Island Hopping Coron Expedition C

Island Hopping – Coron – Traumstrände

Bei der Island Hopping Tour C von Coron geht es zu traumhaften Stränden mit guten Schnorchelmöglichkeiten.

Wie üblich geht es um 09.00 Uhr los.
Wir sind heute auf ein größeres Boot verfrachtet worden (19 Pers. an Bord), aber die Stimmung ist gut.

Zum Anfang geht es 1,5 Stunden raus auf die See.

Coron – Expedition C : 1500 PHP (ca. 29,10 Euro p.P.)

Bulog Dos

Ja, wie soll man die Insel oder den Teil davon beschreiben.

Eigentlich befinden wir uns auf „Bulalacao Island“ und an der Nordspitze befinden sich zwei Hügel, die durch Sandbänke verbunden sind.

Rechtsseitig befindet sich der Privatstrand vom „Two Season Coron Island Resort*, da dürfen wir nicht hin.

Auf der anderen Seite, vom türkisfarbenen schimmerndem Meer umgeben, die Privatinsel „Cauayan Island.

Und mittendrin wir !

Der Strand ist schön, aber nicht weiß, und die Boote liegen hier dicht an dicht.

Aber es ist wieder einmal toll zum Schnorcheln hier.

TIPP: Ihr müsst bis zur schwarzen Boje schwimmen und dann 200 Meter parallel zum Strand findet ihr ein herrliches Riff mit intakten Korallen und vielen verschiedengroßen Fischen.

Ein Traum !

Island Hopping Coron Expedition C Bulod Dos Island

Island Hopping Coron Expedition C Bulod Dos Island

Island Hopping Coron Expedition C Bulod Dos Island

Island Hopping Coron Expedition C Bulod Dos Island

Island Hopping Coron Expedition C Bulod Dos Island

Banana Island

Auf dieser kleinen Insel liegt auch das „Banana Island Resort“ mit nativen Hütten, direkt am Strand.

Der Strand sieht zwar schön aus, aber an der Wasserkante gibt sehr viele Steine.

Hier gibt es das übliche, nicht so dolle Mittagessen und man kann schnorcheln.

Das Wasser ist hier auch wieder einmal nur „Bauch tief“, aber erstaunlicher Weise sind viele Korallen noch intakt und am Leben.

Und das Beste sind die vielen Fische, die sich hier im flachen Wasser tummeln.
Unglaublich, wie viele Fische hier zum Greifen nah sind.

Bei Ebbe kann man die Insel auch zu Fuß umrunden.
Wir haben es uns nicht nehmen lassen und es in gut 1 Stunde geschafft, da man doch über teilweise rutschige Felsen laufen muss.

Island Hopping Coron Expedition C Banana Island

Island Hopping Coron Expedition C Banana Island

Island Hopping Coron Expedition C Banana Island

Malcapuya Island

Eine Insel, wie sie einem in jedem Urlaubskatalog gezeigt wird, aber das hier ist wirklich live.

Wir können es nicht glauben, aber die Bilder die ihr hier seht, sind nicht aus einem Katalog geklaut !

Wir können nur wiederholen, dass es hier wirklich so aussieht !

Etwas weiter draußen befindet sich ein kleines Riff, in dem sich auch wieder viele Fische tummeln.

Der Schnorchelplatz ist nicht zu übersehen, da dort meistens ein kleines Boot liegt, welches Nichtschwimmer im Schlepptau dorthin bringt.

Wir haben heute alle auf den Inseln getrödelt, vermutlich weil es so schön war, dass wir erst gegen 17.45 Uhr wieder in Coron ankommen.

Island Hopping Coron Expedition C Malcapuya Island

Island Hopping Coron Expedition C Malcapuya Island

Route

Die Fahrtstrecke des Bootes haben wir auch auf der Expedition C mit unserem Tracker aufgezeichnet und zeigen euch, wie wir gefahren sind.

Fazit

Dieser Ausflug hat sich wirklich gelohnt!
Traumhaft!

Ein ganz klare Empfehlung von uns!

Alle Touren die wir in Coron gemacht haben (und noch mehr) , findet ihr in unserer Zusammenfassung von Coron.

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

*Affiliate Link (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

2 Kommentare

  1. Ich bin eigentlich nicht so der „Strand-Typ“, aber an diesen Stränden würde es mir auch gefallen!
    LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)