cimg0995

Nang Rong I

27.02.2012

Phimai, 36 Grad, richtig schwül

Guten morgen liebe Reisebegleiter,

jau, der Paul ist schuld !!!!!

Wir sind jetzt in Phimai gelandet und es geht weiter nach Nang Rong.
Wieso jetzt nach Nang Rong ??
Ganz einfach…wir wollen uns die Tempel Prasat Phanom Rung undPrasat Muang Tam anschauen.
Da es da aber keine Unterkünfte gibt, werden wir nach Nang Rong fahren, wo wir uns im Loose schon eine Unterkunft ausgesucht haben.

Aber jetzt sind wir noch in Phimai und wir haben es 07.00 Uhr. Da wir ja gestern „vergessen“ haben, uns den Riesigen Baum hier anzuschauen, wollen wir das heute morgen nachholen.

Also auf, nen Eiskaffee im 7/11 gekauft und ohne Frühstück mit dem Reiseführer in der Hand los !!!
Wir laufen los und der Weg will nicht enden !!!
Es sind bestimmt 2-3 Kilometer bis zu dem „Banyan – Three“.
Aber auf nüchternen Magen macht so eine Wanderung ja doppelt so viel Spaß !!!!
Aber wir sind ja hart…das habt ihr ja im letzten Jahr schon gemerkt…und wir laufen….einfach mal da hin…..

Aber wie soll es anders sein, kommen wir natürlich wieder an einem Wat vorbei !!!
Sorry, den Namen können wir euch leider nicht nennen, aber er sieht gut aus…deshalb mal ein paar Fotos….

Soooo, nun haben wir wieder einen Wat gesehen…wir wollen aber einen Baum sehen !!!!
Und hier ist er nun…der riesige Baum…für den wieder ein extra Parkplatz gebaut wurde, um hier unendlich viele Touristen hin zu fahren.
Aber wir haben Glück…ohne Frühstück im Bauch wird um diese Uhrzeit kein Pauschaltouri hier auftauchen !!!

der Eingang
der Eingang

die Luftwurzeln haben ein großes Dach gebaut
die Luftwurzeln haben ein großes Dach gebaut

hier ist es schon dichter
hier ist es schon dichter

Wir sind dann noch schön frühstücken gegangen und haben ausgecheckt.
An der Bushaltestelle mussten wir auch nicht lange warten, bis der Bus nach Korat eingetroffen ist.
jau…ihr lest richtig…..wir müssen wieder zurück nach Korat !!!!
Leider sind die Verbindungen hier nicht so gut, dass wir wieder zurück müssen !!!!
Aber wir sind ja gut gerüstet und bezahlen ja auch gut, deshalb sollen wir ja auch die besten Plätze im Bus bekommen…

bitte nehmen sie Platz
bitte nehmen sie Platz

jau, wir haben Exklusivsitze gebucht !!! Einzelsitze mit kleinem Fenster und teilweise geöffneter Tür für gute Frischluftzufuhr !!!
Aber wir haben die Fahrt genossen !!!!
Ihr werdet sehen, das war noch bequem…wir werden noch Anderes erleben !!! (
Von Korat aus ging die Fahrt dann „normal“ weiter…
Das Wetter und die Landschaft besserte sich nicht….

Regen und eintönige Landschaft
Regen und eintönige Landschaft

Gegen 14.00 Uhr sind wir dann in Nang Rong angekommen und haben uns erst einmal, zur Freude der kleinen Standbesitzerin einen Kaffee am Busbahnhof gegönnt, bevor wir uns auf den Weg gemacht haben zu unserem Guesthouse.

einen frischen Kaffee am Busbahnhof Nang Rong
einen frischen Kaffee am Busbahnhof Nang Rong

Leider gibt es hier keinerlei Kartenmaterial für Touristen.
Wenn jemand nach Nang Rong fährt, dann sollte er sich schon mal im Vorfeld von Google Maps ein paar Karten ausdrucken und mitnehmen !!!

Wir sind dann los gelaufen und haben den Standort des Hotels schnell dank Goggle Maps auf dem Handy gefunden !!!
Aber wie das in solchen Situationen immer ist….keine Taxi..kein Tuk Tuk….weit und breit !!!!

Wir haben dann das Guesthouse nach gut 1 Stunde Fußmarsch und ca. 500 THB ( 12 Euro ) weniger Guthaben auf dem Handy ( dank der ständigen Standortbestimmung ) doch noch erreicht.
Das Zimmer kostet 500 THB (ca. 12 Euro ) die Nacht.

das Zimmer für 500 THB die Nacht
das Zimmer für 500 THB die Nacht

das Bad
das Bad

der Innenhof vom PCarlifornia Guesthouse
der Innenhof vom PCarlifornia Guesthouse

Wie es bei uns so üblich ist, sind wir dann gleich los gerannt und haben die Gegend erkundet, natürlich nicht ohne auf einen Wat zu stoßen.

Dieser Wat heißt : Khun Kong

Und so wie es aussieht ist er verstorbenen Soldaten gewidmet…

Hie ein paar Bilder dazu….

der Eingangsbereich
der Eingangsbereich

so groß sind die Wächter
so groß sind die Wächter

Danach ging es noch zum Wat Klong, der überall absolut klasse gemachte Holzschnitzereien hatte !!!

Wat Klong
Wat Klong

alles aus Holz geschnitzt
alles aus Holz geschnitzt

Danach haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht und sind auf einen Bus gestoßen !!!
Jau, wieder so ein bemalter bunter Bus….

bunter Bus
bunter Bus

der Bus von hinten
der Bus von hinten

Wir sind dann mal näher ran, und haben folgende Fotos gemacht…

der Firstclass Innenraum mit Internet.....
der Firstclass Innenraum mit Internet…..

...und allem Drum und Dran....
…und allem Drum und Dran….

...man beachte oben die 8 einzelnen Verstärker.....
…man beachte oben die 8 einzelnen Verstärker…..

...mit einem Mischpult, welches mancher Disco die Tränen in die Augen treibt !!!!
…mit einem Mischpult, welches mancher Disco die Tränen in die Augen treibt !!!!

Das ist ein richtiger Party-Bus…was man auch an den vorhandenen Lautsprechern erkennen konnte.
Leider konnten wir uns mit dem Besitzer nicht unterhalten, da er kein Englisch gesprochen hat.
Schade…wir hätten gerne noch mehr über diesen Bus und seinen Zweck erfahren !!!

Über den Nachtmarkt ging es dann zurück zur Unterkunft, wo wir noch gut gegessen und bei ein paar Bierchen den Reisebericht fortgeführt haben !!

der Nachtmarkt in Nang Rong
der Nachtmarkt in Nang Rong

So, das war es dann für heute…

Gute Nacht an alle da draußen…

Gruß

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.