OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Koh Chang IV

13.03.2012

Koh Chang, 36 Grad, sehr schwül

Guten morgen ihr Lieben da draußen !
Wir kommen so langsam in die Entspannungsphase unseres Urlaubs !
Gegen 08.30 Uhr werden wir so langsam wach und lassen den Tag ganz in Ruhe angehen.
Wir gehen um 10.00 Uhr im Warapura Resort frühstücken, da die da so na schöne Terrasse am Meer haben ( tja, da haben wir mal wieder vergessen ein Foto zu machen. Wir schämen uns auch dafür  )
Außerdem steht da ganz groß dran „Free Wifi“.
Ok, kann der Bibo gleich ein wenig am Reisebericht basteln.
Also auf zum Tresen und nach dem Passwort gefragt.
Da drückt mir der Kellner so nen Zettel in die Hand mit Passwort und so…und da steht doch tatsächlich 1 Stunde drauf !!
Na, da schafft der Bibo doch gar nichts. Somit lassen wir es sein und ziehen um in die Bar vom “ Sunflower Resort“, da bis dort hin das Wifi von unserer Anlage gestrahlt hat.
Jau unsere Anlage “ Sea Flower Bungalow“ hat zwar Free Wifi aber kein Restaurant. Und ohne alles (Kaffee und Musik) macht das Reisebericht schreiben ja nun auch keinen Spaß.

Aber wir schreiben nicht am Reisebericht, sondern suchen schon mal nach Verbindungen und Unterkünften für unsere Weiterreise.
Also…nächste Station wird die Insel „Koh Wai“. Da geht ein Speedboot für 400 THB (9,95 Euro) p.P., das eine Stunde braucht. Das Holzboot benötigt 3 Stunden und kostet 300 THB ( 7,46 Euro p.P.)
Somit entscheiden wir uns für die teure Variante.
Da wir anschließend weiter wollen nach „Koh Rayang“ und es auf dieser Insel nur ein einziges Hotel gibt, schreiben wir noch schnell ne Mail, ob wir noch ein Beachbungalow bekommen können. Das wird bestimmt nicht einfach, da wir am Samstag anreisen.
Aber wir lassen uns überraschen.
Bibo fragt noch mal in so einem kleinen Vermittler der Ting Tong Bar nach und alles ist gut.
Die Reise kann wie geplant weiter gehen.
Inzwischen ist es schon so 12.15 Uhr.
Die Sonne knallt !!
Wir also schnell in den Bungalow und die Badesachen angezogen und ab zum Strand !!!
Da muss der Bibo unterwegs noch mal schnell auf’s Klo.
Plötzlich gibt es einen großen Knall und alle Außenwände sind verschwunden !!!

Spaß muss sein !!!
Spaß muss sein !!!

Ja, wie geht es weiter…die Bilder kennt ihr ja schon…den steinigen Weg müssen sie gehen….über diese Brücke werden sie gehen….

Und am mittleren Teil des Strandes machen wir noch einen Strandhändler glücklich, indem wir bei ihm einen Sonnenschirm und zwei Luftmatratzen für 200 THB ( 5 Euro ) leihen.
Weiterhin ersteht der Bibo mal wieder ein passendes Kleidungsstück, damit er hier richtig in das herrschende Umfeld hinein passt.

Love....Peace.....Batik...
Love….Peace…..Batik…

Dann haben wir nichts weiter gemacht, als im Schatten zu liegen und ein wenig die Sonne zu genießen.

unser Plätzchen am Strand..nicht gestellt..da sind so wenig Leute
unser Plätzchen am Strand..nicht gestellt..da sind so wenig Leute

Lonely Beach....der sandige, nördliche Teil
Lonely Beach….der sandige, nördliche Teil

Gegen 17.00 Uhr haben wir dann genug gehabt von der Sonne und sind zum Duschen aufgebrochen.
Pünktlich zum Sonnenuntergang haben wir es dann in die Bar von „Sun Hut Resort“ geschafft ( ihr wisst schon..das Foto mit den Flaggen drauf), denn bis dahin reicht auch wieder das Wifi von unserer Anlage.

Wir genehmigen uns einige Getränke, die auch hier wieder selber geholt werden müssen.
Gegen 22.00 Uhr steht ein Angestellter plötzlich neben mir und meint…:“macht 240 THB „…ohne, dass wir die Rechnung wollten.
Komisch..sowas haben wir ja noch nie erlebt !!!
Ok, wir zahlen.
Bibo hat auch schon 2 Tage vom Reisebericht fast fertig.
Irgendwie komisch hier, Getränke selber holen und die so viel gepriesenen und auch von uns erlebte Freundlichkeit scheint hier in der Ecke ein wenig auf der Strecke geblieben zu sein !!
Nicht immer, aber wir haben das diesmal schon öfter erlebt.
Reisebericht ist fertig, wir verlassen den Laden und werden keines Blickes gewürdigt. Als noch Gäste kommen, zieht der Kellner ( ich nenn ihn mal so ) ein Fresse, das ist unglaublich !!!
Wir sind dann mal weg !!!
Wie schleppen den Rucksack in den Bungalow und drehen noch ne Runde durch das Dorf, um noch nen Absacker zu nehmen.
Nichts, aber auch gar nichts los hier.
Komisch, gestern waren alle Bars voll und heute ???
Ok, der Hunger quält uns ein wenig, sodass wir wieder zum „Lonely Beach Resort“ laufen und uns noch einmal so nen klasse Jumbo Burger mit Bacon & Cheese genehmigen !!!
Dazu gibt es noch nen großes Bier…und der Abend ist schön !!!!!

Hamburger und Bier
Hamburger und Bier

Gegen 01.30 Uhr ist auch hier in dem Laden gar nichts mehr los und wir brechen auf.
Im „Magic Garden Resort“ hämmern noch die Techno Bässe…also hin….
Auch hier nichts mehr los, außer laute Musik.

Na, dann können wir auch schlafen gehen…

Gute Nacht !!

Gruß

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen