Koh Sukorn Tag 2

Halli Hallo,

da sind se wieder die Reiseberichteschreiber !!!

06.30 Uhr krabbelt Bibo aus den Federn.
Tanja pennt doch noch bis um 07.00 Uhr.
In der Zeit hat der Bibo schon einen einsamen Strandspaziergang hinter sich .
Wir packen schon mal unsere Schnorchelsachen zusammen ( jau wir haben uns Maske und Schnorchel gegönnt ) und machen uns dann die 10 Meter auf zum Restaurant. Das Frühstück ist inklusive und wir können zwischen 10 Varianten wählen !
Das ist doch was !!
Gegen 09.00 Uhr soll es losgehen.
Wir trinken noch einen Kaffee und schon kommt das Boot angefahren !

unser Boot für die Schorcheltourunser Boot für die Schorcheltour

Mit uns sind noch 4 Russen an Bord. Diesmal sind sie nicht die ganze Zeit am Sabbeln !! Da haben wir ja Glück !! ;-)
Bei spiegelglatter See geht es ganz gemütlich ( wir glauben der Motor dreht in Minimaldrehzahl) immer weiter auf das große weite Meer hinaus!!

...vorbei an bizarren Felseninseln....…vorbei an bizarren Felseninseln….

…bis kurz dahinter dieses kleine Eiland auftaucht und der Bootsführer direkt Kurs auf die Insel nimmt.
Kurz vorher wird der Motor noch weiter gedrosselt und wir gleiten in Richtung Strand.

Hier machen wir unseren ersten Schnorchelstopp.
Also Masken auf und rein ins Wasser !!!
Hier ist nicht viel zu sehen !!
Kaum Fische und auch sonst wirkt das Ganze richtig trostlos !!!
Nicht wirklich schön hier !!
Nach ca. 20 Minuten Fische suchen, klettern wir wieder an Bord und warten auf die Russen.
Die kommen auch bald, sind auch enttäuscht und wir setzten unsere Fahrt wieder in die Richtung aus der wir gekommen sind fort.
Wir steuern auf die ” Rückseite” von Koh Lao Liang an.

Koh Lao Liang ( von hinten )Koh Lao Liang ( von hinten )

Hier auf den Bildern erkennt man auch wie glatt das Wasser ist.
Der Bootsführer steuert das Boot ganz langsam an dem Felsenmassiv vorbei, bis wir an eine “Ecke” kommen.

Wir tuckern gemütlich weiter und ein wunderschöner Strand kommt in Sichtweite !!!

der Strand auf Koh Lao Liangder Strand auf Koh Lao Liang

und noch einmal ganz aus der Nähe.....rechte Seiteund noch einmal ganz aus der Nähe…..rechte Seite

und hier noch einmal die linke Seiteund hier noch einmal die linke Seite

uch hier ist wieder ein Schnorchelstopp.
Das Wasser ist glasklar und es tummeln sich auch allerhand Fische umher.
Kaum sind wir im Wasser ist Tanja auch schon ganz aufgeregt !!!!

so nen großen Fisch hab ich gesehen !!!!so nen großen Fisch hab ich gesehen !!!!

Ja ja, erzähl mal !!!
Wo soll der denn hergekommen sein bzw. wohin ist der soooo schnell verschwunden, dass ihn niemand Anderes gesehen hat ????

Ich seh hier nur so kleines Getier, das aber in Massen !!!
Es ist schon klasse, wenn man sich ganz still im Wasser verhält und von solch einem Schwarm Fische umkreist wird.

mitten drin statt nur dabei !!!mitten drin statt nur dabei !!!

ein Einzelner war auch dabeiein Einzelner war auch dabei

hier noch mal ein Teil des Schwarmeshier noch mal ein Teil des Schwarmes

auch schönauch schön

und ein kleines Pärchenund ein kleines Pärchen

und viele, viele kleine Bunteund viele, viele kleine Bunte

Nachdem wir hier gut eine Stunde geschnorchelt haben, ging es auch schon wieder auf die Rückfahrt.
Die Russen fragten dann noch, ob es nur 2 Stopps gibt, was aber von der 2-Mann-Besatzung mangels Sprachkenntnis in Englisch nicht beantwortet werden konnte.
Die Rückfahrt dauerte dann genau wie die Hinfahrt ca. 1 Stunde.

Katamaran vor Koh Lao LiangKatamaran vor Koh Lao Liang

Nun die Zusammenfassung :

Der Trip ging um 09.00 Uhr los.
Er endetet gegen 14.15 Uhr.
Es waren 2 Schnorchelstopps.
Den 1. konnte man vergessen !
Der 2. war ganz ok.

Es war genügend Wasser an Bord.
Am Vorabend konnten wir uns unseren Lunch aussuchen : Pad Thai, gebratener Reis, Sandwich.
Wir hatten Sandwich und gebratenen Reis mit Chicken.
War ok.
Im Ganzen gesehen ( auch im Vergleich mit Koh Tao ) ist es hier unserer Meinung nach nicht wirklich schön zum Schnorcheln.
Weiterhin fanden wir den Preis von 750 THB p.P. ( ca. 19,50 Euro ) für das was hier geboten wurde einfach zu teuer.

Dank Sonnenschutzfaktor 30 haben wir mal nicht die Pelle verbrannt und sind dann kurz im Restaurant eingekehrt, bevor wir uns und unsere Ausrüstung des Meeressalzes entledigt haben.

Gegen 16.00 Uhr sind wir dann wieder im Restaurant eingekehrt und haben (dank nicht anwesender Gäste ) einen ruhigen Nachmittag bei toller Aussicht genossen.
Tanja hat noch diese schöne Figur gefunden und meinte, die sagt alles aus !!!
Ratet mal, was es heute Abend zum Essen gibt??

So wir haben es jetzt ca. 18.15 Uhr und wir machen Feierabend mit dem Schreiben.
Wir werden noch gemütlich essen und den Abend ganz in Ruhe ausklingen lassen.
Morgen müssen wir wieder früh raus, da wir ja schon wieder weiter ziehen.
Es geht nach Koh Libong.
Erst mit der Fähre um 07.30 Uhr in Richtung Trang und von dort aus mit nem Bus / Songthaew/ Minivan weiter….

Wir lassen uns überraschen !!!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen