cimg1257

Mukdahan I

01.03.2012

Mukdahan, 36 Grad, schwül

Hallo,

wir sind heute um 07.00 Uhr aufgestanden, damit wir noch schnell frühstücken können und dann auf unserer Ursprünglichen Reiseroute weiterreisen.
Ach so, das Frühstück im Sri Ian Hotel für 60 THB könnt ihr vergessen. Da wir aber keine Alternative hatten, haben wir es uns in den Körper gedrückt.
Wir sind dann losgestiefelt und haben unterwegs glücklicher Weise ein Songthaew getroffen, was zum Busbahnhof fährt….für ganze 20 THB ( 50 Cent für beide ).
Damit haben wir unseren Tuk-Tuk-Preis von gestern wenigstens ein wenig relativiert…..freu…..

Busbahnhof in Unon Ratchathani
Busbahnhof in Unon Ratchathani

Wir haben wieder so ein Bummelbus genommen.
Nach 3 Stunden hatten wir dann auch diese Fahrt hinter uns…..
Aber im Bus ist uns noch was aufgefallen….in unserer Reihe auf der anderen Seite saß eine ältere Frau, die hatte tatsächlich an jedem Fuß 6 Zehen….
Das Foto wurde heimlich gemacht…also nicht verraten…..
Wir mussten danach erst einmal googlen, ob das öfter vorkommt oder nicht….

Am Busbahnhof haben wir uns wieder ein Tuk Tuk geschnappt und sind zu irgendeinem Hotel gefahren, welches im Loose am Günstigsten lag.

Tuk Tuk in Mukdahan
Tuk Tuk in Mukdahan

Das Hotel hat uns nun gar nicht gefallen, sodass der Bibo auf die Idee kam, einfach an der Strandpromenade lang zu laufen…in der Hoffnung dort eine schönes Hotel zu finden, welches einen Ausblick auf den Mekong hat.

Tanja völlig frustriert ( infolge übervoller Blase und mangels Klo) willigte widerwillig ein.
Alleine schon der erste Eindruck überwältigte uns. Die Atmosphäre hier, die Freundlichkeit, der Indochina Markt, der Mekong….

Einfach geil !!!

Wir sind dann so ungefähr 10 Minuten gelaufen und haben das Riverfront Hotel entdeckt.
Sah ja von außen unheimlich nobel aus…..
Aber rein und nach den Preisen gefragt…..

Ok, die Zimmer kosten von 750 THB ( 18,50 Euro, Standart) über Suite 1100 THB ( 27,20 Euro ), aber die haben Mekongblick.
Und das Ganze auch noch inklusive Frühstück.

Na, da haut der Bibo doch auf den Käse und bucht gleich 2 Nächte ne Suite….(ohne sie gesehen zu haben)….

So ihr lieben Leute….hier nun wieder das Hotel und das Zimmer …wie gewohnt in unseren Berichten……

Riverfront Hotel in Mukdahan
Riverfront Hotel in Mukdahan

das Zimmer für 1100 THB
das Zimmer für 1100 THB

das Bad
das Bad

So und nun ist euch bestimmt schon was aufgefallen !! Oder ???
Ey, wer unseren letzten Bericht verfolgt hat, der müsste es doch noch wissen, was jetzt immer kam !!!
Na ???
Schon drauf gekommen ??????
Ne ???
Na, ich verrat es euch mal……
Jetzt kam immer…….Aussicht rechtsseitig…..Aussicht linksseitig…..
Stimmt’s ????
Ne, diesmal nicht !!!
Der Bibo hat ne neue Möglichkeit entdeckt, die er so faszinierend findet, dass er sie in diesem Urlaub einfach mal anwendet !!!
Und ?
Was ist es ????
Na, ihr habt es als aufmerksame Leser bestimmt gemerkt…es sind ….Panoramabilder !!!!

Richtig und jetzt kommt hier und völlig kostenlos der Ausblick von unserem Balkon…..

Ausblick vom Balkon
Ausblick vom Balkon

Das hat sich doch mal gelohnt, ein wenig mehr Kohle auf den Tisch zu hauen.

Wir sind dann wie üblich auf Entdeckungstour gegangen.

Wir laufen….

...die Uferstraße entlang.....
…die Uferstraße entlang…..

...entdecken beschauliche Plätze.....
…entdecken beschauliche Plätze…..

...schöne Aussichten auf den Mekong....
…schöne Aussichten auf den Mekong….

….und natürlich Wat’s. Hier steht ein Wat neben dem Anderen.
Wir haben wieder so viele Bilder geschossen, dass wir hier Seiten füllen könnten.
Aus diesem Grunde beschränken uns mal darauf, nur ein Paar zu zeigen.
Auch werden wir jetzt nicht jeden einzelnen Wat benennen, wie ihr es bisher von uns kennt.
Das würde im Moment hier die „Arbeit“ im Urlaub sprengen…..

So, ich könnt jetzt noch bestimmt so 50 x weiter machen…aber ich glaube es reicht….

Wir sind dann zur Hauptstraße, da hier ein Aussichtsturm zum 50.ten Thronjubiläum des Königs gebaut wurde. Aus 65 Meter Höhe können wir einen Blick auf die Region werfen.
Die ca. 1,5 Kilometer schlappen wir so ganz nebenbei mal weg, obwohl wieder unendlich viele Tuk Tuk Fahrer hupend neben uns halten.

Aussichtsturm in Mukdahan
Aussichtsturm in Mukdahan

der Park vor dem Turm
der Park vor dem Turm

Aussicht auf Mukdahan
Aussicht auf Mukdahan

Danach sind wir noch durch das „Rotlichtviertel“ geschlendert (welches sich direkt am Turm befindet) , wo gegen 17.00 Uhr noch nicht viel los war.

Rotlichtstraße in Mukdahan
Rotlichtstraße in Mukdahan

Auf dem Rückweg ging es dann in ein Lokal, wo man selber grillen kann,
Dazu müssen wir jetzt ne kleine Geschichte einstreuen…
Wir haben heute an einem urigen Kaffeestand einen Farang getroffen, der hier lebt.
Der sagte uns, dass wir mal zu diesem Lokal gehen sollen, da kann man selber grillen. Es gibt ein Buffet und man kann sich nehmen so viel man will…..sozusagen „all you can eat“.
Und das ganze noch für 150 THB ( 3,70 Euro ) p.P.
na, das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen.
Nach Singapur müssen wir ja schließlich sparen !!!
Also schauen wir uns das Buffet an…finden auch was, und lassen uns nieder.
Da steht auch schon ein verliebter Ladyboy neben mir, der uns anfängt zu bedienen……

Na, dann lassen wir mal wieder Bilder sprechen….

erstmal ein Bier
erstmal ein Bier

da steht der Kessel
da steht der Kessel

Unter diesem Metallgestell wird ein Steinguteimer gefüllt mit glühender Holzkohle gestellt und oben kommt dann in den rand Brühe rein.
Auf der freien Fläche wird gegrillt.
Sieht doch ganz gut aus….
Nur hatten wir uns schon am Buffet einiges ausgesucht, was wir denn essen würden. Einige Sachen haben uns nicht so wirklich zugesagt, sodass wir uns entschlossen hatten, diese dann einfach nicht zu nehmen !!!
Aber wer macht schon die Rechnung ohne einen verliebten Ladyboy !!!
Natürlich wir !!!!!
Nicht einmal 5 Minuten sah unser Tisch dann so aus….

Vieles undefinierbares wurde uns aufgetischt…und er/sie/es schleppte immer mehr an !!!!
Nur ist hier das Problem, dass kaum einer Englisch versteht !!!
Aber wir schaffen es, dass nicht mehr gebracht wird und wir geben unser Bestes, um das ansprechende zu verzehren !!!
Also es war schon ein Erlebnis !!!!!
Der Rückweg führte uns dann gesättigt am Stadtbrunnen vorbei….

….über den Nachtmarkt….

Zurück zum Hotel, wo wir den Abend noch auf dem Balkon bei himmlischer Ruhe genossen haben…..

Bis morgen…

Gruß

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.