Bangkok Tag 4

22.03.2013 – Bangkok – 37 Grad, sonnig

Hallo,

heute lassen wir es wieder ganz ruhig angehen.
Wir stehen so gegen 08.00 Uhr auf, frühstücken ganz gemütlich, bevor wir den zweiten Anlauf starten, den Amulett-Markt zu finden.
Aber diesmal nehmen wir ja den Reiseführer mit . ;-)

Wieder geht es mit dem Expressboot bis zur Station Nr. 9 und am Palast vorbei.
Diesmal machen wir aber mehr Fotos. Das hatten wir gestern in unserer Laune echt vergessen !!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Park gegenüber dem Königspalast ( Sanam Luang )

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Statue an einer Kreuzung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Straße am Palast

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

schöne Grünanlage an der Sanam Chai Road

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lak Muang Schrein

Wieder geht es am Lak Muang Schrein und dem Verteidigungsministerium vorbei und anschließend kreuz und quer durch kleine Seitengassen in Richtung Golden Mount.
Diesmal ist es wirklich einfacher, da wir ja den Reiseführer mit Stadtplan haben.
Am Rathaus vorbei geht es an einem kleinen Klong entlang, bis wir an der alten Stadtmauer ankommen.
Jau geschafft !!!

Wir haben es geschafft!!!
Hier wissen wir wieder wo wir sind !!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diebstahlsicherung oder wie halte ich einen Parkplatz frei ?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

rechts ist das Rathaus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

die alte Stadtmauer

Gegenüber von der alten Stadtmauer befindet sich der Wat Ratchanatda.
Links am Rande des Geländes befindet sich der Amulett-Markt.
Heute ist nicht viel los. Es sind ca. 50 % der Geschäfte geöffnet. Aber uns reicht die Auswahl um eine Zeit lang stöbern zu können.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Amulett Markt am Wat Ratchanatda

Hier finden wir auch ein paar schöne Anhänger und 3 Buddha-Figuren aus Metall gegossen, die wir auch käuflich erwerben.
Viele dieser Anhänger haben wir schon an diversen Ständen gesehen.
Wir können nur sagen, dass diese Anhänger hier wesentlich billiger und die Auswahl viel größer ist als auf sämtlichen Märkten, die wir bis jetzt besucht haben.
Nachdem wir unsere Einkäufe getätigt haben und nun ca. 10 Kilo mehr zu schleppen haben, ist unser Tageswerk eigentlich vollbracht.
Also zurück und die Einkäufe erst einmal im Zimmer bunkern.
Der Weg dort hin müsste ja nun allen Mitlesern bekannt sein.

Im Guesthouse gibt es einen leckeren Kaffee und einen kleinen Snack.
Dann sehen wir raus und stellen fest, dass es auf der anderen Seite noch einen Wat und eine chinesische Pagode gibt, welche wir noch nicht besucht haben.
Wir waren eigentlich noch nie genau gegenüber auf der anderen Flussseite.
Also auf, auf…wir haben es ja erst ca. 13.00 Uhr.

Wir laufen also los in Richtung River City, müssen aber erst noch schnell im 7/11 ein paar Getränke kaufen, damit wir nicht austrocknen.

Bibo ist gerade auf dem Weg zur Kasse…da steht ein Europäer, der ihn angrinst, als ob er ihn kennen würde.
Bibo kennt ihn nicht !!!
Plötzlich meinte er : “Bibo & Tanja ???”
Ja, sind wir.
Wir haben nur noch Fragezeichen in den Augen !!!
Wir quatschen kurz und er meint, dass er unsere Reiseberichte gelesen hat und heute ebenfalls im River View Guesthouse eingezogen ist.
Ey, der nächste Knaller in diesem Urlaub !!!
Wir verabreden uns zu einem Bierchen bei uns im Restaurant und setzen unseren Weg verwundert fort.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fähre am Si Phraya Pier

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

die andere Seite

Am Si Phraya Pier fahren wir für 3,5 THB ( ca. 8 Cent ) p.P. auf die andere Seite vom Fluss.
Dort tauchen wir in einen riesigen Markt ein.
Man, hätten wir das gewusst, dann hätten wir nicht immer so weit fahren müssen !!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Markt direkt neben dem Millenium Hilton Hotel

Da wir von hier keine Straßenkarte haben, halten wir uns immer rechts und sollten dann schon ankommen.
Auf dem Weg durch kleine Gassen kommen wir an dem alten Pong Patchamit Fort vorbei.
Der ganze obere Teil wird als Gärtnerei genutzt, sodass wir nur von der Mauer ein Foto gemacht haben.
Weiter geht es über kleine Nebenstraßen.
Leider können wir nicht sagen, wie die Tempel hießen, denn die Namen standen nur in thailändischer Schrift an den Gebäuden.
Somit können wir euch nur die Bilder ohne Beschreibung zeigen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Pong Patchamit Fort

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leider war der Wat geschlossen. Deshalb gibt es auch keine Fotos von innen.
Nachdem wir uns genug umgesehen haben, laufen wir wieder ganz gemütlich zurück zum Pier und nach einer ausgiebigen Dusche treffen wir uns mit unserem unbekannten Reiseberichtleser, der uns im 7/11 angesprochen hat.

Er heißt Volker und kommt aus Oberbalzheim.
Volker hat unsere Reiseberichte gelesen und anhand unserer Beschreibung das River View Guesthouse ausgewählt.
Wir verbringen einen sehr schönen lustigen Abend zusammen.
Es wird natürlich viel über Thailand und seine noch anstehende Reise geredet.

Volker schreibt seinen Reisebericht unter :

5 Wochen Thailand Norden und Süden

Da Volker das erste Mal in Thailand ist, kann er von unserem Reiseende noch ein wenig profitieren.
Er bekommt diverse Karten, einen Regenschirm, Mückenspray und noch ein paar Kleinigkeiten, die ihm auf seiner Reise noch hilfreich sein könnten.
Also Volker, von hier aus wünschen wir dir auch weiterhin eine gute Reise und werden diese dann in deinem Reisebericht verfolgen !!!

Leider müssen wir den gemütlichen Abend abrupt gegen 23.00 Uhr beenden, da das Restaurant mal wieder schließt und die Angestellten wegen uns keine Überstunden machen möchten.

Dies ist leider unser letzter Abend in Bangkok, sodass wir den Sonnenuntergang noch intensiver genießen !!!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Sonnenuntergang über Bangkok

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abendstimmung über Bangkok

Bevor wir uns ins Bett verziehen, genießen wir unsere letzte nächtliche Zigarette auf dem Balkon unseres Zimmers und lassen noch einmal den nächtlichen Blick über den Chao Phraya auf uns wirken.

Morgen geht es leider wieder Richtung Heimat !!!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen