01

Duga Uvala – Rakalj – Abenteuer pur

Tag 15 : 05.08.2009

Der Tag 15 sollte unser mutigster und abenteuerlichster Tag werden…
Beim Frühstück hatten wir über die Beschilderung gesprochen und uns ist immer ein Schild aufgefallen mit “ Duga Uvala“……
Dieses Schild stand schon im Landesinneren….also musste es was Besonderes sein……

Los geht es ……

Die gut ausgebaute Straße endete in einer Touristenhochburg, die wir ja nun gar nicht wollten….

Deshalb gibt es auch keine Fotos weiter…. wir haben sofort wieder kehrt gemacht……

Wir wollten Wege, die man fast nur mit dem Buggy befahren kann……….

Wir haben uns gesagt….. wir fahren bis es nicht mehr weiter geht……

Pauly hat sich an die Spitze gesetzt und Wege gefunden, die auf keiner Landkarte verzeichnet sind…….

Zuerst ging es wieder in den Hafen von Krnica… zu einem Gruppenfoto….

Es ging durch Rakalj….

Bis Pauly irgendwann einfach rechts abgebogen ist…….

Plötzlich wurde aus der Teerstraße wieder ein Schotterweg……

Und Pauly hatte einen Weg gefunden, der seines Gleichen sucht…….

Da wir ja schon durch die Berge gefahren sind,wußten wir was so 12 % Steigung oder Gefälle sind……..

Aber das hier hatten wir noch nicht gesehen….

Wir haben mal geschätzt, dass die Wege teilweise 18 – 20 % Gefälle hatten……

Meistens sind wir im 1. Gang gefahren und mussten zusätzlich noch bremsen, damit die Buggies nicht ins Rutschen kommen……

Leider kommt das Gefälle auf den Bildern nicht so gut rüber……

Und los geht es…

Zu dieser Bucht wollten wir…. unbedingt…..

… also weiter geht die Suche nach dem richtigen Weg……

Der Weg war auch wieder falsch…aber schön…….. deshalb wieder bergauf……

Alle sind wieder heil oben angekommen….

Noch zwei Bilder von der tollen Aussicht….

Nachdem wir den Berg wieder erklommen hatten, übernahm bibo die „Führung“…..

Schaut mal, was dann dabei heraus kommt…..

Wir sind dann wieder einfach mal rechts abgebogen…….

Na, was würdet ihr sagen….ist doch genau der richtige Weg für einen Buggy…..

Es geht vorbei an einem Wohnhaus…..

… an einer großen Baustelle…

…. und geht durch den Wald……

…..und irgendwann ist einfach ENDE……

Wir drehen also um und suchen weiter……….

Kurze Besprechung…..

Wieder ein Weg der richtig gut aussieht…..

Wir fahren und fahren……

….. und sind plötzlich hier……

Die Aussicht ist herrlich…..

Der Weg sieht weiterhin gut aus….

Plötzlich halt…….

Warum halten wir hier bloß ?????

Naja, das nächste Bild zeigt warum es nicht mehr weiter geht…..

Zu schmal….. zu steil…….

Kurzes Pläuschchen….

Wieder zurück……..

Einen Weg haben wir dann noch probiert……..

Aber auch Dieser endete wieder in einem Wendemanöver……

Also zurück zum Haus…….

Noch ein paar Kopfsprünge von minibibo…..

Und da Carla ja am nächsten Nachmittag ( 06.08.) wieder abreisen musste, haben wir uns an diesem Abend noch an einem Spanferkel satt gegessen…..

Booooaaaaahhhhh, haben wir geschlemmt !!!!!!

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.