Spielen im Sand die Erste..

Jetzt ist mir bei der ganzen Schreiberei doch aufgefallen, dass ich Euch noch gar nicht die Truppe vorgestellt habe… tztztz….
Ich war ja schließlich nicht alleine unterwegs !!!!
Hier mal ein Gruppenbild mit Damen..

von links nach rechts: Tanja ( meine LaG), ich, Jasmin, Jamel, Stefan (hi.), Henry ( vo., rotes Basecap), Ulrich, Martin, Groovy
von links nach rechts: Tanja ( meine LaG), ich, Jasmin, Jamel, Stefan (hi.), Henry ( vo., rotes Basecap), Ulrich, Martin, Groovy

Eines möchte ich noch anmerken, bevor es so richtig in den Sand geht…
„Jamel“ gehörte nicht direkt zur Gruppe, er ist FIA Sportsekretär in Tunesien.Man muß dazu sagen, dass es als Rallye- Veranstalter schwierig ist, alle Genehmigungen zügig zu bekommen. Deshalb hat „Steini“ von der Erg Oriental einen guten Kontakt zu ihm aufgebaut, um diese Genehmigungen zu bekommen.Er hat uns die gesamte Zeit über begleitet und stand bei sämtlichen Problemen und Fragen zur Verfügung.

So nun aber los!!
Wir wollen ja schließlich ein wenig im Sand spielen…..
Bilder sagen mehr als 1000 Worte, deshalb hau ich jetzt hier einfach mal ein paar Bilder rein und schreib unten weiter…

alle startklar ???
alle startklar ???
wir verlassen das Camp
wir verlassen das Camp
der Weg zum "Spielplatz"
der Weg zum „Spielplatz“

Damit wir für die nächsten Tage gerüstet sind, haben wir erst einmal in der Nähe der Oase das Fahren in den Dünen probiert. Wir hatten ja alle keine Ahnung, wie das funktioniert !!! Aber eines haben wir ganz schnell herausgefunden….fahre nie in der Spur eines vor dir fahrenden Fahrzeuges !!!
Dann hängst du schneller fest, als die denken kannst !!!!
Aber keine Bange, wir sind sooooo oft stecken geblieben……da half dann nur noch buddeln !!!!

Aber weiter mit Impressionen vom ersten Tag…..

schon geht es los mit dem Einbuddeln
schon geht es los mit dem Einbuddeln
der kleine Hügel ist geschafft
der kleine Hügel ist geschafft
das macht Spaß, das bringt Freude
das macht Spaß, das bringt Freude
schon wieder fest
schon wieder fest
wir schaffen das schon
wir schaffen das schon
na, da hat der Schwung nicht gereicht
na, da hat der Schwung nicht gereicht
hier geht's schon zügiger
hier geht’s schon zügiger
schon wieder sitzen wir fest
schon wieder sitzen wir fest

An diesem Tage haben wir das Fahren einfach nur genossen. Es hat einen riesigen Spaß gemacht einfach kreuz und quer durch die Gegend zu fahren, ohne auf irgendwelche Verkehrsregeln achten zu müssen !!
Die Wüste ist ganz ganz großer Buddelkasten für Erwachsenen !!

Nach ein paar Stunden sind wir dann wieder zum Camp zurück gefahren….
Da unsere Münder ziemlich trocken waren und der Sand auch ziemlich zwischen den Zähnen geknirscht hat, mußte natürlich erst einmal eine „Mundreinigung“ her…..Wasser und Cola hatten wir genug…. aber……richtige Wüstensöhne und – Schwestern trinken BIER !!!

Ich also rein an die Bar und gefragt ob sie Bier haben. Welch ein Glück !!! Das Camp hat echt eine Lizenz, alkoholische Getränke auszuschenken !!!! Juuuhuuu !!!!
Aber…..
Eine Dose Bier ( 0,25 l ) kostet stolze 2 Euro !!!

Ach, egal, gib einfach ne Palette her, wir brauchen was zum Zähneputzen !!!! Und das sollte ab heute auch unser tägliches Ritual werden…..Jeden Abend hieß es nun : Zähneputzen !!!

An diesem Tage sind wir laut GPS 30 Kilometer durch die Dünen geklettert.

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen