Abreise / Singapur I

17./18.02.2012

Berlin, 4 Grad plus, stark bewölkt

Hallo liebe Leser,

wie soll ich jetzt wieder anfangen ???
Immer die gleiche Frage am Anfang !!!

Also….die letzten 6 Monate sind wie im Fluge vergangen, sodass unsere Abreise schneller näher rückte, als angenommen !!
Wir waren diesmal sowas von entspannt, dass wir erst am letzten Tag ( ich selber noch Stunden vor der Abreise ) gepackt haben !!!

Aber unsere Entspanntheit wurde noch kurz auf die Probe gestellt, da unser Inlandsflug wegen dem Streik in Frankfurt gestrichen wurde.
Es wendete sich aber alles zum Guten ! Wir durften schon um 18.20 Uhr fliegen, anstatt um 19.00 Uhr.
Das ist ja noch mal gut gegangen !!!

Unser Freund Roland hat uns gegen 15.00 Uhr dann schon zum Flughafen Tegel gefahren, wo von Hektik und Verspätungen nichts zu spüren war.
Bibo der Fuchs steuerte natürlich gleich mal den Lufthansa-Schalter an, um einfach mal zu horchen, ob wir noch was machen müssen, wegen unserer Umbuchung …und so…..
Die nette Dame am Schalter meinte dann…“geht mal locker am Schalter 8 vorbei…da geht schon eine Maschine um 16 Uhr…vielleicht kommt ihr ja mit….man weiß ja nie…was man hat, hat man !!“

Wir sind dann also gemütlich zum Schalter geschlendert und haben das Personal dann erst einmal in Unruhe versetzt, da der gute Mann nicht so wirklich wusste was er mit uns machen sollte.

Aber wir sind ja schon im Urlaub und nach guten 20 Minuten stand dann fest, dass wir schon mit der 16 Uhr-Maschine nach Frankfurt dürfen. Unser Gepäck wurde auch gleich auf den nächsten Flug nach Singapur durchgecheckt.

Einen kleinen Haken hatte das Ganze dann doch… …. der Bibo muss von der Tanja getrennt sitzen….. …..es gab keine zusammenhängenden Plätze mehr !!!
Ob der das ausgehalten hat…..ihr werdet es später noch erfahren…

So, noch schnell eine geraucht und wir können Euch das erste Foto präsentieren.

Warten auf den Abflug
Warten auf den Abflug

Und nach dem ersten Foto folgt das Zweite auch sogleich. Das ist unser Airbus A 320 – 200, in dem wir unglaubliche 3 Reihen im MITTELSITZ auseinander gesessen haben !!!!

Airbus A 320 - 300 der Lufthansa
Airbus A 320 – 300 der Lufthansa

Nach sage und schreibe 45 Minuten Flug und einem Freigetränk sind wir dann sicher in Frankfurt gelandet und haben uns mal wieder eine Kippe in den wirklich gut gelüfteten Boxen gegönnt.

Raucherbox wir qualmen
Raucherbox wir qualmen

Auch hier in Frankfurt war echt „tote Hose“……von dem Streik war nichts zu merken !!!

Wat fängt man nun bei einer Umsteigezeit von 4,5 Stunden an ???
Na, man geht was essen…aber nur, wenn man auch was findet außer FastFood !!!
Ey, wir sind da fast ne Stunde rumgetigert, bis wir nen Restaurant “ Käfers“ gefunden haben.
Wir haben dann noch einmal gute „deutsche Küche“ genossen…Wiener Schnitzel und Käsespätzle……

Bibo und das Schnitzelchen
Bibo und das Schnitzelchen

Aber auch diese Wartezeit haben wir mit noch einem kleinen Bierchen rum bekommen.
Wir waren auch schon ganz aufgeregt, da wir diesmal mit dem A 380 fliegen durften !!
Viele Berichte haben wir ja schon gesehen, aber so in „natura“…da waren wir schon gespannt !!!

Und das mit den Rissen in den Flügeln machte mir auch nicht ganz so große Sorgen ( Tanja da schon ein wenig mehr ), denn ich hätte im Notfall ein wenig mit Panzerband in silber aushelfen können !!!

So und da ist er nun…der A 380 der Lufthansa, der auf uns wartet….

A 380 der Lufthansa...ach ja....steht ja drauf
A 380 der Lufthansa…ach ja….steht ja drauf

Wir waren von der Großzügigkeit im Innenraum überrascht ! Selbst der Bibo konnte mal aufrecht stehen !!!!!

Hier noch ein Bild vom Entertainmentsystem, wo der Start vom Leitwerk live übertragen wurde…..

Flugzeug vom Leitwerk aus gesehen
Flugzeug vom Leitwerk aus gesehen

Der Flug zog sich unendlich hin !!!
Warum ???
Absolut keine Ahnung !!!
Wir hatten ausreichend Beinfreiheit und die Liegeposition war eigentlich auch ok. Aber die Zeit wollte nicht vergehen !!!
Vom Essen konnte man nicht fett werden, aber wir sollen ja auch nur die 11,5 Stunden überleben !!! 

Wir sind dann nach einer rumpliegen Landung um 16.55 Uhr in Singapur aufgeschlagen !!!!

Auch hier führte und der erste Weg wieder in die „Smokers-Box“ ( welche nicht wirklich belüftet war ), um dann anschließend über altbackend wirkende Auslegware in Richtung Immigration zu wandern.

schöner Teppich in Singapur
schöner Teppich in Singapur

Hier durften wir auch noch einmal ganze 45 MInuten verweilen, bis wir ins Land einreisen durften….
Unser Rucksäcke hatten in der Zeit schon unendliche Kreise gedreht, sodass sich ein unbekannter Helfer gefunden haben muss, um sie von ihrem Drehwurm zu befreien, denn sie lagen schon am Rand der Gepäckausgabe.
Wir dann Richtung Zoll….und….jau, wir sehen nicht gerade vertrauenserweckend aus….also müssen unsere Rucksäcke zum Röntgen !!!
Aber an der Salami, dem Senf und dem Schinken für unsere Unterkunftsgeber im Khao Yai Nationalpark hatten sie nichts auszusetzen und wir durften alles wieder an uns nehmen !!!

Wir machen uns gleich auf den Weg zur U-Bahn ( MRT ), wo wir so eine EZ-Link-Karte für 15 SGD ( 9 € ) holen.

Nach 9 Stationen haben wir unser Ziel dann auch schon fast erreicht !!
Wie man das von uns aus dem letzten Jahr schon kennt ( jau, es hat sich wirklich nichts geändert !!! ) machen wir uns auf den Fußweg zum Hotel !!!

we are walking to the Hotel
we are walking to the Hotel

Wir haben jetzt hier ca. 25 Grad und es ist von der Luftfeuchtigkeit her doch angenehm !!!!!
Nach ca. 10 Minuten haben wir dann unser Hotel Aqueen Lavender erreicht und präsentieren euch nun hier und jetzt das Zimmer…..
Kostet pro Nacht incl. Frühstück…..102 Euro ( jau ist ein Schnäppchen )

das Bett
das Bett
die Küche
die Küche
der Übergang zum Bad
der Übergang zum Bad
das Bad
das Bad

Wie ihr das ja schon aus dem letzten Jahr von uns kennt ( natürlich meinen wir jetzt die, die unseren letzten Bericht auch schon verfolgt haben ), sind wir im Zimmer erst einmal schnell geplatzt, haben uns eine kleine “ Dosendusche“ gegönnt und sind auch schon auf die Piste !!!!

Unser erster Weg führte uns zur Metro, da wir den Weg schon kannten und sind dann bis zur Station “ Raffles Place“ gefahren.
Dann sind wir in Richtung „Boat Quay“ gelaufen !!!
Da wir es nun schon so gegen 19 Uhr hatten, herrschte auch Dunkelheit, was unsere ersten Eindrücke nur noch vertiefte !!!
Obwohl hier am Samstag Abend Himmel und Menschen unterwegs waren, war es doch unheimlich ruhig !!!
Eine wirklich entspannende und faszinierende Ruhe !!!

Wir möchten Euch ein paar Eindrücke in Form von Bildern präsentieren, obwohl wir wirklich wissen, dass sie nicht das wiedergeben können, was wir an diesem Ort gefühlt haben !!!

Boat Quay
Boat Quay
Haus mit bunten Fenstern
Haus mit bunten Fenstern
immer noch Boat Quay
immer noch Boat Quay

Wir haben uns dann an einem Stand noch ein „selbstgebasteltes Eis “ gegönnt !!
Jau, der gute Mann zaubert aus einem Block Eis, ein in Waffel gebettetes Stückchen für jeden.

klingelingeling...der Eismann ist da !!!!
klingelingeling…der Eismann ist da !!!!

Nachdem wirt dann das Eis genossen haben, sind wir im „Central Square “ eingetaucht.
Hier gibt es viele stylische Schuppen zum Abzappeln, die auch schon ordentlich besucht waren !!
Wir konnten leider keinen Blick erhaschen, da wir mit unsern kurzen Hosen und Flip Flops nicht wirklich passend angezogen waren !!!
Aber wir wollten auch nicht wirklich dort rein !!!!
Hier noch eine Impression vom „Central Square „.

Central Square
Central Square

Danach sind wir dann über den “ North Boat Quay “ in Richtung „Fullerton Road “ gelaufen, um uns dann in einem der schönen, am Wasser gelegenen Restaurants niederzulassen.

Impression
Impression

Hier haben wir dann allerhand verschiedene Köstlichkeiten genießen dürfen.
Geschmeckt hat es wirklich erstklassig !!!!

Aber die Preise haben uns dann doch ein wenig den Atem geraubt !!!

Wir haben für unser köstliches Mal dann doch incl. 3 Bier a 0,5 Liter ….210 SGD ( ca. 125 Euro ) bezahlt !!!!!!

immer schön freundlich
immer schön freundlich
unser Festmahl zur Ankunft
unser Festmahl zur Ankunft

Gegen 00.30 Uhr sind wir dann aufgebrochen um mit den MRT nach Hause zu fahren !!!

Na, nüscht war !!!!

Die U-Bahn fährt hier nur bis 23.18 Uhr !!

Also haben wir uns ein Taxi genommen und durften noch einmal 10 SGD ( 6 Euro ) für die Heimfahrt berappen !!!

Und so ging ein schöner, ereignisreicher Tag mit einem Temperatursprung von guten 20 Grad zu Ende !!!

Wir haben ihn auf jeden Fall genossen !!!!

Bis morgen….winke…winke…..

Gruß aus Singapur

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.