Chumpon Tag 1

03.09.2011

Prachuap Khiri Khan, 32 Grad, sonnig

Hallo,

heute durften wir mal wieder ausschlafen ( 06.45 Uhr ).
Man, man, man, da hat man Urlaub und die innere Uhr spielt einem solche Streiche.
Heute liegt nicht wirklich viel an. Da wir ja unsere Bahnfahrkarten schon vor 2 Tagen gekauft hatten, haben wir den Vormittag zum Gammeln, da unser Zug erst um 12.28 Uhr geht.
Somit vertrödeln wir den Vormittag mit frühstücken und Kaffee trinken.
Auf unserer Suche nach einer Unterkunft im nächsten Ort ( Chumpon ) sind wir auf das M.T. Resort gestoßen.

In unserer Planung sieht es ja so aus, dass wir bis nach Chumpon wollen, um von dort aus mit der Fähre weiter nach Koh Tao zu fahren.
Da die Fähranleger alle ziemlich weit außerhalb liegen, haben wir uns für das o.a. Resort entschieden, da es direkt neben dem Fähranleger der Gesellschaft Lomprayah liegt und wir somit nicht so eine Anfahrt haben.
Daraus resultiert auch, dass wir nicht um 04.00 Uhr aufstehen müssen, um die Fähre um 07.00 Uhr zu bekommen, da wir ja so früh wie möglich auf Koh Tao sein wollen.

Ich hab also ne Mail an das Resort geschickt, ob noch Zimmer frei sind.
Warum ??
Der Fähranleger von Lomprayah liegt 29 Kilometer außerhalb von Chumpon und die einfache Taxifahrt kostet 350 THB.
Da wär es natürlich blöd, auf “blauen Dunst dort hin zu fahren, um dann festzustellen, dass alles voll ist !!!

Ich bekam auch innerhalb einer Stunde eine Antwort, welche folgenden gekürzten Inhalt hatte:

“Dear Mit freundlichen Grüßen “

…………..ja, wir haben 2 Bungalows frei, wir freuen uns.

Wir waren froh, dass es klappt und ich hab mir erstmal nichts weiter bei gedacht.
Wir sind dann also gegen 11.00 Uhr bei 32 Grad und strahlendem Sonnenschein aufgebrochen und weil ja richtig geizig sind, die ca. 2 KM zum Bahnhof zu Fuß gelaufen.

das Bild kennen wir ja schon vom Hinweg...die Fische lagen schon wieder da und nicht immer noch.. :-))

das Bild kennen wir ja schon vom Hinweg…die Fische lagen schon wieder da und nicht immer noch.. :-))

Wir erreichten gegen 11.45 Uhr den Bahnhof und ich hab schon geunkt, dass der Zug bestimmt erst um 12.45 Uhr kommt.
Booaaaahhh, hab ich mir böse Blicke eingefangen !!!!
Aber ich sollte recht behalten, er fuhr um 13.00 Uhr im Bahnhof ein !!
Strike !!!
Wir also wieder rein in den Zug Nr. 43 und auf geht die Fahrt nach Chumpon.
Ich hab wieder am Reisebericht geschrieben. Das Bild hatten wir ja schon, nochmal ersparen wir es euch.
Kurz vor Chumpon wurde der Himmel immer dunkler und es begann zu regnen !!
So ein Scheiß !!!
Können wir nicht wieder umdrehen ???
In Prachuap war es soooooo schön !!!!
Egal, wir können es nicht ändern !!!
Wir haben den Zug noch nicht verlassen, als gefühlte 50 “Schlepper” auf uns einstürzen und fragen wo wir hin wollen, wo wir schlafen usw., usw……

FINDUNGSPHASE !!!!

Nach nicht einmal 10 Minuten ist der Bahnhof wie leergefegt. Es steht nur noch ein “Schlepper” neben uns, das partout nicht gehen will.
Ich komm mit ihm ins Gespräch und ich frage ihn, was eine Taxifahrt zum o.a. Resort kostet.
Antwort : 350 THB
Richtige Antwort !!!!!
So steht es auch im Reiseführer. Ich schlage ein.
Tanja kommt vom Klo und wir brauchen Zigaretten.
Wir also rein in den Bahnhofskiosk und fragen nach Zigaretten.
Jau, haben wir.
Marlboro kosten 100 THB !!
WAS ???
In den letzten fast 3 Wochen haben wir pro Schachtel 78 THB bezahlt !!!
Touristenhochburg eben, kostet alles mehr !!
Da wir keine mehr haben und auch nicht wissen wo wir noch welche bekommen kaufen wir 1 Schachtel.
Halsabschneider !!!
Wir satteln unsere Rucksäcke und stiefeln zum Taxi, laden alles ein und nach nicht mal 200 Metern der erste 7/11 Supermarkt !!!
Na Bibo haste dich mal wieder angeschissen ???
Hier kosten die Zigaretten auch nur 78 THB !!! LOL…..

Bahnhof Chumpon

Bahnhof Chumpon

Aussicht auf die Hauptstraße ( vorne links wieder unser "Minitaxi" )

Aussicht auf die Hauptstraße ( vorne links wieder unser „Minitaxi“ )

Sicht zurück auf den Bahnhof

Sicht zurück auf den Bahnhof

Viel sehen wir von der Stadt nicht !! Schade !!!
Aber sie scheint doch etwas größer zu sein, mit zweispurigen Ausfallstraßen !!

Chumpon, der Regen hört langsam auf

Chumpon, der Regen hört langsam auf

Wir sitzen wieder ein wenig eingequetscht im Taxi und warten, dass die 29 Kilometer ein Ende haben !!!

diesmal nicht die 3 von der Tankstelle….die 3 im Urlaub !!!!

Bibo übermannt unterwegs die Müdigkeit

Bibo übermannt unterwegs die Müdigkeit

Da diese kleinen Taxen irgendwie keine Höchstgeschwindigkeit fahren ( hier ging mal der Tacho und zeigte gute 45 Km/h an ) erreichten wir irgendwann das Resort.

der Eingang zum Resort

der Eingang zum Resort

der Weg zum Strand

der Weg zum Strand

Wir bezogen dann unser kleines Einfamilienhaus für die nächsten 2 Nächte !!! Es war sauber und gemütlich !! Aber die Dielen haben geknarrt wie Sau !!!
Wenn man nachts auf den Pott musste, war der Andere wach, da konnte man machen, was man wollte !!!

Unser Haus......für 900 THB die Nacht.....

Unser Haus……für 900 THB die Nacht…..

....mit spartanischer Ausstattung.....

….mit spartanischer Ausstattung…..

Jetzt werden natürlich wieder welche sagen booooaaahhh, sooooo viel Geld für so ne kleine Hütte.
Stimmt, aber exklusive Lage kostet nun mal ein wenig mehr.

Denn der Anleger und die Fähre sind in Sichtweite…..

…..und hier ist es absolut ruhig !!!
Wir sind die einzigsten Gäste hier und haben den ganzen Strand für uns alleine !!!

Kein Mensch zu sehen !!!!

linksseitig vom Resort

linksseitig vom Resort

rechtsseitig vom Resort

rechtsseitig vom Resort

dazwischen die Fähren

dazwischen die Fähren

Wir genießen einfach die Ruhe, lauschen dem Rauschen des Meeres, essen hervorragend und nicht so scharf !!
Außerdem gibt es dazu ein paar Fläschchen Bier !!!

ist das gemütlich hier !!!

ist das gemütlich hier !!!

Wir schreiben noch am Reisebericht….bis plötzlich der Hausherr erscheint und fragt, ob wir noch was bestellen wollen !!!
Na klar wollen wir !!!
Wieso, gibt es nachher nichts mehr ??
Neeeee, wir schließen jetzt und das ist dann die letzte Bestellung !!
Ey, das darf doch nicht war sein…es ist jetzt 20.00 Uhr und der Ladens schließt !!
Ok, wir ordern noch 6 Bier, bekommen sie in einer Kühlbox hingestellt und der Hausherr zeigt uns noch die Lichtschalter, wo wir später das Licht der Terrasse löschen können !!!
Na Chef, dann schlaf mal gut !!!!
Wir schreiben noch unseren Reisebericht zu Ende…….

…..trinken unser Bier nur schluck- und nicht flaschenweise ( macht keinen Spaß !!!! ) und löschen dann gegen 22.30 Uhr das Licht und begeben uns bei absoluter Stille zur Nachtruhe.

Noch ein Tipp:

Im Resort gibt es einen W-LAN Zugang über CyberPoint.
Dazu müßt ihr Karten für 100 THB kaufen, auf welchen Zugangsdaten aufgedruckt sind.

Kein Problem soweit.
Es gibt 2 Arten von Karten:

1. eine rote kleine Karte
2. ein ca. 5 x 10 cm großes Stück Papier

Beide kosten 100 THB …NUR die rote hat eine Laufzeit von 2 Stunden und 20 Minuten.
Und jetzt kommt es, mit dem Stück Papier könnt ihr 24 Stunden surfen !!!!

Jetzt ratet mal, welche Karte wir zuerst gekauft haben !!!;-)

So, dann werden wir mal ein wenig die Äuglein pflegen und schauen was der morgige Tag bringen wird !!

Gruß aus Chumpon

Bibo, Tanja & Ralle

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen