Ausflug nach Premantura

Tag 11 – 01.09.2010

Hallo,

sooo, dann will ich mal weiter machen…..
Im Moment drehen wir gerade ein Video nach dem Anderen, sodass ich so langsam den Überblick verliere…..
Aber egal, jetzt kommen wir zu gestern….
Wir sind insgesamt ca. 58 Kilometer gefahren ….. jau, ist in diesem Jahr echt nicht viel, aber wir haben auch noch nicht herausbekommen, weshalb das so ist !!!
Wir haben uns auf den Weg in Richtung Premantura gemacht.
Wir waren zwar im letzten Jahr schon da und haben dann aber an der einen „Badestelle“ wieder umgedreht. Diesmal wollten wir bis an den äußersten Zipfel fahren….
Achso, eins hab ich ja noch ganz vergessen….. man erlebt in einer Gruppe immer wieder richtig gute Geschichten….. :-)

Hier ein Beispiel : Eier kochen :-)

Person A : legt die Eier ins kalte Wasser, lässt sie eine bestimmte Zeit drin und die Eier sind gut ( ziemlich weich  )
Person B : legt die Eier ins kochende Wasser, lässt sie eine bestimmte Zeit drin und die Eier sind gut ( seeeehr weich )
Person C : legt die Eier ebenfalls ins kochende Wasser, lässt sie aber seeeehr lange Zeit drin und die Eier sind HART !!!!

Das ist immer ein lustiges Morgengespräch !!!
Nun kommen aber noch Person D und E ins Spiel !!!! Wäre ja sonst auch zu einfach…..
Person D ist die Eier gerne so….. Das Eiweiß fest und das Eigelb noch weich !!!
Person E ist die Eier aber nur, wenn sie komplett „hart“ sind !!!!

Nach dieser Vorgeschichte, ist es heute morgen dann zu einem „Eklat““ gekommen…… Person D hatte beobachtet, wie die Anderen ihre Eier geöffnet haben und meinte dann nur….“ soooo weich ess ich das Ei nicht !!!“

OK, dann gibt es da ja noch eine Lösung…

Irgendwo stand mal geschrieben, dass man Eier auch mit der Kaffeemaschine kochen kann !!!
Sprich…man legt die rohen Eier in die Kaffeekanne, wenn der Kaffee durchgelaufen ist, dann sind die Eier auch fertig !!!
Nun ja, das mag ja klappen, wenn die Kaffeemaschine einigermaßen schnell ist und die Eier wirklich roh !!!!

Hier nun ein Foto, wir wir noch 2 Eier nachgekocht haben :

 

Das Problem war nur, dass die Maschine noch soooo lange gebraucht hat, dass man mit dem Ei jemanden hätte erschlagen konnte !!!
Aber es hat geschmeckt !!!
Soviel zum Thema Eier kochen….

Weiter im Text….

Wir machen uns gegen 09.00 Uhr auf den Weg in Richtung Premantura und wollen kurz bei einer Buggyvermietung, die wir im letzten Jahr gefunden haben , vorbei schauen..

 

Nach einem kurzen Gespräch, in dem uns der Besitzer sein Leid über die lieben Mitmenschen geklagt hat, sind wir weiter Richtung Süden…

Wir kannten ja nur unsere Karten vom Navi und wußten ja nicht, was uns erwartet….

Wir kamen also plötzlich an eine Mautstelle an :

Wir hatten Glück, das wir nur für Quad bezahlen mußten…

Auf den zugelassenen Wegen haben wir uns dann ein schönes Plätzchen gesucht…

Von der Wasserseite aus gesehen…

Wir sind dann noch weiter zur „Safari Bar“ um etwas zu trinken…

Die Bar...
Die Bar…
unsere Sitzecke...
unsere Sitzecke…

Noch ein paar Bilder von der restlichen Bar…

So sah es hinter der Bar aus…

Danach ging es dann wieder in Richtung Heimat …..

Wir mussten um 15.00 Uhr beim Reifenhändler sein, da Pauly’s Reifen zu dem Zeitpunkt dort sein sollten….

 

Jau, waren sie auch. Es waren aber absolute Offroad-Reifen, mit denen wir nun überhaupt nichts anfangen konnten.

Der Händler verstand unser Problem und sagte zu, dass er die Reifen wieder umtauscht und wir am Freitag richtige Straßenreifen bekommen.

Wie schon geschrieben, haben wir viel Videomaterial zur Verfügung.
Ich hab jetzt hier nur nicht die Lust noch stundenlang Filme zu schneiden. Das Schreiben der Berichte dauert schon lange genug..
Deshalb hier noch mal nen Video einfach ungeschnitten….

http://www.youtube.com/watch?v=iJqmAujWoR0&hd=1

Gruß

bibo

Kilometerstand heute : 18212 KM

gefahrene Kilometer heute: 58 KM

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (52), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack hinaus in die weite Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen