London-Central-Tower-Bridge-Hotel-Treppenhaus

Unser Review zum Travelodge London Central Tower Bridge Hotel

Heute schreiben wir unser Review zum Travelodge London Central Tower Bridge Hotel.
Auf unserer Suche nach einem günstigen Hotel, sind wir auf die Hotelgruppe „Travelodge“ gestoßen.
Sie gehört laut Internetberichten zu den „Low-Budget-Hotelketten“.

Die Bewertungen, die wir über das Hotel gefunden haben, sind wie immer von ganz schlecht bis sehr zufrieden.
Da wir aber solche Bewertungen immer nur als Anhaltspunkt nehmen, wir haben schon oft erlebt, über welchen „Scheiß“ sich manche Gäste beschweren, waren wir ganz entspannt, was uns erwarten wird.

Nachdem wir mit dem Stansted-Express vom Flughafen bis zur Liverpool Street gefahren sind, haben wir uns auf den gut 20-minütigen Spaziergang zum Hotel gemacht.

Der Weg war sehr interessant und wir konnten unsere ersten Eindrücke einsaugen.

Am Hotel angekommen, machte der Eingang einen freundlichen Eindruck. Der Rest der Hotelfassade ist eher im Plattenbau-Design gehalten.

London-Central-Tower-Bridge-Hotel-Aussen

Nachdem man das Hotel betreten hat, steht man auch schon in einem gewendelten Treppenhaus, welches einem einen schönen Blick nach „oben“ eröffnet.

London-Central-Tower-Bridge-Hotel-Treppenhaus

Durch einen Flur gelangt man dann zu einer kleinen Rezeption.
Der Empfang war freundlich und das Einchecken klappte sehr schnell.
Bezahlt wird hier im Voraus.
Nach dem Erhalt der Chipkarten, welche als Türöffner dienen, haben wir uns mit dem Fahrstuhl aufgemacht, um unser Zimmer im 2. Stock zu suchen.
Die Gänge sind freundlich und hell, wobei man das Gefühl hat, dass sie nicht enden wollen.

London Central Tower Bridge Hotel Flur

Unser Zimmer hatte die Nummer 231, lag auf der linken Seite vom Flur (Bild oben) und die Fenster gingen zur Straße raus.
Der erste Eindruck war gut. Alles sauber.
Auf einem kleinen Schreibtisch stand ein kleiner Wasserkocher und es gab Tee und Instand-Caffee, der kostenlos war.

Das Zimmer selber war für ein Wochenendaufenthalt ausreichend groß. Für einen längeren Aufenthalt fehlen Ablagemöglichkeiten für die Klamotten, da nur ein Kleiderständer vorhanden ist.

Eines der beiden kleinen Fenster kann ein paar Zentimeter geöffnet werden. Wobei der Straßenlärm nicht unangenehm ist (wie auch..für Menschen aus ner Großstadt).

London Central Tower Bridge Hotel Zimmer

Das Bad ist klein, aber ausreichend und hat den Charme der 70’er Jahre.

London Central Tower Bridge Hotel Zimmer

Soweit sind wir mit dem Zimmer und dem Hotel zufrieden.

Im Preis enthalten war ein englisches Frühstück, was uns persönlich ja nun gar nicht liegt, aber wir wollten uns überraschen lassen.
Und es kam, wie es kommen musste….das Frühstücksbuffet war SEHR übersichtlich !!!!!

Der Frühstücksraum befindet sich linksseitig der Rezeption.
Sogleich wird man von einem Schild aufgehalten, auf dem :“ Sie werden platziert“ vermerkt ist.

Wir halten auch gleich an und wissen nach einem kurzen Moment auch weshalb man hier eine Wartepause einlegen muss !

Nach Abfragen der Zimmernummer, werden uns zwei große und zwei kleine Teller zugeteilt, sowie das dazugehörige Besteck in eine Servierte eingewickelt ausgehändigt.
Jetzt dürfen wir Platz nehmen.

Hier kommt es dann etwas später -bei größerem Andrang- auch zu leichter Staubildung ! ;-)

Aber nun zum Buffet:

Rühreier, Speck, Wurst und Bohne gab es als warme Speisen.
Dazu konnte man zwischen weißem Toast und Körnertoast wählen.
Die Toastmaschine kannte nur zwei Einstellungen : ganz hell oder schwarz !!!

Ansonsten gab es noch abgepackte Marmelade in 2 Sorten, Honig, Nutella.
Kleine Päckchen mit 125 Gr. Cerealien standen in einer Art „Verkaufsständer“, waren aber kostenlos.

An Heißgetränken konnte man an einem Kaffee-Automaten zwischen Kaffee schwarz, Kaffee weiß, Cappuccino und Latte Macchiato wählen.
Der Geschmack war nicht doll und alle Sorten schmeckten irgendwie gleich.

Wir haben uns morgens eine Tasse reingequält und haben dann den Besuch bei einem der sehr zahlreich vorhandenen Starbucks vorgezogen !!

Das Frühstücksbuffet war unserer Meinung nach nicht doll, wenn wir nicht sagen wollen unterirdisch !!!
Aber wir haben auch nichts Anderes erwartet ! ;-)

Nun kommen wir mal zur Lage des Hotels.

Hier ist das Hotel – auch für den Preis – einfach unschlagbar !!!

In gut 5 Minuten Fußmarsch ist man an der Tower Bridge und kommt vorher noch am Tower von London vorbei.
An der Themse gibt es beidseitig breite Promenaden, auf denen man London unendlich erkunden kann, ohne die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen zu müssen.

Selbst das London Eye ist sehr gut zu Fuß zu erreichen !!

Also die Lage ist der absolute Pluspunkt des Hotels !!!!

Wer also ca. 65 Euro p.P. pro Nacht investiert, auf ein englisches Frühstück steht, der ist hier absolut richtig !!!!

Wo seid ihr in London untergekommen ?
Schreibt doch einfach einen kleinen Kommentar !!

 

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

2 Kommentare

  1. Hi Bibo,

    echt 65EUR p.P. ? Ich find das für Travelodge schon recht happig, oder war es sehr kurzfristig gebucht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen