stockholm zu fliegen.

Um die Zeit voll auskosten zu können, würden wir euch Air Berlin empfehlen, da hier die Flugzeiten am Besten sind.
Wenn ihr jetzt noch frühzeitig bucht, dann könnt ihr es schaffen, den Hin- und Rückflug für unter 100 Euro zu ergattern.

Air-Berlin-Stockholm

2. Arlanda Airport nach Stockholm

Der Arlanda Airport liegt gut 36 Kilomter nördlich von Stockholm und es gibt eine direkt Zugverbindung zum Hauptbahnhof von Stockholm.

Der Arlanda Express fährt die Strecke mit ca. 200 Km/h in 20 Minuten, wobei die Züge im 20-Miuten-Takt fahren.

Auf dem Flughafen gibt es zwei Haltestellen, die gut ausgeschildert und erreichbar sind:

  • Arlanda South (Terminal 2, 3, 4)
  • Arlanda North (Terminal 5)

Die Tickets für den Arlanda Express kosten ca. 25 Euro (pro Person & Fahrt).

Der Preis hört sich im ersten Moment sehr hoch an. Wenn man ihn aber mit den zu zahlenden Taxipreisen vergleicht, dann seid ihr hier wirklich noch günstig dran!

Am Besten bucht ihr die Tickets über die Interseite.

Da wir unsere Tickets auch hier gebucht haben, sind wir wieder einmal mit einer neuen Ticketvariante konfrontiert worden.
Wenn ihr sie mit eurer Kreditkarte bezahlt, dann könnt ihr sie euch auf die Karte buchen lassen.

Dabei müsst ihr nur in dem Feld „Ticket delivery“ die Auswahl auf „Paymend card“ setzen und schon ist eure Kreditkarte auch euer Ticket für den Zug !
Wenn der Schaffner dann die Fahrscheine kontrolliert, gebt ihr einfach eure Kreditkarte hin, er liest euch eurer Namen vor und alles ist gut.

Selbstverständlich könnt ihr die Tickets auch ganz normal an einem Automaten kaufen und mit der EC-Karte bezahlen.

So erreicht ihr ganz entspannt den Hauptbahnhof von Stockholm.

3. Hauptbahnhof Stockholm zum Terminal

Das Schiffsterminal von Tallink Silja befindet sich in Stockholm / Värtahamnen.
Dieses Terminal liegt ca. 5 Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt.

Wie immer habt ihr auch hier mehrere Möglichkeiten, das Terminal zu erreichen:

  • mit dem Taxi (ist teuer)
  • mit dem Zubringerbus (geht schnell)
  • zu Fuß (ihr braucht Zeit)

Wie wir ja schon geschrieben haben, ist das fahren mit dem Taxi sehr kostenintensiv. Deshalb haben wir uns auf der Anreise für den Zubringerbus entschieden, da unsere Zeit doch knapp bemessen war.

Direkt nach der Ankunft mit dem Arlanda Express braucht ihr nur ein Stockwerk höher fahren und schon befindet ihr euch am Busbahnhof von Stockholm.

Hier gibt es viele verschiedene Schalter für die ihr euch eine „Wartenummer“ ziehen müsst.
Sucht euch den Schalter für den „Zubringer Tallink Silja„, zieht euch eine Nummer und wartet, bis die Nummer angezeigt wird.
Anschließend dürft ihr p.P. 60 SEK ( ca. 6,37 Euro) bezahlen und auf den Bus warten.

Auf dem Rückweg haben wir uns für die Variante „zu Fuß“ entschieden, da wir 7 Stunden Zeit hatten, uns Stockholm anzuschauen.

Der Weg ist entspannt und ihr könnt ein ganz normales, ruhiges Stadtleben erleben.

Lesetipp: Was ihr in 7 Stunden in Stockholm sehen könnt (Beitrag folgt)

 4. Stockholm-Helsinki mit der „Silja Serenade“

Da der Zubringerbus direkt vor dem Terminal hält, ist es nicht schwer, den direkten Weg zum Einchecken zu finden.

Wir sind experimentierfreudig und checken an einem Automaten ein.

Das geht ganz einfach.
Reservierungsnummer und Kontrollnummer eingeben, auf weiter drücken und schon fallen euch die Bordkarten entgegen.

Jetzt schnell auf das Schiff, die Kabine suchen, beziehen und das Schiff erkunden.

12 Decks, 6 Bars, 7 Restaurants auf der „Silja Serenade“ sind einfach zu viel, um alles in 16 Stunden Überfahrt von Stockholm nach Helsinki zu erkunden.

Wir genießen die herrliche Sonne an Deck und machen es uns später in der Bar gemütlich und genießen das Kreuzfahrtfeeling für die nächsten Stunden.

Lesetipp: Mit der „Silja Serenade“ von Stockholm nach Helsinki

Tallink-Silja-Serenade

5. Stopover in Helsinki

Nachdem wir eine ruhige Nacht auf der Silja Serenade verbracht und die Einfaht in den Hafen von Helsinki genossen haben, legt das Schiff pünktlich an.

Wir nennen diesen Abschnitt „Stopover“, da wir nur 5 1/2 Stunden Zeit haben, uns einen Überblick über Helsinki zu verschaffen.

Wie ihr es von uns ja schon gewohnt seid, nutzen wir wieder einmal eine Stadtrundfahrt mit „Hop on – Hop off„.

Diese Variante ist mit 25 Euro p.P. wahrlich nicht die billigste Lösung die Stadt zu erkunden, bietet uns persönlich aber die Möglichkeit, in kurzer Zeit viel von der Stadt zu sehen, ohne dass wir uns Gedanken machen müssen, wo sich sehenswertes befindet.

Somit haben wir die meiste Zeit im Bus verbracht und die Stadt angeschaut.

Aber es würde etwas falsch laufen, wenn wir nicht doch noch einige Kilometer zu Fuß zurückgelegt hätten, bevor es mit der Fähre weiter nach Tallinn geht.

Lesetipp: Eine Stippvisite in Helsinki (Bericht folgt)

Helsinki

6. Fähre von Helsinki nach Tallinn

Helsinki und Tallinn liegen 80 Kilometer von einander entfernt und die Fähre „Tallink Shuttle Star“ schafft diese Strecke in 2 Stunden.

Auch hier klappt das Einchecken am Automaten, wie schon einmal oben beschrieben, völlig problemlos.

Was sollen wir jetzt zum Schiff sagen?
Es ist eine Fähre.

Von den Finnen wird das Schiff mehr als „Butterfahrt“ genutzt. Wer jetzt die Preise in Finnland für alkoholische Getränke und Zigaretten kennt, der wird sich vorstellen können, was sich auf dem Schiff angespielt hat.

Überall wurde der Alkohol in vollen Zügen genossen und die Stimmung und Lautstärke steigerte sich von Minute zu Minute.

Wir haben uns teilweise gefühlt wie auf einem Partydampfer.

Zum Glück war das Wetter klasse und wir haben doch noch ein einigermaßen ruhiges Plätzchen auf dem kleinen Sonnendeck gefunden, wo wir die Überfahrt genießen konnten.

Lesetipp: Von Helsinki nach Tallinn mit der „Tallink Shuttle Star“

Tallink-Silja-Star

7. 2 Nächte im Tallink Spa & Conference Hotel

Nachdem wir froh waren, das Partyschiff verlassen zu können, haben wir uns auf den kurzen Fußmarsch zum Tallink Spa & Conference Hotel * gemacht.

Der Empfang an der fast gläsernen Rezeption war freundlich und das Einchecken ging sehr schnell.

Nachdem wir unsere Zimmerkarten (Nr. 489) erhalten hatten, fiel uns der riesige verglaste und überdachte Innenhof des Hotels auf.

Aus jeder Etage konnte man einen Blick auf den großen Wellness und Spa Bereich werfen.

Da man überall beim Baden im riesigen Poolbereich beobachtet werden kann, ist es Geschmacksache, sich in dieser Umgebung wohl zu fühlen.
Für uns wäre es nichts gewesen, in der Poollandschaft zu entspannen.

Die Gänge zu den Zimmern sind hell und freundlich.
Aber der Architekt scheint einen kleinen Fetisch für wechselndes Licht zu haben, da sämtliche Lampen in stetiger Regelmäßigkeit die Farbe wechselten.

Das Zimmer war geräumig, sehr sauber und wir hatten einen Blick auf das Kreuzfahrt-Terminal.
Entsprechend dem Spa-Angebot war das Bad ebenfalls äußerst geräumig und mit allem ausgestattet, was für einen angenehmen Aufenthalt benötigt wird.

Eine Enttäuschung für uns war das sehr mäßige Frühstücks-Buffet, welches für ein 4-Sterne Hotel unserer Meinung nach, unterirdisch war.

Hier scheinen die 4 Sterne vermutlich ausschließlich für das Spa-Angebot vergeben worden zu sein.

Lesetipp: Tallin – Tallink Spa & Conference Hotel

Tallink-Spa-Conference-Hotel

8. Faszinierendes Tallinn

Da das Hotel ideal gelegen ist, erreichen wir nach ein paar hundert Metern den nördlichen Bereich von Tallinn’s Altstadt.

Schon nach wenigen Minuten sind wir in unserem Element.
Wir lieben Altstädte!

Überall gibt es herrlich alte Gebäude, kleine verwinkelte Gassen und Wege.

Hier sind wir den ganzen Tag zu Fuß unterwegs und kommen aus dem Staunen und Fotografieren gar nicht mehr raus.

Die Altstadt ist wirklich der Hammer !

Am zweiten Tag gönnen wir uns wieder einmal eine Rundfahrtenticket von „Hop on – Hop off„, da wir noch mehr von der Stadt sehen möchten.

Die Tickets kosten hier 15 Euro p.P (für 24 Stunden) und es gibt drei verschiedene Routen, die man fahren kann.

Die rote und blaue Route sind interessant und führen teilweise durch das Zentrum von Tallinn.

Wir sind auch die grüne Route gefahren, die wir uns hätten sparen können, weil sie zum größten Teil durch Wälder führt, die wir uns auch zu Hause anschauen können.

Wer aber vom alten Fernsehturm aus einen Blick über Tallinn werfen möchte, der muss diese Route notgedrungen fahren.

Tallinn hat uns mit seiner Altstadt in den Bann gezogen.
Eine tolle Stadt mit freundlichen Menschen.

Lesetipp: Was du dir in 2 Tagen Tallinn anschauen musst (Bericht folgt)

Tallin

9. Tallinn – Stockholm mit der „Romatika“

Die Tallink Silja „Romatika“ legt in Tallin um 18.00 Uhr ab.

Überpünktlich erreichen wir den Pier, checken wieder ein und können schon um 16.00 Uhr das Schiff entern.

Das Schiff ist nicht ganz so groß wie die „Silja Serenade“, aber unheimlich gemütlich.
Hinzu kommt noch, dass kaum Passagiere an Bord sind, sodass wir unsere Rückfahrt in aller Ruhe auskosten können.

Aber auch hier gibt es wieder 9 Decks, 6 Bars und 5 Restaurants, die wir erkunden können.

Durch die wenigen Passagiere herrscht eine himmlische Ruhe und überall sind zu jeder Zeit schöne Sitzplätze zu bekommen.

Den Abend lassen wir diesmal im Revue-Theater ausklingen.

Nach einer unruhigen Fahrt erreichen wir Stockholm am nächsten Morgen wieder bei bestem Wetter.

Lesetipp: Mit der Tallink Silja „Romantika“ von Tallinn nach Stockholm

Tallink-Silja-Romatika

10. Unser Fazit

Wer in kurzer Zeit viel sehen möchte und gut zu Fuß ist, der wird an dieser Reise seine Freude haben.

Stockholm hat, genauso wie Tallinn, eine faszinierende Altstadt, in der sich ein langer Spaziergang auf alle Fälle lohnt!
Es sind einfach zwei tolle Städte, die ihr wirklich besuchen solltet.

In Helsinki hätten wir sehr gerne noch mehr Zeit verbracht, aber unser Interesse an einen nochmaligen Besuch ist geweckt.

Die „Silja Serenade“ hat mit seiner großen Promenade schon richtiges Kreuzfahrtfeeling erzeugt.

Wir haben unsere Auszeit jedenfalls in vollen Zügen genossen und den Kopf frei bekommen.

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

 

Klarstellung:

Wir wurden zur Citycruise mit der Tallink Silja Line eingeladen. Vielen Dank für die Fahrt in den hohen Norden und die Übernachtung in Tallinn! Die hier dargestellte Meinung ist davon unbeeinflusst und selbstverständlich komplett unsere eigene.

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

*Affiliate Link (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

6 Kommentare

  1. Na da bin ich ja gespannt, bin gerade auf der Symphony auf dem Weg nach Helsinki. Lege auf eigene Kosten noch ne Nacht dann in Helsinki ein, war mit zu wenig Zeit, da direkt nachmittags weiter zu fahren.

    Auf Tallin bin ich auch gespannt, bleibe dann gleich zwei Nächte und habe so einen echten Tag zur Erkundung. Das Busticket gilt 24 Stunden? Das wäre natürlich optimal, abends noch eine Runde, am nächsten Tag dann zwei ;-)

    LG
    Hubert (der dann nach der Rückkehr nach Stockholm noch den Kurztrip nach Riga dran hängt ;-)

    • Hallo Hubert,
      also für Helsinki hätten wir wirklich gerne noch länger gehabt !!
      Und Tallinn ist echt der Knaller !!
      Das Ticket ist 24 Stunden gültig !
      Es reicht dann für eine Übernachtung voll aus !!
      Und mit Riga hast du dann ja noch eine interessante Stadt mit im Programm !!

      Wir wünschen dir viel Spaß und schönes Wetter, damit du die Städte genießen kannst !!

      Liebe Grüße
      Bibo & Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen