Hotel-Leist-Sonne-Engel-01
Hotel Leist_Sonne_Engel

Hilders (Rhön) – Hotel Leist_Sonne_Engel – Ein kulinarisches Erlebnis

Diesmal haben wir unsere Auszeit über ein verlängertes Wochenende in der Rhön genossen.

Von der Reisehummel in Zusammenarbeit mit dem Hotel Leist_Sonne_Engel wurden wir zu diesem Wochenende
(2 Übernachtungen mit Frühstück) eingeladen.

Wer jetzt von euch ebenfalls einmal in diesem Hotel übernachten möchte, der kann das Zimmer / 2 Nächte ab 99 Euro p.P. (inkl. Frühstück) gerne über die Reisehummel buchen !!

Vorab gesagt: ES LOHNT SICH !!!!!

Das Hotel

Das Hotel ist ein Familienbetrieb mit 31 Zimmern in verschiedenen Kategorien und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

Es verfügt über eine Wohlfühloase mit finnischer Sauna und Dampfbad, sowie einem dazugehörigen Dachgarten zum Entspannen.

Und für alle Raucher: Es gibt eine „Raucher-Lounge“, sodass ihr nicht vor die Tür gehen müsst!

Ein weiteres Highlight des Hotels sind die regionalen Produkte, die in den Restaurants verwendet werden.

Es liegt im Zentrum von Hilders, was aber nicht wirklich störend ist.
Alles, was das Urlauberherz begehrt, liegt fußläufig in der Nähe (z.B. Sparkasse mit Geldautomat und die Touristen-Info etc.).

Nach unserer Ankunft wurden wir freundlich an der Rezeption empfangen.
Es folgte ein kleiner Rundgang durch die Restaurants: „Restaurant_Engel„, „das_OX“ und die „Gaststube _Sonne„.

Im Restaurant_Engel wird euch auch von 08.00 – 14.00 Uhr das Frühstück serviert.

Unser Zimmer lag im 2.Stock und hatte die Nummer 22.

Nach dieser Einführung, mit Wellnessbereich und Räucherkammer, haben wir uns zum Abendessen eingefunden.
Wer jetzt was ganz Gutes will, der sollte den „Pilgerstoff“ probieren!

Pilgerstoff, ist nur was für Biertrinker, aber das Zeug ist sau-lecker!

Restaurant_ENGEL

Das Restaurant ist modern und elegant ausgestattet.
Es strahlt schon beim Betreten eine gewisse Ruhe aus.

Am ersten Abend haben wir uns hier niedergelassen und waren voller Erwartung, was uns geboten wird.
Auf der kleinen Tischkarte wurde ein 4-Gänge-Menü offeriert, was sich schon mal sehr gut anhörte.

4-Gang-Menue

Was uns dann serviert wurde, können wir mit Worten kaum beschreiben.
Es war einfach genial !
Geschmacklich einfach 1 A!

Ok, wir müssen zugeben, dass wir sehr sehr selten in der „gehobenen Gastronomie“ unterwegs sind, aber für uns war es wirklich ein Erlebnis ohne Gleichen!

Es war ein tolles Menü, das wir so schnell nicht vergessen werden!

Aber eine kleine Anekdote zum Nachtisch haben wir noch.

Als unerfahrener Goumet probiert Tanja eine Komponente des Sanddorn Pana-Cotta, verzieht das Gesicht und meint:“ Ääääh, ist das sauer!“

Beim zweiten Versuch isst sie alle Komponenten gemeinsam, ihre Augen strahlen, ein breites Grinsen macht sich in ihrem Gesicht breit und…“Boooahhh, ist das eine Geschmacksexplosion im Mund!“

Da haben wir beide herzlich lachen müssen!

Also: Immer alles schön zusammen essen!

Gaststube_Sonne

Die Gaststube ist rustikal mit viel Dekoration ausgestattet.
Man wird beim Betreten von einer urigen Gemütlichkeit empfangen.

Hier sind wir am zweiten Abend eingekehrt und haben wieder geschlemmt.
Auf der Speisekarte sind Gerichte zu finden, die im Restaurant_Engel nicht erhältlich sind.

Deshalb solltet ihr bei eurem Aufenthalt ruhig einmal die Restaurants wechseln.
Macht ihr das nicht, dann entgeht euch was !

Nach diesem köstlichen Menü haben wir uns dann noch das Dessert „Tischlein deck dich“ gegönnt.
Auch hier lassen wir wieder die Bilder sprechen und sagen einfach nur:
Es war köstlich!“

Die Qualität der Gerichte ist in der Gaststube_Sonne genauso gut wie im Restaurant_ENGEL!

Das_OX

Dieses „Überraschungsrestaurant“ rundet den kulinarischen Genuss im Hause ab.
In diesem kleinen Raum mit 4 Tischen und maximal 16 Plätzen werden ausschließlich Überraschungs-Menüs von 6 bzw. 8 Gängen serviert.

Aus Zeitmangel konnten wir dieses Menü leider nicht testen, aber wir glauben, dass ihr auch hier einen Besuch nicht bereuen werdet.

Zum Abschluss können wir nur sagen, dass wir den Aufenthalt wirklich genossen haben!
Für uns war es eine Reise mit kulinarische Erlebnissen, die wir so noch nicht kannten.

Mögen die Preise am Anfang für den unbedarften Gast doch ein wenig hoch erscheinen, so werdet ihr wirklich mit Geschmack und Qualität entschädigt !

Solltet ihr den Wunsch haben, dort einmal essen zu wollen, dann raten wir euch, im Vorfeld einen Tisch zu reservieren, da die Restaurants bei unserem Aufenthalt ausgebucht waren.

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen