01

Weiter von Kötschach-Mauthen nach Cham

Tag 18 : 08.08.2009

Unser 2`ter Tag der Rückreise brach an…….

Wir hatten am Abend noch mit der Pension in Cham telefoniert, ab wir dort Zimmer bekommen könne, da wir für dieses Haus auch einen Tag zu früh dran waren…..
Aber das stelle kein Problem dar……. na, da haben wir ja noch mal Glück gehabt…..
Wir sind genau 7 Kilometer mehr gefahren, als Google angibt…….

Sonnenaufgang in Kötschach-Mauthen…..

Nach dem Frühstück erst einmal eine Zigarette….

Bei bestem Wetter brechen wir wieder auf….

Da es ja nicht soooo viele Wege durch die Berge gibt fahren wir diesmal doch die gleiche Strecke über die Felbertauernstraße und den Tunnel zurück….

Hier der Tunneleingang zum Felbertauerntunnel mal von der anderen Seite…..

Hinter dem Tunnel machen wir erstmal wieder Kaffeepause……

Hier bei St. Johann in Tirol der „Wilde Kaiser“ von Wolken verhüllt….

Dann schickt uns das Navi wieder über einsame Straßen…..

Bei Kössen fahren wir wieder über die Grenze….. und haben wieder deutschen Boden unter den Füßen…….

Kurz hinter Neuötting ist wieder einmal die kürzeste Route laut Navi dran……

Das ist eine offizielle Straße in Deutschland…. ich wollte es nicht glauben….

So sieht es vor mir aus…..

…. und so hinter mir……

In Eggenfelden haben wir dann wieder mal eine Pause eingelegt….

Und in Cham angekommen,wurde die Rübe erst einmal vom minibibo eingesperrt……

Ich weiß nicht warum…..

Aber keine Bange…. Rübe durfte dann doch in ihrem Bett schlafen…..

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen