Koh Phangan – Der Tag nach der Fullmoonparty

13.09.3011
 
Koh Phangan, 30 Grad, sonnig

Hallo,

morgens im Resort gegen 09.30 Uhr stellen wir fest, dass Licht unheimlich schmerzen kann.
Mach bloß den Vorhang wieder zu !!!!! Ist das hell draußen !!!
Wir versuchen so langsam in die Gänge zu kommen und genehmigen uns wieder unzählige Kaffee !!
Irgendwie muss unser Starterbier gestern schlecht gewesen sein !!!
Wir haben einen Schädel vom Feinsten !!!

Wat machen wir ???
Ok, wir zwingen uns ein Omelette mit Bacon und Käse rein.
Das wird irgendwie alles nicht besser !!
Die Sonne kesselt heute richtig (oder kommt es uns nur so vor ? ).

Wir machen heute NICHTS !!! Wirklich NICHTS !! Außer uns selber zu bemitleiden !!!

Man war das früher schön…..3 Tage feiern….1 Tag ausruhen !!!!
Und was ist heute….1 Tag feiern…..3 Tage ausruhen !!!!

Ja, ja, ja, wir werden alt !!!!

Bibo und Tanja versuchen ihre Köpfe mit Meerwasser zu kühlen und baden erst einmal eine Runde und der Ralle zieht sich in sein klimatisiertes Zimmer zurück.

Das geht ja gar nicht heute…ein Mittagsschläfchen muß her !
Es muss so gegen 13.00 Uhr gewesen sein, als wir uns nach diversen Versuchen mit ordentlichen Fruchtshakes den Wasserhaushalt des Körper’s wieder in den Griff zu bekommen, auf’s Zimmer verziehen und noch mal 3 Stunden abratzen !!!

Aus diesen Gründen können wir euch auch leider keine Bilder liefern !!
Wir wollen Euch mit unseren kläglichen Gesichtsausdrücken nicht erschrecken !!!! Sonst lest ihr ja nicht weiter !!! ;-)

Irgendwann geht es dann ein wenig besser, sodass wir unser schon am Vortag geordertes Abendessen bestellen !!!

Na ratet mal, was es gibt !!!!

Fisch !!!!

Und hier nun das einzige Foto, welches am heutigen Tage entstanden ist…….

wieder sehr lecker wieder sehr lecker

links: White Snapper süß/sauer
mitte: White Snapper mit Red Curry
rechts: unbekannter Fisch mit Garlic & Pepper

Wir haben uns dann am Abend beim Essen doch überwunden noch jeder 2 KLEINE Singha zu trinken, um dann gegen 20.30 Uhr im Zimmer zu verschwinden !!

Ein ganz, ganz toller Tag geht zu Ende……

Bis morgen…..hoffentlich in alter Frische….

Gruß

Bibo, Tanja & Ralle

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.