Hot-Spring-Chiang-Mai-01

Chiang Mai – Hot Springs – hier stinkt’s !!!

18.09.2014
(Chiang Mia, 33 Grad, schwül)

Teil 3

Mit immer mehr schmerzenden Beinen geht es zur letzten Besichtigung unseres heutigen Tages.
Den „Hot Springs“ von Chiang Mai.

Nur 15 Minuten Fahrt nach unseren Stopps am Handicraft Market sind wir auch schon angekommen.
Hier dürfen wir wieder einmal 100 THB ( 2,40 Euro) Eintritt p.P. zahlen.
Für einen kurzen Besuch vielleicht ein wenig viel, aber im Normalfall kann man den ganzen Tag hie rauf dem Gelände verbringen.

Wir nehmen uns aber eine Stunde Zeit, um uns hier mal umzusehen….

Der Eingangsbereich ist schon nett gemacht…

Hot-Spring-Chiang-Mai-02

Hot-Spring-Chiang-Mai-03

Danach kann man sich dann aussuchen, welchen Weg man einschlagen möchte.
Rechts rum oder links rum…ist egal…alle beiden Wege führen zu den heißen Quellen.

Hot-Spring-Chiang-Mai-04

Hot-Spring-Chiang-Mai-05

Und nach wenigen Metern sind die heißen Quellen auch schon zu hören und vor allem zu riechen….
Es stinkt hier nach faulen Eier…bäääähhhhh…..

Hot-Spring-Chiang-Mai-06

Hot-Spring-Chiang-Mai-07

Hot-Spring-Chiang-Mai-08

Bibo muss natürlich wieder voll in die stinkende Brühe laufen um Fotos zu machen….

Hot-Spring-Chiang-Mai-09

Hot-Spring-Chiang-Mai-10

Ob das Wasser nun aus der Tiefe kommt, oder es durch die Rohrleitungen einfach in die Luft geschossen wird, wissen wir nicht.
Aber uns hat der Geruch einfach nicht gefallen und wir sind schleunigst davon.
Das gesamte Gelände lädt aber zum Verweilen ein.

Viele kleine Kanäle mit 105 Grad heißem Wasser durchziehen das Gelände und überall sind gemütlich Plätze eingerichtet, wo man sich auch für länger niederlassen kann.

Hot-Spring-Chiang-Mai-14

Hot-Spring-Chiang-Mai-15

Hot-Spring-Chiang-Mai-16

Mit unseren geschundenen Beinen müssen wir es natürlich auch einmal versuchen und kochen unsere Füße in dem heißen Wasser gar.

Hot-Spring-Chiang-Mai-17

Ganz schön heiß die Brühe…
In der Nähe der Fontänen befinden sich kleine Verkaufsstände, an denen man Eier erwerben kann, die man dann nach „Anleitung“ in dem Wasser gar kochen kann.
Wir haben es sein lassen und uns noch weiter auf dem schön angelegten Gelände umgeschaut.

Hot-Spring-Chiang-Mai-11

Hot-Spring-Chiang-Mai-12

Hot-Spring-Chiang-Mai-13

Hot-Spring-Chiang-Mai-18

Und zwischendurch muss ja auch mal ein bisschen Ruhe und Spaß sein.

Hot-Spring-Chiang-Mai-19

Na, wo sind wir denn ??

Hot-Spring-Chiang-Mai-20

Jetzt fast zum Schluss noch eines von Tanja’s Blumenbildern und der Besuch der Hot Springs in Chiang Mai ist zu Ende.

Hot-Spring-Chiang-Mai-21

Bis jetzt hatten wir ja mit dem Wetter, trotz Regenzeit, richtig viel Glück.
Zwischendurch immer mal ein Schauer, aber pünktlich zu unseren Besichtigungen hatten sich die Regenwolken wieder verzogen.
Jetzt, auf dem Heimweg, ziehen wieder dicke schwarze Wolken auf.

Hot-Spring-Chiang-Mai-22

Im Guesthouse angekommen, regnet es aus Eimern, unsere Handtücher, die wir zum Trocknen auf dem Balkon hatten, sind pitschenass.
Wir schreiben also erst einmal am Reisebericht und gehen dann zum Nachtmarkt um etwas zu essen und uns ordentlich die Füße massieren zu lassen !!!
Das ist eine Wohltat !!!

Völlig fertig fallen wir heute ins Bett.
Morgen gibt es dann nur noch zwei kleine Ausflüge zu Fuß, bevor es dann mit Bangkok Airways weiter über Koh Samui nach Koh Phangan geht.

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen