Singapur II

19.02.2012
Singapur, 26 Grad, bewölkt & leicht schwül

Hallo und guten Morgen….
wer uns noch aus dem letzten Jahr kennt, der wird sicherlich noch wissen, dass wir immer aus dem Bett gefallen sind !!
Diesmal ist es ein wenig anders…irgendwie….
Gegen 08.30 Uhr sind wir dann langsam aus dem Bett gekrabbelt und haben das doch recht karge Frühstück im Hotel genossen !!!
Danach haben wir uns mal wieder zu Fuß in Richtung „Little India“ aufgemacht.

Über die Jalan Besar Road ging es gen Süden.

Jalan Besar Road
Jalan Besar Road

Nach kurzen Fußmarsch kreuz und quer durch die Gassen erreichten wir die Serangoon Road und kamen wir auch schon an dem ersten indischen Tempel vorbei, den wir natürlich in Augenschein nehmen mussten.

Sri Vadapathira Kaliamman Temple
Sri Vadapathira Kaliamman Temple

Danach folgte der chinesische „Leon San Tempel“ in der Course Road.

Leon San Tempel
Leon San Tempel
Der Eingangsbereich
Der Eingangsbereich

Und ein Stückchen weiter folgte dann noch der „Sakya Muni Buddha Gaya Tempel“

Sakya Muni Buddha Gaya Tempel
Sakya Muni Buddha Gaya Tempel
der Innenbereich
der Innenbereich

In der „Race Course Road“ befindet sich fast ein Tempel neben dem Nächsten, sodass man ständig die Straßenseite wechseln muss. Ok, war nicht viel Verkehr, aber da man ja hier in Singapur nur an den gekennzeichneten Stellen die Straße überqueren darf, immer ein kleiner Akt.
Wieder zurück auf der Serangoon Road ging’s dann richtig in’s indische Viertel rein.

unendlich viele Geschäfte
unendlich viele Geschäfte
Straße in Little India
Straße in Little India
ein kleiner Biergarten in Little India
ein kleiner Biergarten in Little India

Bis wir zur „Abdul Gaffoor Moschee “ gekommen sind.
Diese haben wir nicht besichtigt, sondern nur das obligatorische Foto gemacht.
Aber schön aufpassen…..ich bin farblich absolut passend gekleidet…

schön passend grün/gelb gekleidet
schön passend grün/gelb gekleidet

Nach ca. 2 stündigem Fußmarsch hatte der Bibo dann die Schnauze voll vom Laufen und er kam auf die spontane Idee eine kleine Stadtrundfahrt zu machen !!
Wir hatten herausgefunden, dass sich eine Haltestelle an der „Little India Arkade“ in der Serangoon Road befindet. Dort haben wir dann bei leicht bedecktem Himmel auf den Bus gewartet.
Leider sind die Haltestellen für diese Sightseeing Busse gar nicht ausgeschildert, sodass man ( selbst mit der passenden Karte ) immer auf der Suche nach dem richtigen Standort ist. Das ist in anderen Städten wirklich besser gelöst !!
So, der nächste Bus kommt und wir dürfen 27 GSD (16 Euro ) p.P. abdrücken und können jetzt 24 Stunden die Stadt erkunden.

 .. endlich nicht mehr laufen
.. endlich nicht mehr laufen

Dann kommen jetzt mal ein paar Impressionen von der Rundfahrt :

bunte Wohnhäuschen
bunte Wohnhäuschen
Finanzdistrict
Finanzdistrict
indischer Tempel zwischen Hochhäusern
indischer Tempel zwischen Hochhäusern
Chinatown
Chinatown
die unterschiedlichsten Baustile nebeneinander
die unterschiedlichsten Baustile nebeneinander

Nach guten 45 Minuten Rundfahrt musste natürlich wieder mal ne Pause her und wir wollten eine Attraktion Singapur’s besuchen.
Nämlich den „Singapur Flyer „.
An der „Bras Basah Road“ haben wir dann erst einmal den Bus verlassen und sind zum Flyer gelaufen !!
Auch hier sind die Preise ( wie überall hier ) ordentlich und wir werden wieder einmal gute 29,90 GSD ( 18 Euro ) p.P. los, um eine Runde Riesenrad zu fahren.
Ja, ja…..solche Attraktionen kosten schon ne Stange Geld.
Aber für eine Runde Riesenrad zu fahren…wat macht nicht alles im Urlaub !!!!

Der Eingangsbereich ist sehr schön gestaltet.

Eingangsbereich unter dem Flyer
Eingangsbereich unter dem Flyer

Da wir schon Berichte im Fernsehen über den Flyer verfolgt haben, wussten wir, dass das Kondenswasser der Gondeln am untersten Punkt abgelassen und aufgefangen wird.
Das sieht dann in echt so aus.

Kondenswasserauffangbecken
Kondenswasserauffangbecken

Der Weg zu den Gondeln wurde dann auch futuristisch gestaltet.

Zugang zu den Gondeln
Zugang zu den Gondeln

Und gleich geht die wilde 30 minütige Fahrt los.
Tanja ist schon ein wenig aufgeregt und ich werd mal versuchen das Gerät zum Schaukeln zu bringen.

na, geht dir schon die Düse ???
na, geht dir schon die Düse ???
dank Stativ sind wir beide drauf
dank Stativ sind wir beide drauf

Stück für Stück und Meter für Meter schrauben sich die Gondeln in die Höhe !!!
Da ist man von der Kirmes ganz was Anderes gewohnt !! Ehrlich !!
Aber der Ausblick ist einfach klasse !!!!

Wir schauen aber erst einmal ein wenig nach unten !!!!

einmal schauen wir außen nach unten.....
einmal schauen wir außen nach unten…..
....und einmal schauen wir innen nach unten
….und einmal schauen wir innen nach unten

Wir haben wieder einmal sooooo viele Fotos geschossen, dass wir sie einzeln gar nicht so veröffentlichen können !!!
Aus diesem Grunde hat der Computer mal ein herrliches Panoramabild für Euch hergestellt !!!!
Wir befinden uns inzwischen schon ganz oben auf dem Flyer.

Singapur vom Flyer aus gesehen
Singapur vom Flyer aus gesehen

Wer dieses Bild noch in groß sehen möchte, der muss dann mal hier>>>>>>klicken<<<<< ( am Besten „Rechtsklick“ und in neuem Fenster öffnen, denn der Reisebericht soll ja nicht verschwinden  ).
So wie wir den Bibo ja schon kennen, hat er immer einen Reiseführer oder eine Karte vor der Nase !!
Das sollte diesmal auch nicht anders sein.

das Kartenmännchen
das Kartenmännchen

Und manchmal lohnt sich sowas ja auch, denn wir haben noch schnell gesehen, das die Boxengasse für die Formal 1 direkt neben dem Flyer ist. Na, da müssen wir dann auch noch mal vorbei schauen !!
Wir wollten erst noch ein wenig Asphalt rauskratzen, aber leider liefen dort so viele Arbeiter rum, dass wir uns das nicht getraut haben !!

hier ist die Zielgerade......
hier ist die Zielgerade……
...und hier die Weltmeisterbox
…und hier die Weltmeisterbox

Nach diesem kleinen Abstecher hieß es mal wieder laufen !!! Unser nächstes Ziel war die Plattform vom „Marine Sands Bay Hotel“. Dazu ging es auf der Raffles Avenue wieder zurück bis zur bis zur Helix-Fußgängerbrücke.

Helix-Fußgängerbrücke Richtung Marina Sands Bay Hotel
Helix-Fußgängerbrücke Richtung Marina Sands Bay Hotel

Wenn man dort rüber läuft kommt man direkt zum “ Marina Sands Bay Shopping-Center“.
Das ist wieder so ein gigantisches Ding, unglaublich. Wir hatten ja nun schon im letzten Jahr gedacht, dass es in Dubai viel zu Shoppen gibt. Aber unseren Meinung nach steht Singapur in diesem Punkt Dubai keinen Schritt nach !!!
Wir fragen uns nur, wo die Leute all die Kohle her nehmen, um hier in den First Class Läden zu shoppen ??????

Marina Bay Sands Shopping Center
Marina Bay Sands Shopping Center
hier kann man nett essen und die Kellner haben weiße Handschuhe an
hier kann man nett essen und die Kellner haben weiße Handschuhe an
...selbst mit dem Boot kann man hier fahren...das haben die in Dubai nicht geschafft...
…selbst mit dem Boot kann man hier fahren…das haben die in Dubai nicht geschafft…

Nachdem wir, ohne auch nur einen Cent auszugeben, das Center durchquert hatten, einmal treppab und wieder treppauf laufen durften, sind wir dann im Hotel angekommen.
Wenn man mal bedenkt, was dort die Zimmer so im Durchschnitt kosten ( wir hatten mal bei booking.com & HRS geschaut ), war es schon verwunderlich, wie viele Menschen dort unterwegs gewesen sind !!!

die "Lobby" im Marina Sands Bay Hotel
die „Lobby“ im Marina Sands Bay Hotel

Der Eingang zur Aussichtsplattform war auch schnell gefunden und für ganze 20 GSD ( 12 Euro ) durften wir dann mit dem Fahrstuhl nach oben fahren.
Uns wurde aber schon beim Ticketkauf deutlich gesagt, dass wir nicht den Pool benutzen dürfen und uns auch ein Restaurantbesuch nicht gestattet ist !!!
Egal, wir wollten ja auch nur gucken !!!
So….und wieder so viele Bilder, sodass wir uns nur auf beschränken, dass wir veröffentlichen !!!!

Aussicht vom Hotel "Marina Sands Bay "
Aussicht vom Hotel „Marina Sands Bay „

Wer dieses Bild noch in groß sehen möchte, der muss dann mal hier>>>>>>klicken<<<<< ( am Besten „Rechtsklick“ und in neuem Fenster öffnen, denn der Reisebericht soll ja nicht verschwinden  ).

Wir haben dann da oben noch ein wenig verweilt, bis wir uns dann wieder auf den Rückweg zur Raffles Avenue gemacht haben, um mit dem Sightseeing-Bus weiter zur Orchard Road zu fahren.
Die Rückfahrt führte uns am…….

....."Merlin" vorbei....
…..“Merlin“ vorbei….
....an modernen Hochhäusern.....
….an modernen Hochhäusern…..
...an alten Häusern....
…an alten Häusern….

…..bis wir auf der Höhe des Orchard Hotels am westlichen Ende der Orchard Road haben wir den Bus verlassen und sind zu Fuß weiter, um diesen viel gepriesenen Shopping Boulevard zu erkunden.

Orchard Road am Sonntag gegen 17.00 Uhr
Orchard Road am Sonntag gegen 17.00 Uhr

Wie schon gesagt, hier befindet sich ein Konsumtempel neben dem Nächsten und wir wüssten gar nicht, wo wir überhaupt einkaufen sollten !!!
Was uns aber komischer Weise aufgefallen ist…..in keinem, aber auch gar keinem, sind Preisschilder an den im Schaufenster ausgestellten Waren vorhanden !!

Jetzt dürft ihr für euch selber die Frage beantworten…..WARUM ?????

Wartet mal wir helfen euch : Das ist hier alles, aber auch alles arschteuer !!!!
Wirklich, wir hatten ja schon gelesen, dass Singapur nicht gerade ein billiges Reiseziel ist und auf europäischem Niveau liegt, aber wir finden es liegt weit, weit drüber !!!

ein Einkaufszentrum
ein Einkaufszentrum
noch ein Einkaufszentrum
noch ein Einkaufszentrum

Und während wir so die Straße hinauf schlenderten überkam den Bibo doch so ein kleines Bedürfnis, welches immer heftiger wurde.
Zu gut deutsch…der Bibo musste auf den Pott !!
Also an öffentlichen Bedürfnisanstalten dürfte ja hier kein Mangel herrschen. Also rein in das nächste Einkaufszentrum und die üblichen Schilder mit den kleinen Männchen drauf gesucht.
Wir sind auch schnell fündig geworden !!
Als ich dann das Kackhaus betreten habe, hat es mich fast umgehauen !!
Ehrlich !!!
Sowas findet man in unseren Regionen gerade mal in guten ***** Hotels !!!
Unglaublich !!!! Echt !!!
Wenn man bedenkt, für welche schäbigen Klo’s die bei uns auch noch 50 Cent haben wollen…tztztzt…..
Ich hab dann unheimlich erstaunt und natürlich auch erleichtert das Örtchen verlassen !!!

Wir sind dann ganz entspannt weiter in Richtung „Osten“ ( MRT-Station “ Dhoby Ghaut ) gelaufen, als uns plötzlich ein Menschenmenge vor einer Eingangstür aufgefallen ist…

Sonntag 17 Uhr...was ist da los ???
Sonntag 17 Uhr…was ist da los ???

Ihr werdet es nicht glauben…das ist ein Laden von Abercrombie & Fitch ( wer die Bilder genau verfolgt hat weiß…Bibo’s Lieblingsmarke…sorry).
Wir waren wieder einmal erstaunt….ein Geschäft mit Einlass !!!

Es ging dann ganz gemütlich weiter bis zu einem Starbucks, wo wir uns noch eine „Latte“ gegönnt haben ( die war genauso teuer wie bei uns ).
Danach sind wir zur MRT Station „Somerset“ gelaufen, da wir im Loose gelesen haben, das man „Lau Pa Sat“ Foodcourt gut und günstig essen kann.
Also rein in die U-Bahn und los…

na, kommt da noch ne Bahn ??
na, kommt da noch ne Bahn ??

Die Fahrt ging dann bis zur Station „Raffles Place“. Nach kurzem Fußmarsch haben wir den Foodcourt auch schnell gefunden.

Der Foodcourt " Lau Pa Sat "
Der Foodcourt “ Lau Pa Sat „

Wir haben dann Platz genommen und uns ein paar Spieß, gemischt aus Huhn, Lamm u. Rind bestellt, sowie einen Pitcher Bier.

Das Ganze kam dann auch ziemlich schnell hat geschmeckt und uns auch wieder ein ordentliches Loch in die Reisekasse gerissen !!!!

Aber erst einmal das Foto…das gab es zu Essen….

teures Essen im Foodcourt
teures Essen im Foodcourt

Und jetzt haltet Euch fest…die Spieße haben 96 SGD ( 57 Euro ) gekostet und der Pitcher Bier war im Verhältnis noch günstig mit 17,50 SGD ( 10,50 Euro ).

Ihr werdet es nicht glauben, aber wir sind jetzt 2 Tage hier und ich war schon das zweite Mal am Geldautomaten !!! Unglaublich !!!

Sooooo, liebe Leser ich glaube unsere Reise findet hier ein trauriges aber jähes Ende, da unsere Reisekasse schon aufgebraucht ist !!!!

Wir bedanken uns bei allen………

Neeeeeeeee, war nur ein Spaß !!!!!!

Aber Singapur ist nichts für die kleine Reisekasse, das können wir nur sagen !!!!!
Nach dem ausgiebigen Mal sind wir wieder zur MRT und mit dem Zug ins Hotel.

In den Reiseführern und anderen Medien liest man ja, dass die Einwohner von Singapur unheimlichen Wert auf Statussymbole legen.

Jau, das können wir bestätigen….. Wenn ihr mal was erleben wollt, dann fahrt einfach mal mit der MRT ( U-Bahn).
Es gibt hier glaub ich keinen, der KEIN I-Phone und KEIN I-Pad besitz !!!
Und die werden auch genutzt !!! Immer und überall !!!

Wir hatten ja in unserem Alter schon gedacht, dass die Jugend bei uns übertreibt mit simsen, Facebook, Musik, Video…usw.,

Aber das, was wir hier erlebt haben, hat unsere Vorstellungen um vieles übertroffen !!!
Hier ist ja jeder ( egal wie alt, ob Shorts oder Anzug ) mit seinem Handy oder IPad beschäftigt !!
Es werden Videos geschaut, Simsen in unglaublicher Geschwindigkeit geschrieben, sodass Sekretärinnen mit einem 10-Finger-Anschlag schon neidisch werden könnten. Selbst mit aufgeklappten Netbook und Kopfhören in den Ohren wird hier auf dem Gehweg spaziert !!!

Ihr könnt es euch echt nicht vorstellen !!!!

Also kommt nach Singapur und fahrt mit der MRT….da könnt ihr was erleben !!!!!!

Gegen 23.30 Uhr sind wir dann in unserem Hotel aufgeschlagen. Vorher haben noch ein Bier im 7/11 gekauft, da in unserem Hotel weder Restaurant noch Bar vorhanden ist.

Um 24.00 Uhr sind wir dann doch zur Nachtruhe übergegangen !!!

Wir hoffen ihr verzeiht uns einen Tag ohne Reisebericht !!!!

Gut’s Nächtl….

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (52), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack hinaus in die weite Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen