schoenster-reisemoment

Unser schönster Reisemoment

Unser schönster Reisemoment durften wir in Pak Chong erleben. Genauer gesagt im Khao Yai Nationalpark.
Seit 2005 steht der Waldkomplex der Dong-Phaya-Yen-Bergkette mit dem Khao-Yai-Nationalpark auf der Liste der UNESCO.

Khao-Yai-Nationalpark

Der Wecker holte uns schon zeitig gegen 6 Uhr in der Früh aus dem Bett, aber wir wollten zeitig in den Dschungel aufbrechen.
2 Tage lagen vor uns und wir waren gespannt, was uns erwarten würde.

Mit bei der Tour war ein hervorragender Guide, der uns nicht nur ortskundig durch den Dschungel führte, sondern auch selbst die kleinsten Tiere sah, an denen wir sonst fast „blind“ vorbei gelaufen wären.

Kaefer-Khao-Yai-Nationalpark

Von Elefanten (auch wütende die gerade ein Mofa zertrampelten) über Affen, Pythons und Krokodile, Schmetterlinge und Stachelschweine, sowie Sambarhirsche konnten wir so ziemlich alles beobachten.

Elefant-Khao-Yai-Nationalpark

Die Natur in diesem Nationalpark war einfach grandios, gerade weil nicht in die Natur eingegriffen wird und es nur 9 Wanderwege gibt, die man auch nicht verlassen sollte (vielleicht ja schon wegen den Krokodilen).
Es gab auch einige kleine Wasserfälle mit Becken, wo man sich sehr gut erfrischen konnte, was bei der Hitze eine willkommene Wohltat war.

Wasserfall-Khao-Yai-Nationalpark

Den schönsten Moment erlebten wir auch gleich am ersten Abend. Da nur der Guide und wir zwei im Camp geblieben waren, aßen wir zu dritt auf einer großen Decke, als sich eine Sambar Kuh ganz langsam auf den Weg zu uns machte. Sie hatte wohl unser Essen gerochen. Es gab an diesem Abend Reis mit gebratenen Ei. Wir trauten unseren Augen kaum, aber irgendwann stand sie direkt neben uns, schnaufend und vorsichtig anschauend. Wir fragten unseren Guide ob wir der Sambarkuh das bisschen Essen (welches wir eh nicht geschafft hätten) reichen durften.

Sambar-Kuh

Es war ein unvergesslicher Moment. Eine wilde Sambarhirsch Kuh stand neben uns schmatzend den Reis mit Ei vertilgend. Genial! Diese braune Augen, diese lange Wimpern, dieses schnaufen und das vorsichtige beobachten, den Geruch ihres Felles, diese Nähe ….ganz still saßen wir da nun und schauten diesem Tier zu!

Es war ein sehr friedfertiger Moment und wir werden diese Begegnung sicherlich nie im Leben vergessen !

Friedlich und voller Glückshormone sind wir an diesem Abend dann in unseren Schlafsack gefallen!

Dieser Beitrag entstand im Rahmen der Blockparade „Mein schönster Reisemoment“ von Gecko Footsteps.
Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

*Affiliate Link (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

11 Kommentare

  1. Genial, das kommt auf unsere Liste der Dinge, die wir unbedingt machen müssen! Hoffentlich wird unser Trip auch so Tierreich :)
    Lg
    Sarah

  2. hehe, schöner Bericht. In Khao Yai war ich auch schon, sogar am selben Campingplatz! In meinem Fall hat sich die Sambarhirsch Kuh nachts an die in einer Styroporbox befindlichen Lebensmittel gemacht…. leider hab ich keine wilden Elefanten gesehen, aber jede Menge Affen

  3. das hört sich nach einem wirklich wundervollen reisemoment an. allerdings frage ich mich, was mit dem fahrer des mofas passiert ist, das die elefanten da genüsslich zertrampeln… ;)

    • Hallo Paleica,

      der Fahrer kam mit seinem Mofa um die Ecke gefahren, hat die Elefantenherde gesehen, hat sein Mofa umgeworfen und ist völlig erschrocken weggerannt !! Ob er sein Mofa wieder geholt hat, wissen wir nicht !!

      Liebe Grüße
      Bio & Tanja

  4. Den Nationalpark notier ich mich für meinen erstenThailand Tripp :)

    • Hallo Sabine,

      der Nationalpark ist schon einen Besuch Wert !!
      Viel Spaß und viele Tiere vor dem Auge und der Linse wünschen wir dir !!

      Liebe Grüße
      Bibo & Tanja

  5. Hallo Ihr Zwei,

    ich finde Euren Blog einfach klasse und möchte Euch deshalb für den „Liebster Award“ nominieren. Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr annehmt. Die Fragen findet Ihr unter http://www.livingmydreams.de.

    Liebe Grüße
    Ute

  6. Hallo Bibo,
    wow, den Nationalpark setze ich sofort auf meine Liste für den nächsten Thailand-Besuch. Das hört sich super an, auch wenn wütende Elefanten ein wenig beängstigend klingen. Mit sicherem Abstand und einem fahrbaren Untersatz aber bestimmt kein Problem. ;-)
    Danke für Deine Teilnahme an der Blogparade.

    Viele Grüße,
    Sabine

    • Hallo Sabine,

      wir haben gerne an deiner Blogparade teilgenommen !!
      So können wir auch einmal andere Reiseziele vorstellen !!
      Und die Wirkung hat es ja nicht verfehlt !! ;-)

      Liebe Grüße
      Bibo & Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.