MacBook Pro Retina – unser neuer Reisebegleiter

Heute wollen wir euch mal einen kleinen Einblick in unsere „Reisetechnik“ gewähren.

Wir glauben, dass sich kein Reiseblogger von vorn herein entscheidet, ab jetzt bin ich Reiseblogger !!!!
Vielmehr scheint es am Anfang ein schleichender Prozess zu sein.
Das war jedenfalls bei uns so.

Wir haben uns vor unserer ersten Thailand-Reise viel im Internet informiert. Dabei haben wir zwar die „offiziellen Werbe-Webseiten“ genutzt, aber mehr und mehr sind wir dann bei unserer Informationsbeschaffung zu den privaten Reiseberichten gewechselt.

  1. weil dort authentische Bilder gezeigt werden.
  2. weil die Berichterstattung von persönlichen Eindrücken geprägt ist.

Diese, im Internet gefundenen Tipps, Anregungen und Hinweise haben uns bei der ersten Reise dermaßen weiter geholfen, dass wir gesagt haben…..wir möchten ein wenig von dem, was wir im Netz „gesaugt“ haben, auch wieder zurück geben.
Vielleicht profitiert der Ein oder Andere ja von unseren Erfahrungen oder wir können Reiseziele beschreiben, die bis jetzt noch nicht so oft besucht wurden.

Nun haben wir uns die Frage gestellt, was nehmen wir an Technik mit ??

Zu Hause steht ein 18,4 Zoll Toshiba Qosmio X500* mit einem Gewicht von 4,6 Kg.
Ne, so viel wollten wir nun auch nicht mit uns rumschleppen !!

Zusätzlich hatten wir noch einen Asus Eee PC 1005 HA * zu stehen. Dieses kleine Netbook hat ein Gewicht von 1,27 Kg und eine Batterielaufzeit von ca. 10 Stunden.
Das sollte uns für den Anfang reichen. Hinzu kommt noch, dass die gleichen Programme genutzt werden können, die wir schon seit Jahren auf unseren Windows-Rechnern zu Hause nutzen.

Nun geht die Zeit ja weiter. Die Technik schreitet voran, die Ansprüche an den Block steigen und auch die verwendeten Programme fressen immer mehr Speicher.
Außerdem ist die Bildbearbeitung auf einem 10,1-Zoll Display nicht wirklich optimal.
Zudem werden bei Rechner, auch aufgrund ihres Alters, immer langsamer und die ständigen Windows-Updates lassen sich auch nicht mehr wirklich installieren.

Jetzt war für Bibo guter Rat teuer !!!

Was machen wir jetzt ?
In Reiseblogs haben wir gelesen, dass einige Blogger einen Apple MacBook Air 11-Zoll * ihren Reisebegleiter nennen und damit auch nach Jahren noch voll zufrieden sind.

Nun hieß er erst einmal wieder lesen, lesen, lesen……..

Nach einiger Zeit konnte sich Bibo dann doch durchringen, eine einschneidende Entscheidung zu treffen.
Nach insgesamt gut 30 Jahren als Windows-Nutzer sollte nicht nur ein neuer Rechner her.
Nein, es sollte auch noch ein neues, für Bibo völlig unbekanntes, Betriebssytem sein…Mac OS X Mavericks…

Aus diesem Grunde sind wir nun seit einer Woche stolze Besitzer eines Apple MacBook Pro Retina 15 Zoll *.

Viele werden sich jetzt fragen, warum denn nun ein solch großen Laptop mit 15 Zoll.
Ganz einfach: Die 11 Zoll passen zwar in fast jeden Hotelsafe, aber da nun hier zu Hause alle Rechner verbannt werden, wird das MacBook auch für die tägliche Arbeit genutzt.
Außerdem sind wir ja nicht die „Hardcore-Backpacker“, die tagelang mit dem Rucksack unterwegs sind !!!

Und nun zu guter letzt nach einer Woche noch ein kleines Fazit von Bibo :

Der Umstieg von Windows auf Mac OS X ist gar nicht so schwer. Vieles lässt sich vom Windows-Rechner ganz einfach auf den Mac kopieren.
Dank der vielen Anleitungen aus dem Internet hab ich das ganz gut hinbekommen.

Da viele Programme, die für Windows zur Verfügung stehen, für den Mac nicht erhältlich sind, ist dort eine Umstellung und die damit verbundene Einarbeitungszeit unerlässlich !!
Aber bis jetzt hat der Umzug super (besser als erwartet) geklappt !!!

Das Einzige, was mir noch nicht so klar geworden ist, ist die „Ordnerstruktur“ bei OS X.

Aber da ist ja bis zum nächsten Urlaub im September nach Thailand noch ein wenig Zeit.
Bis dahin hoffe ich, auch dieses kleine „Problem“ in meinem Kopf gelöst zu haben !!!!

LG

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Beitrag gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

*Affiliate Link  (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen