Koh Phayam Tag 2

14.03.2013 – Koh Phayam – 36 Grad, sonnig

Hallo gesagt,

nach einer völlig ruhigen und entspannten Nacht erwachen wir irgendwann gegen 07.30 Uhr.
Wir genießen schon gleich nach dem Aufstehen die herrliche Ruhe !!!
Nach nem kurzen “Frischmachen” geht es auch schon zum Frühstück.
Nun ja…unser Frühstück besteht inzwischen ausschließlich aus Kaffee.
Wir können diesen Pancake und das American Breakfast einfach nicht mehr sehen !!!
Aber trotzdem ist es wirklich toll hier !!!
Seht selbst !!!

morgens nach dem Aufstehen...das ist doch was !!!morgens nach dem Aufstehen…das ist doch was !!!

brauchst nicht den Kopf in den Sand stecken !!! Sooooo schlecht ist es hier nicht !!!!brauchst nicht den Kopf in den Sand stecken !!! Sooooo schlecht ist es hier nicht !!!!

Wir lassen uns Zeit !! Viiiieeeeel Zeit !!
Irgendwann ( wir wissen nicht mehr wann genau ) erkunden wir den Strand und laufen Richtung Süden !!!
Immer am breiten feinsandigen Strand entlang !!!!!

so langsam kommt die Flutso langsam kommt die Flut

Fischer aus der Ferne beobachtetFischer aus der Ferne beobachtet

so langsam wird es steinigso langsam wird es steinig

aber das Wasser ist auch hier glasklaraber das Wasser ist auch hier glasklar

am Ende des Strandes angekommenam Ende des Strandes angekommen

Wir können jetzt nicht sagen, wie lange es bis zum Ende gedauert hat, aber wir glauben, dass wir so ca. 30 Minuten für dieses Stück gebraucht haben !!!
Hier so im Halbschatten machen wir dann erst einmal ein schönes Rauchpäuschen und beobachten die Krebse, die hier zahlreich in den Felsen krabbeln.

Danach geht es dann wieder zurück in Richtung Norden.
Natürlich am Strand lang !!!!
Und das Wasser wird immer mehr !!!!
So langsam bekommen wir nasse Füße…aber macht nichts…außer Kamera und Zigaretten haben wir nichts bei !!!!

hier sind wir gestern noch mit dem Moped gefahren wordenhier sind wir gestern noch mit dem Moped gefahren worden

An unserem Resort angekommen, machen wir erst einmal eine grooooße Pause.
Dazu suchen wir uns eine der besten Liegen im Schatten aus.

da wo die Handtücher liegen, haben wir gechillt.......da, wo die Handtücher liegen, haben wir gechillt…….

….und diesen Ausblick genossen !!!

Zwischendurch war natürlich immer mal wieder Baden angesagt…bei dem tollen Strand und Wasser einfach ein Muss !!!!
Aber wir sind dann am Nachmittag doch noch aufgebrochen und wollten mal schauen, was ein Roller am Tag so kostet, damit wir die Insel erkunden können.
Wir also zum nächsten Vermieter ( im Resort gibt es leider keine ) und nachgefragt.
Nen Roller kostet 200 THB ( ca. 5,10 Euro ) pro Tag.
Ok, das können wir uns gerade noch leisten.
Und was will er…natürlich Bibo’s Pass !!
Na Phhhh…den Pass geb ich doch nicht her !! Nie im Leben !!!!
Bibo bietet ihm ne Kopie seines Passes an !!
Er winkt ab !!
Ok, dann lassen wir es !!!
Wir können das auch, wie gewohnt, zu Fuß erledigen !!!!

der fast unauffindbare Zugang zum Resortder fast unauffindbare Zugang zum Resort

der Weg zur Hauptstraßeder Weg zur Hauptstraße

eine Hauptstraße auf der Inseleine Hauptstraße auf der Insel

Wir machen uns auf den Weg, die Insel also zu Fuß zu erkunden !!
Aber wir werden eines Besseren belehrt !!!
Es ist nicht wirklich möglich hier etwas zu sehen, ohne einen Roller unter dem Hintern zu haben !!!
Wir laufen ca. 3 Stunden durch die Gegend und haben nichts gesehen…wirklich gar nichts…..außer….Betonwege !!!
Kotz !!!
Bibo hat so die Schnauze voll, dass er morgen vermutlich seinen Pass abgibt, um die Insel mit nem Roller zu erkunden !!!
Mal schauen, ob sein Entschluss Bestand hat !!!!
Wir kehren bedient wieder am Resort ein und bleiben dort auch sitzen und genießen einfach die ruhige Stimmung hier !!!

diese Blume haben wir unterwegs doch gesehendiese Blume haben wir unterwegs doch gesehen

Der Sonnenuntergang ist wieder herrlich !!

Hier ist es klasse !!!
Hier ist es geil !!

Sollen wir wirklich noch weiter nach Koh Chang ???
Wir sind hin und her gerissen !!
Aber wir sind der Meinung, hier haben wir alles richtig gemacht !!!

Die Unterkunft ist klasse !!
Das Essen ist super!!!
Das Personal super freundlich !!!
Das Meer ist toll !!!
Der Strand einmalig !!!!

Wir bleiben !!!
Wir entschleunigen komplett !!!
Wir bleiben einfach die letzten Tage noch hier !!

Kurz nachgefragt, ob wir noch bleiben dürfen…dürfen wir !!!
Klasse !!!!
Also bleiben wir die nächsten 3 Nächte noch hier und genießen die Ruhe !!!

Wir haben entschleunigt !!!
Wir sind zum Stillstand gekommen !!!

Gegen 22.00 Uhr verkrümeln wir uns wieder absolut zufrieden !!!

Bis morgen dann…oder die Tage !!!!!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

(die hier irgendwie angekommen sind !!!!! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen