über den Wolken zwischen Bangkok und Chiang Mai

Der Dreamliner bringt uns nach Chiang Mai

07.09.2014
(Bangkok 29 Grad, schwül)

So, angekommen sind wir nun…und die erste Zigarette nach 9 Stunden dreht ganz schön im Kopf.
Dazu noch ein gutes kaltes „Singha“ – Bier ….und der Tag fängt an…man, dreht das alles im Kopf !!

Aber wir haben ja noch einiges zu erledigen…

Wir (als Reiseblogger) brauchen ja eine SIM-karte für die Handy’s, sonst klappt das ja mit Instagram und Twitter nicht !
man, scheiße…sind wir von der Technik abhängig…wir haben doch Urlaub !!! ;-)

Spaß beiseite !!

Jetzt gibt es bei AIS direkt am Flughafen die „Traveler-SIM“….
Die kostet 549 THB ( 13,10 Euro) inklusive Internetflat für 30 Tage !
Da kann man ja nun als „Reisender“ nicht meckern ! Oder ?

Also kaufen wir uns schnell die Karten.
So schnell, wie die Mutti da hinter dem Tresen die Karten in unseren Handys gewechselt hat, können wir nicht mal den Laptop starten !!
Ehrlich !!

Wir vertreiben uns wieder einmal die Zeit mit Rauchen und dem Beobachten von Menschen.
Wieder müssen wir feststellen, dass viele von den Reisenden am Flughafen echt unter Stress stehen !!

Ob sie nun angekommen sind oder einfach nur weiter reisen entzieht sich unserer Kenntnis !

Also irgendwann wird dann unser Flug aufgerufen und wir sind schnell am Schalter.
Durch die Fenster können wir schon einen riesigen Flieger sehen.

Boing 787-8 Dreamliner von Thaiairways

Wir wundern uns schon, warum das so ein großer Flieger ist, da beim letzten Mal ein weitaus kleines Flugzeug am Gate nach Chiang Mai stand !
Wir denken uns nichts weiter dabei und machen uns auf den Weg zum Flieger.

Zuerst sind wir von der Business Class beeindruckt, da wir durch die erste Tür einsteigen dürfen.
Das Ganze kommt uns zwar schon ein wenig komisch vor, aber was soll man schon denken ?

Nachdem wir Platz genommen haben (Platz 50 A/B), geht uns dann doch ein Licht auf !!

Warum ?
Sehr selbst !

Entertainment im Dreamliner Boing 787-8

Da steht es geschrieben…. Boing 787

Man, das ist doch der nagelneue Flieger von Boing (ok, die Pannen vergessen wir jetzt einmal !!).
Wir sind echt platt, dass ThaiAirways auf einem Flug von ca. 1 Stunde solch einen großen Flieger einsetzt.

 

Wir hatten ja damals, beim Buchen der Flüge schon überlegt, ob wir die 100 Euro Mehrpreis in Kauf nehmen und über München fliegen damit wir mal im Dreamliner sitzen können, haben es aber dann doch verworfen !

Somit sitzen wir unverhofft in diesem Flugzeug.

Echt bequem, müssen wir sagen !!
Und die Beinfreiheit für Bibo ist erste Sahne !!
Einfach geil !

Nach Erreichen der Flughöhe gibt es auch schon Kaffee und was zu Essen !!
Jau, die Damen vom Service müssen schnell machen, denn der Fug dauert ja nur ca. 1 Stunde….
Kaum oben, geht es schon wieder in den Landeanflug !

Also schnell das Happen-Pappen weggedrückt…

Essen bei der Kurzstrecke der ThaiAirways

 

Sagen wir mal so…. lecker und vergleichbar mit Turkish Airlines war es nicht !!

Aber wir waren über die Kleinigkeiten im Flieger echt überrascht.
Die technischen Spielereien sind ja schon genial !!

Die Fenster sind erste Sahne, um Fotos zu machen (ok, der Flieger ist nagelneu).
Aber der Oberhammer ist, dass es keine Schiebeklappen mehr gibt, die die Fenster komplett dicht machen.

Jetzt kann man per Knopfdruck die Scheiben verdunkeln, aber trotzdem noch was sehen !!
Einfach genial !!
Wir haben mal versucht, das Ganze auf Fotos festzuhalten, was uns aber nicht wirklich gelungen ist, da es auf dem zweiten Bild in echt wesentlich dunkler ist.

Fenster in der Boing 787-8 Dreamliner

 

Das ist der „normale“ Ausblick. (unten kann man noch teilweise den Regler erkennen).
Und nun kommt die „abgedunkelte“ Vaiante…

abgedunkeltes Fenster in der Boing 787-8 Dreamliner

Wie wir von Olaf im Guesthouse später erfahren haben, haben die Passagiere der ersten Flüge, alle Fenster verdunkelt, sodass im Innern der Anschein entstand, dass Nacht ist.
Somit wurde Innenbeleuchtung angeschaltet, die dann wechselweise in zig verschiedenen Farben strahlte !
Das konnten wir leider nicht mit erleben.

Aber der Flug war ruhig, das Wetter klasse !
Deshalb kommen jetzt noch ein paar Fotos aus der Luft !!

Flug von Bangkok nach Chiang Mai mit ThaiAirways

über den Wolken zwischen Bangkok und Chiang Mai

über den Wolken zwischen Bangkok und Chiang Mai

Wir konnten uns einfach nicht satt sehen an den Wolkengebilden am Himmel und haben unendlich viel Fotos gemacht!
Vielleicht sind diese ja später einmal auf Facebook zu sehen…schauen wir mal !!!

Wie das nun mal so ist, sind wir schneller am Ziel, als wir denken (schlummern) können !
Inzwischen sind wir gut 27 Stunden unterwegs und haben mehr schlecht als recht geschlafen…

Und wir freuen uns  riesig, als der Landeanflug beginnt.

Landeanflug Chiang MaiLandeanflug auf Chiang Mai

Landung Chiang MaiLandung in Chiang Mai

Soooooo, nun sind wir endlich am Ziel angekommen !!!
Insgesamt 28 Stunden unterwegs und 3 Flüge später sind wir echt geschafft aber glücklich am Ziel angekommen.
Olaf, unser Herbergsvater, hat uns geraten das „Airport Taxi“ zum Festpreis von 120 THB (2,86 Euro) zu nehmen.

Leider haben sie hier die Preise mal wieder ein wenig erhöht (wir wissen nicht, ob es am vollen Flieger lag !)

Also schnell eine geraucht und ab ins Taxi, was uns letztendlich für 160 THB (3,91 Euro) zur Unterkunft gebracht hat.

fast angekommenfast angekommen (der aufmerksame Leser beachte den Laden im Hintergrund ;-) )

Wir haben uns erst einmal ein/zwei Bierchen,sowie etliche Kaffee’s gegönnt und ein wenig mit Olaf gequatscht, bevor wir unser Zimmer bezogen haben !

Danach ging es dann auch gleich auf den „Sunday Night Market“, der fußläufig von unserer Unterkunft aus erreichbar ist.

Einfach herrlich diese Nachtmärkte hier in Thailand !!
Aber dazu schreiben wir einen extra Bericht ! ;-)

Hier noch zwei kleine Impressionen…

Wat im Dunkeln

Impression in Chiang Mai

Inzwischen hatten wir es nun auch schon 20.30 Uhr (nicht vergessen, wir sind jetzt ca. 34 Stunden auf den Beinen) und der Hunder nagt an unseren Magenwänden.
Also stürzen wir in irgendein Lokal, was wir eigentlich gar nicht wollten und bestellen uns “ Toast mit Beef“, „Shrimps“ und „Pad Thai“ mit Chicken.
Ok, war nicht das Beste, was wir in Thailand bis jetzt gegessen haben, aber es füllte die Mägen unserer müden Körper.

Bibo beim Essen

Pad Thai von Tanja

Mit vollen Mägen sind wir dann zu unserem Guesthouse zurück gelaufen und gegen 22.30 Uhr völlig fertig (aber wirklich völlig fertig) ins Bett gefallen !!
Uns hätte man wohl raustragen können, so gut haben wir in unserem Zimmer geschlafen !!

So, wir sind angekommen !

Und wer jetzt die Bilder vom Zimmer vermisst, der muss sich noch ein wenig gedulden, denn darüber gibt es einen eigenen Bericht !!!

Und was es mit dem Laden im Hintergrund auf sich hat…tja, lasst euch einfach überraschen und bleibt bei uns !!!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.