Der Viehmarkt von Abuko ist ein Erlebnis

Nach unserem Besuch auf dem Serekunda Market dauerte die Fahrt nicht lange, als plötzlich am Fahrbahnrand die Metzger ihre Läden hatten. Hier durften wir auch leider keine Fotos machen.
Kurze Zeit später hielt der Taxifahrer rechts an und wir standen vor einer unscheinbaren Mauer.

Durch diesen schmalen Durchgang, den man auf dem Bild sieht, gelangt man dann auf den Viehmarkt von Abuku.
Hierher fahren die Bauern aus der Umgebung und bieten ihre Ziegen und Rinder an.
Sie bleiben so lange auf dem Markt, bis sie alle ihre Tiere verkauft haben.
So lange schlafen sie da alle auf dem Platz.

Hier nun die Bilder von Ziegenmarkt

Und nebenan, streng getrennt, befindet sich dann der Rindermarkt.

Dieser Markt war verhältnismäßig harmlos. Wir persönlich möchten hier aber nicht wirklich übernachten !!

LG

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.