neue-matratze-clever-celebration

Eine neue Matratze für den Auszeitenbus

Immer wieder haben wir im Internet gelesen, dass die Matratze vom Clever Celebration extrem hart sein soll.

Da wir unsere eigenen Erfahrungen machen wollten, haben wir die Matratze erst einmal so gelassen wie sie war.

Bei der ersten Reise konnten wir die Erfahrungen der anderen Eigner sehr gut nachvollziehen.

Auch uns war die Matratze zu hart.

Es ist schon blöd, wenn man nach ein paar Stunden, die ja der Entspannung dienen sollen, plötzlich wach wird, weil einem der Rücken schmerzt.

Die erste Veränderung war dann ein Topper aus Viscoschaum, den wir auf die originale Matratze gelegt haben.

Clever-Celebration-Topper
Den Topper haben wir in Bremerhaven bei in einem Matratzengeschäft erworben. Zum Glück war er gerade im Sonderangebot und hat uns gerade mal 90 Euro gekostet.

Da er aber mit den Maßen von 140 x 200 cm zu lang war, hatten wir kurzer Hand ein scharfes Messer gezückt und ihn passend für den Clever Celebration zurecht geschnitten.

Passt !

Topper Clever Celebration

Der Schlafkomfort verbesserte sich deutlich !

Aber es verringerte sich auch der Abstand zu den Oberschränken um ganze 6 cm.

Dadurch mussten wir immer aufpassen, dass wir uns nicht den Kopf stießen, wenn wir uns hingelegt bzw. aufgestanden sind.

Das empfanden wir auf Dauer auch lästig.

Somit hatten wir in einer ruhigen Minute die Schaumstoffteile aus den Bezügen rausgefummelt und vermessen.

matratze-clever-celebration-masse
Die Höhe der einzelnen Teile beträgt 100 mm !

Jetzt musste noch ein Geschäft gefunden werden, wo wir die neuen Schaumstoffteile auf Maß bestellen können.

Neue Matratzen für den Clever Celebration

So sind wir bei unserer Suche auf die Firma „DAMI – Wohn- & Schlafsysteme“ gestoßen, die sämtliche Schaumstoffe in persönlichem Zuschnitt liefert.

Es gab natürlich noch viele andere Anbieter im Internet, aber der Preis, die Lieferzeit von 3-8 Werktagen und die kostenlose Lieferung hatten uns überzeugt.

Jetzt musste nur noch der passende Schaumstoff gesucht werden und nach nach langem Lesen haben wir uns für „RG 45 – HR 4528 Kaltschaum, weich“ entschieden und bestellt.

Nach 5 Tagen klingelte dann der Postbote und wir konnten freudig unsere neue Matratze in Empfang nehmen, die natürlich auch gleich „eingebaut“ wurden.

paket-matratze-clever-celebration

Beim Auspacken hatten wir schon gemerkt, dass die neue Matratze wesentlich weicher und auch leichter ist als die Alte.

neue-matratze-clever-celebration

Jetzt mussten nur noch die Ecken an den äußeren Stücken abgeschnitten werden.

ecke-matratze-clever-celebration
Ihr werdet euch bestimmt fragen, warum wir die Ecken selber abschnitten und es nicht haben machen lassen, wenn wir schon auf Maß bestellten.

Es ist ganz einfach!

Das Abschneiden der beiden Ecken durch die Firma hätte uns 50 Euro mehr gekostet und das war es uns einfach zu teuer.

So, jetzt bastelten wir die neuen Kaltschaumstücke wieder in die Hüllen und es folgte gleich einmal ein „Probeliegen“.

Das fühlte sich gleich im ersten Moment wesentlich angenehmer an.

Und was sollen wir nach einem ersten Wochenende auf der neuen Matratze sagen ?

Wir haben einfach herrlich entspannt geschlafen.

Wie sagt man so schön…..“geschlafen wie in Mamas Schoß“ !

Also für uns hat sich die Ausgabe von ca. 152 Euro auf alle Fälle gelohnt !

 

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (55), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals hinaus in die weite Welt. Mit unserem Auszeitenbus erkunden wir Europa, soweit es mit einem Fahrzeug erreichbar ist.

ein Kommentar

  1. Hallo zusammen,
    sehr informativer und toller Artikel! Vielen Dank. Ich lese nun schon seit einigen Jahren eure Blogs. Habe sehr viel von euch gelernt. Ich bin vor 4 Jahren durch Australien gereist. In meinem umgebauten Van, hatte ich leider nicht so eine tolle Matratze. Ich habe während dieser Zeit sehr an Rückenschmerzen und Schlafproblemen gelitten, was dazu führte die Reise vorzeitig abzubrechen.

    Ich bin sicher, dass die (flasche) Matratze nicht der einzige Grund meine Unwohlseins war. Aber Schlafqualität auf solchen Reisen spielt für mich eine sehr große Rolle. Seit dem ich die richtigen Methoden für einen verbesserten Schlaf kenne, habe ich überhaupt keine Probleme mehr.

    Ich freue mich bereits auf meine nächste Reise (wenn es denn wieder erlaubt ist) und bleibe gespannt auf eure Blogs :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.