Müggelturm Vorplatz

Der Müggelturm in Berlin – Aussicht ins Grün

Heute machen wir mal weiter in unserer „Serie“ – Erkunde deine Heimatstadt ! ;-)

Da wir „geschäftlich“ unterwegs waren, kamen wir mal wieder (wir wissen nicht wie oft schon) an der Einfahrt zum Berliner Müggelturm vorbei.

Ein spontaner Entschluss war gefasst, einmal die 126 Stufen zur Aussichtsplattform zu laufen.

Nachdem der Müggelturm in den letzten Jahren sehr durch die Nichtbewirtschaftung gelitten hat, ist nun wieder „Land in Sicht“.

Seid gut 3 Monaten sind ordentliche Sanierungsarbeiten erkennbar und wir sind gespannt, wie sich das Projekt in der Zukunft entwickelt.

Wenn der Turm fertig ist, dann werden wir natürlich noch einmal einen Bericht nachlegen.

So, dann beginnen wir einmal unseren Bilderundgang.

An der Hauptstraße findet man dieses schöne Schild:

Hinweisschild zum Müggelturm
Danach folgt dann eine gemütliche Fahrt durch den Wald, bis sich der Weg gabelt. Hier findet man links einen Parkplatz !
Rechts geht dann die Straße für den Lieferverkehr weiter. Ein offizielles Befahren ist leider verboten, sodass man die letzten Meter zu Fuß zurücklegen muss !

HINWEIS:
Aus zuverlässiger Quelle wissen wir, dass hier auf dem Parkplatz öffter mal Autos aufgebrochen werde !!!
NEHMT ALSO ALLE WERTSACHEN AUS DEM AUTO !!!!!!

Müggelturm ParkplatzLinks der Parklatz

Müggelturm Parkplatz
Fußweg zum Müggelturmnoch 200 Meter bis zum Ziel

Nach einem leichten Anstieg und 200 Meter weiter steht man dann auf dem Vorplatz des Müggelturm.

Müggelturm Vorplatz
Im Moment kostet der Eintritt 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder.
Bezahlen muss man an dem kleinen Imbiss, der sich auf der linken Siete befindet.

Am Aushang ist angegeben, dass die Eintrittsgelder als Spende für die Sanierung des Turmes genommen werden.
Ob dem wirklich so ist, wissen wir nicht !

Links neben dem Imbiss geht es dann ein paar Stufen hoch, bevor man am Eingang des Turmes steht.

Müggelturm ganz nah
Müggelturm Blick nach oben
Hat man es bis hier hin geschafft, dann kann man jetzt richtig was für seine Bein- und Pomuskeln machen. Stufe für Stufe erklimmen wir die Aussichtsplattform. Einen Aufzug gibt es hier nicht !!!

Oben angekommen, wird man mit einem herrlichen Ausblick auf Berlins Grün entschädigt.

Aber erst einmal schauen wir direkt nach unten :

Müggelturm Blick direkt nach unten
Müggelturm Blick nach unten
Und nun genießt den Ausblick vom Turm !

 Ausblick vom Müggelturm Richtung NordenBlick Richtung Norden auf den Müggelsee mit dem Strandbad

Ausblick vom Müggelturm Richtung NordwestenBlick in Richtung Nordwesten mit dem Ortsteil Friedrichshagen

Ausblick vom Müggelturm nach WestenBlick in Richtung Westen – Ortsteil Köpenick – rechts das Salvador-Allende-Viertel

Ausblick vom Müggelturm nach SüdenBlick in Richtung Süden – Ortsteil Grünau mit der Regattastrecke

Ausblick vom Müggelturm nach SüdostenBlick in Richtung Südosten – Langer See – Ortsteil Karolinenhof

Leider war die Luft ein wenig trüb, sodass die Bilder nicht ganz so der Knaller geworden sind. Aber es ist immer wieder erstaunlich, wie grün Berlin doch „von oben“ ist !! ;-)

Zum Abschluss hier noch einmal ein paar Panoramafotos !

Ausblick vom Müggelturm nach Süden Panoramabild kleinBlick in den Süden (auf das Bild klicken um es in ganzer Größe zu sehen)

Ausblick vom Müggelturm nach Norden Panoramabild kleinBlick in den Norden (auf das Bild klicken um es in ganzer Größe zu sehen)

Ausblick vom Müggelturm nach Südosten Panoramabild kleinBlick in den Südosten (auf das Bild klicken um es in ganzer Größe zu sehen)

Und für die, die mit den Bildern noch nicht ausreichend versorgt sind, hier noch ein kleine Rundumsicht im Video !
Viel Spaß !

Das war dann auch schon unser kleiner Ausflug auf den Müggelturm in Berlin Köpenick.
Es gibt auch in der Heimatstadt immer wieder spannende Sachen zu entdecken !!!

Wir werden weiter machen… ;-)

Ein Ausflug bei gutem Wetter hier hin lohnt sich auf alle Fälle !!!

Hier noch der Standort vom Müggelturm, damit ihr ihn leichter findet !!!

[wpgmappity id=“7″]

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

2 Kommentare

  1. Sehr coole Serie… Werd ich auch mal versuchen. Die eigene Gegend kennt man oft gar nicht so gut.
    liebe Grüsse,
    Simon

    • Hallo Simon,

      jau, da sind wir auch viel zu spät drauf gekommen !!! Man reist jahrelang durch die Welt, schaut sich die tollsten Orte an und die Heimat vernachlässigt man sträflich !! :-(
      Aber wir werden mal weiter machen…

      LG
      Bibo & Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.