Der Serekunda-Strip – Die Amüsiermeile vor dem Senegambia Beach Hotel

Direkt wenn man aus dem Hotel raus kommt, ist man schon auf dem Serekunda Strip.
So wird die Straße, die direkt zum Hotel führt und ca. 800 Meter lang ist, in den Reiseführern  beschrieben.
Hier findet man viele Geschäfte, Restaurants, Supermärkte und allerlei Touranbieter.
Dies ist hier in der Umgebung (jedenfalls fußläufig erreichbar) die einzige Abwechslung, da man in Anspruch nehmen kann, wenn man nicht im Hotel bleiben will.
Auch hier vor jedem Restaurant ein „Aufreißer“, der die Touristen in die Läden locken möchte.
Wechselstuben findet man hier ebenfalls in ausreichender Zahl und der Kurs ist bei Allen der Gleiche.
Somit kann man beim Geldwechseln schon mal nichts falsch machen.
Ansonsten wird hier an kulinarischen Köstlichkeiten wohl alles angeboten, was die Welt so zu bieten hat.
Pizzerien sind hier, Inder haben auch den Weg hierher gefunden, deutsche Küche ist auch teilweise vorhanden, aber im Großen und Ganzen ist das Angebot auf die Engländer zugeschnitten.
Das merkt man schon beim Frühstücksangebot – Bacon und Beans – gibt es in fast jedem Laden.
Discos sucht man hier im Moment vergebens, aber in jedem der Restaurants wird abends Livemusik dargeboten.
Somit ist das Amüsement-Angebot doch recht karg.
Dann kommt doch einfach mit auf einen Rundgang durch die Gegend hier…

Direkt vor dem Hotel, im Wendekreis, befindet sich die Hütte, in der man sich offizielle „Tour-Guides“ mieten kann.
Sie gehen mit dir zum Bijilo Forest Park und besuchen auch andere Einrichtungen in der Gegend.
Ihre Tagesgage liegt zwischen 600 und 1000 Dalasi ( 11,30 Euro und 18,86 Euro )

Danach folgt auf der rechten Seite (hier hinter der kleinen Hütte ) der Taxi Parkplatz.
Hier werdet ihr sofort angesprochen ob ihr ein Taxi wollt, oder nicht.
Ein kleiner Hinweis…..im Hotel befindet sich auch eine „Taxivermittlung“.
Diese nehmen einen Aufschlag und stecken sich das Geld selber in die Tasche. Lauft also ruhig die paar Meter und nehmt selber das Taxi, das spart Geld.

Auf der gegenüber liegenden Seite befinden sich dann viele Wechselstuben, Geschäfte und Restaurants…

Hier ist auch das Chilli’s, in dem wir immer sitzen und die Berichte schreiben. Es ist ein Steinwurf vom Senegambia Beach Hotel entfernt.

Bis man dann nach ca. 800 Metern an der Hauptstraße angekommen ist, wo rechts und links auch noch ein paar Restaurants und Geschäfte sind. Ist aber nicht wirklich der Rede Wert !!

So, das war es dann auch schon von der Hauptstraße.
Wenn wir uns jetzt wieder zurück versetzen, kommen wir aus dem Senegambia Beach Hotel raus, laufen an dem Taxiparkplatz vorbei und biegen nach ca. 200 Metern rechts ab.
Dort befinden sich auch noch einige Geschäfte und Restaurants.
Außerdem ist das dann der Weg zum Bijilo Forest Park.

Und jetzt zeigen wir euch auch noch, wie das hier im Dunkeln aussieht !!
Einfach die Straße wieder rauf bis oben zur Kreuzung….

Und schon sind wir am Ende der Vergnügungsmeile angekommen !!!!!
Hier noch ein paar Bilder der einzelnen Geschäfte….

So, das war dann auch schon der komplette Rundgang „durch die Gemeinde“ hier.
Wir müssen aber sagen, dass wir hier noch Glück haben, dass vor dem Hotel ein wenig los ist.
Bei unseren Rundfahrten haben wir gesehen, dass z.B. beim Coco Ocean Hotel  gar nichts ist !!!
Da kann man dann jedesmal mit dem Taxi irgendwo hin fahren, damit man mal ein wenig Abwechslung hat !!

LG

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.