Trang Tag 2

19.02.2013 – Trang – 37 Grad, schönes Wetter

Guten morgen,

auch heute werden wir wieder gegen 07.00 Uhr wach und genießen erstmal die Wärme auf unserem Balkon.
Was wollen wir heute tun ??
Nicht viel!!
Nach der obligatorischen morgendlichen Körperpflege begeben wir uns nach unten und frühstücken erst einmal sehr gut im Cafe 1952.
Hier schreiben wir auch noch ein wenig am Reisebericht.
Wie geht unsere Reise denn nun weiter ??
Wir wollen ja morgen nach Koh Sukorn.
Kommen wir von da weiter nach Koh Libong ??
Mmmmmh, im Reiseführer steht da nichts drin.
Bekommen wir jetzt in der Hauptsaison eine Unterkunft ?
Viele Fragen in unseren Köpfen, aber keine Antworten !!!

Da wir ungern in einem hilfsbereit aufgestellten Zelt schlafen wollen ( haben wir auf Koh Bulon gesehen), werden wir jetzt mal einen (für uns) ungewöhnlichen Weg gehen.

Wir besuchen ein Reisebüro.

Bei Andaman Islands Tour & Travel stehen wir so vor dem Laden rum und werden auch gleich von einer jungen Dame namens Gift angesprochen.

Wir wollen nach Koh Sukorn.
Jau kein Problem.
Wir sollen rein kommen.
Also nehmen wir Platz und schon nehmen die Dinge ihren Lauf.

Wir fragen, ob wir von Koh Sukorn nach Koh Libong kommen.
Ja mit dem Longtail für 3000 THB in 3 Stunden.
Gift sagt, dass es wesentlich günstiger ist, wenn wir von Koh Sukorn zurück nach Trang fahren und von dort aus dann nach Koh Libong.
Kostet 400 THB ( ca 11 Euro p.P.) und dauert auch 3 Stunden.

Na, das ist doch mal ne Ansage.

Es geht hin und her und wo wir dann hin wollen, ob wir schon Unterkünfte haben usw., usw……

Lange Schreibe ohne Sinn……wir machen es kurz.

Nach ca. 2 Stunden haben wir den Laden verlassen und waren 17.000 THB ( ca. 425 Euro ) ärmer.

Warum ???

Wir wollten ja Inselhopping machen und nicht ständig wieder zum Festland zurück fahren,um dann weiter zu kommen.

Somit haben wir mal unsere nächsten 9 Tage voll durchgeplant.
Ungewöhnlich für uns, aber wie sich im Reisebüro rausstellte, gar nicht so schlecht, da wirklich viele Resorts auf den Inseln ausgebucht sind !!!
Z.B. wollten wir noch nach Koh Kradan……da war wirklich alles voll !
Wenn wir da jetzt auf gut Glück hingefahren wären, hätten wir wirklich mal am Strand schlafen müssen !!! )

Also so sieht unsere nächste Zeit aus :

20.02. Transfer von Trang nach Koh Sukorn
20.02. – 22.02 Koh Sukorn – Bungalow mit Aircon + ABF
22.02. Transfer Koh Sukorn nach Trang nach Koh Libong
22.02. – 24.02. Koh Ligong – Beachfrontbungalow + Aircon
24.02. Transfer Koh Libong nach Koh Muk
24.02 – 26.02 Koh Muk – Bungalow mit Fan + ABF
26.02. Transfer Koh Muk nach Koh Ngai
26.02. – 28.02. Koh Ngai – Bungalow mit Aircon + Buffett
28.02. Transfer nach Koh Lanta

Na das ist doch mal ne Ausbeute !!!

Der Preis hört sich jetzt im Gesamten erst einmal viel an, aber wir haben das mal aufgeteilt und kommen jetzt für das gesamte Paket auf einen Preis von ca. 23,50 Euro p.P pro Tag.
Und ich glaube, da kann man nicht meckern.
Wir sind jedenfalls zufrieden und können die Tage auf den Inseln genießen, ohne uns um etwas kümmern zu müssen.

So, solltet ihr also von uns in der nächsten Zeit mal nichts hören ( mangels WLAN), wisst ihr wo wir uns rumtreiben. )

Nach diesen anstrengenden Buchungen trieb uns der Hunger gleich um die Ecke in “Wunderbar”.
Dort gab es dann für Bibo ein Wiener Schnitzel ( sehr lecker). Bibo brauchte mal wieder was Fettiges !!!
Und Tanja begnügte sich mit einem Sandwich.

Kaum hatte das Essen die Magengegend erreicht, war bei Tanja auch schon wieder dieser Wat-Drang ausgebrochen !!!!

Ein Wat geht doch noch oder ????

Och ne….nicht schon wieder laufen.
Bibo ist diesmal so richtig faul !!!!!
Die Inseln laden zum entspannen und nicht zum Laufen ein !!!

Kaum in der Stadt schon geht die Wanderei los.

Die nächsten Bilder sind dem Bibo gewidmet, er hatte zwar seine Kamera dabei aber er hat heute kein einziges Foto geschossen !!
Deshalb ist die Tanja auch nirgends drauf, obwohl sie heute die treibende Kraft war.

Aber seht selbst, welch einen schönen Spaziergang wir gemacht haben !!!

Aber der erste Weg führte uns zum Geldautomaten. Wer will schon auf einer tollen Insel sitzen, den Ausblick genießen und sich den dazugehörigen Cocktail mangels Masse nicht leisten können.
KEINER !!!!!!
Somit überfallen wir den Automaten mit 3 Karten und sind um 3 x Maximalbetrag reicher ( wer sich ein wenig aus kennt, weiß wieviel wir jetzt bei haben, mehr möchten wir dazu jetzt nicht sagen )

Mit dem Reiseführer bewaffnet laufen wir los..

an einer neuen christlichen Kirche vorbeian einer neuen christlichen Kirche vorbei

daneben steht die Altedaneben steht die Alte

Wir laufen und laufen und laufen….

Im Reiseführer ist eingemalt, dass wir nach dem Busbahnhof die zweite Straße rechts rein müssen.
Aber kein Busbahnhof zu sehen !!
Wir laufen und laufen und laufen…..

Irgendwann fällt uns der Maßstab in der Karte auf. 4 cm sind ca. 500 Meter.
Toll und wir sind bestimmt schon 3 Kilometer gelaufen !!!!
Also kehrt marsch !!!!

Auf dem Rückweg sehen wir dann den Busbahnhof ein wenig versteckt und für so ne große Stadt verdammt klein.

hier kann der Bibo schnell mal pippi machenhier kann der Bibo schnell mal pippi machen

Da wir ja nun den Bahnhof gefunden haben, können wir den Weg ja nochmal suchen !!
Also wieder zurück und diesmal auch den richtigen Abzweig gefunden.

Bibo ist begeistert !!!Bibo ist begeistert !!!

Dann kommen wir zu dem Wat. Das Eingangstor sieht ganz gut aus !!
Aber was dann folgt, lässt den Bibo an seinem Verstand zweifeln !!!

Eingangstor zum WatEingangstor zum Wat

da steht hier so ein Wat rum, völlig vergammelt und kein bisschen schön !!!da steht hier so ein Wat rum, völlig vergammelt und kein bisschen schön !!!

bäääh und dafür latsch ich jetzt hier stundenlang rum !!!!bäääh und dafür latsch ich jetzt hier stundenlang rum !!!!

au, doch was gesehen, was es zum Bestaunen gibt ?????au, doch was gesehen, was es zum Bestaunen gibt ?????

neeee, nur so ein ranziger Turm der hier steht....hatte auch schon bessere Zeiten das Dingneeee, nur so ein ranziger Turm der hier steht….hatte auch schon bessere Zeiten das Ding

nun KOMM schon !!!!!!!!nun KOMM schon !!!!!!!!

Sehr lustlos schlappen wir dann wieder zurück in Richtung Hotel.
Da wir ja das letzte Mal ziemlich spät auf dem Nachtmarkt waren, wollen wir heute einmal ein wenig früher vorbei schauen.
Gegen 18.00 Uhr sind wir dann auch angekommen.

hier noch mal der Brunnen bei Tageslichthier noch mal der Brunnen bei Tageslicht

diesmal ist wesentlich mehr losdiesmal ist wesentlich mehr los

Wir finden auch einen Stand, der dieses angepriesene Spanferkel verkauft !
Aber wir lassen es !
Das arme Schwein sieht zwar sehr gut gegrillt aus, nur wird das arme Ding inklusive aller Knochen wirklich sehr klein gehackt !!!
Wer soll das denn essen ???
Na wir jedenfalls nicht !
Haben keine Lust immer die kleinen Knochenstücken raus zu puhlen !!
Dann gibt es eben was Frisches !!!!

lecker Melonelecker Melone

Da schaut der Bibo dann auch ein wenig freundlicher drein !!

Auf dem Rückweg nehmen wir uns noch ein paar Getränke aus dem 7/11 mit und machen es uns auf dem Balkon gemütlich.
Noch ein paar Reiseberichte tippen und dann gegen 23.30 Uhr ab in die Falle.

Morgen um 11.00 Uhr geht es ab nach Koh Sukorn !!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen