Eine Stadtrundfahrt mit Big Bus Tours durch Hong Kong

Hong Kong, 03.02.2013 – 23 Grad – immer noch starker Wind

Guten morgen,

heute sind wir gegen 08.00 Uhr aus dem Bett, da wir uns vorgenommen haben, mit “Big Bus Tours” eine Rundreise zu machen.
Wer unsere anderen Berichte kennt, weiß, dass wir das schon in Dubai und Singapur gemacht haben. Uns gefällt so ne Tour und deshalb sollte es heute und hier auch wieder sein.
Also sind wir raus und wieder Richtung Pier gelaufen.

morgens um 8 Uhr in Hong Kong

Kurz vor dem Büro sind wir dann auch gleich angequatscht worden, ob wir nicht so ne Tageskarte buchen wollen.
Na das ging ja mal wieder schnell.
So haben wir gleich ein 2-Tages-Ticket gekauft. Es gibt hier drei Routen, die gefahren werden. Somit können wir uns die Besichtigungstour auf 2 Tage aufteilen und haben ein wenig mehr Zeit.
Hinzu kommt noch, dass die Fährtickets im Preis drin sind ( brauchen wir eigentlich nicht, haben ja die Octopus-Card) und ne Hafenrundfahrt ist auch noch mit drin.

Also fangen wir mal am Hafen an.

auf dem Weg zum Pier mit Blick auf Hong Kong “Central”
die Fähren zum anderen Ufer
ein Blick zurück nach Hong Kong “Kowloon”, links das höchste Haus in Hong Kong
das Terminal für die Fähren nach Macau
das erste Bild aus dem Bus
einsames altes Haus (Gerichtsgebäude) zwischen Hochhäusern
halbrundes buntes Haus

Das waren erst einmal ein paar Impressionen von unserer Fahrt durch Central.
Natürlich mußte auch eine Fahrt mit der “Peak Tram” auf den Berg sein.
Ich glaube ein MUSS für jeden Hong Kong Besucher.
Nur hatten wir in der ersten Zeile schon geschrieben, dass es arg windig ist.
Und das ist es immer noch. Außerdem sieht man ja auch auf den Bildern, das nicht gerade die Sonne scheint.

links ist der Eingang zur Bahn.

Jetzt noch ein Hinweis : Wer die Octopus-Card hat, muss sich nicht an der Schlange anstellen. Man kann auch hier mit der Karte bezahlen !!!

mit der “Seilbahn” geht es nach oben.
ich hab doch geschrieben, dass es windig ist….glaubt ihr es jetzt ??

Die Aussicht hier oben ist schon spektakulär !!!!
Deshalb musste hier auch wieder mal eine Panoramafoto geschossen werden.

tolle Aussicht bei nicht so schönem Wetter
noch ein Foto für unseren Freund Roland…Bilder mit dem Brett gemacht !!!

Danach ging es dann mit der Bahn wieder runter und man konnte doch “freihändig” stehen.

Unser nächster Stopp war dann an den “Mid-Levels-Escalator’s”.
Diese Rolltreppen führen vom Tal hinauf zum Berg. Echt ne coole Idee. Vor allem bekommt man noch 2 HKD ( 20 Euro Cent ) auf seine Octopus Card gut geschrieben wenn man die benutzt.

Man hat nur das Problem, dass man den ganzen Weg wieder über Treppen nach unten gehen muss !!!!
Das gibt aber ordentlich Wadenmuskeln !!!

links die Treppen – rechts die Rolltreppen

Wir sind dann noch weiter bis zum Man Mo Temple und zum Western Market gelaufen. Wir können aber aus unserer Erfahrung sagen, dass man diese beiden Stationen getrost auslassen kann. Ist wirklich nichts Besonderes.
Auf dem Rückweg haben wir noch einen Laden mit Trockenfisch gesehen.
Echt cool, wie man hier die Fische trocknet.

mach das mal bei uns zu Hause !!!

Achja, mit der Straßenbahn wollten wir ja auch noch fahren.
Haben wir nicht gemacht. Die waren so was von voll, dass wir keine Lust hatten, uns da auch noch reinzuquetschen. ABER….wir haben wenigstens ein Foto gemacht.

Den Rückweg vom Western Market haben wir dann an der “Strandpromanade” entlang genommen und einen schönen Hundeauslaufplatz gesehen.
Wie uns mitgeteilt wurde, sind Hunde hier ein echtes Statussymbol.
Nur findet man hier nirgends Hundekacke, in die man reintreten könnte. Andersrum stellt euch mal vor, ihr solltet noch nen Hund halten, in so nem Schuhkarton, in dem wir gehaust haben.
Unverständlich !!!!!

Hundeauslaufplatz in Hong Kong

Das mit dem Auslaufplatz ist ja schon ein Ding, aber wartet mal auf morgen, da wird es noch besser !!! Versprochen !!!!

Hier noch ein kleiner Ruhepol in der Großen Stadt.

So nun waren wir wieder am Ausgangspunkt unserer Busreise, haben uns dann aber noch einmal entschlossen, den Bus zu besteigen und nach “Aberdeen & Stanley” zu fahren. Hier wohnen die wirklich wohlhabenden in schöner ruhiger und grüner Umgebung.
Wir haben jetzt nur mal ein Foto rausgesucht, sonst sprengen wir wieder einmal die Seite für heute.

Hochaus in Aberdeen

In diesem gebogenen Haus kostet der Quadratmeter an Wohnraum 250.000 HKG ( = 25.000 Euro ) . Das ist doch mal ein Preis für 1 qm.

Dann haben wir uns wieder auf den Rückweg mit der Fähre gemacht und haben uns die “Symphony of Lights” am Pier angesehen.
Ok, hat man gesehen, wir fanden es aber enttäuschend. Irgendwie hatten wir etwas mehr erwartet.
Aber die gesamte Kulisse am Abend ist schon wirklich beeindruckend.
Leider kommt das auf den Bildern nicht so wirklich rüber.

Nachdem wir uns das 15 minütig Spektakel reingezogen haben, sind wir noch die Nathan Road raufgelaufen…wir sind ja schließlich den ganzen Tag mit dem Bus gefahren……
Hier findet man Luxusgeschäft an Luxusgeschäft….
So viel kann man gar nicht ausgeben, so viele Geschäfte sind hier.
Wir waren ja schon von Dubai beeindruckt !!!! Aber das hier in Hong Kong übertrifft Dubai um längen !!!!!! Ganz ehrlich !!!!
Wir haben es mit eigenen Augen gesehen….schlagen vor dem Geschäft von Prada…da wirste nur stoßweise reingelassen !!!
Unglaublich !!!!!

Unser Weg führte uns dann zum “Kowloon Park” und wir haben uns über die komischen Lichter gewundert.

Eingang zum Kowloon Park

Und dahinter befand sich auch wieder eine Avenue….die Avenue of the Comic Stars…..auch wieder sowas, was kein Mensch baucht….
Da stand dann sowas rum…..

solche Figuren standen da rum…wir kannten keine von denen….

Gegen 22.30 Uhr hat uns dann die Lust verlassen weiter zu laufen und die Lust auf ein kühles Blondes war ein wenig geweckt nach dem doch wieder mal sehenswerten Tag.
So sind wir dann noch in einer Bar eingekehrt, in der die Erdnussschalen auf dem Boden verstreut lagen. Das Beste an dem Laden war aber, dass man in der ersten Reihe sitzend auch rauchen durfte. Also hingesetzt, Bier bestellt und noch ne Portion Nachos dazu !!!
Sooooooooooooo kann ein Abend enden !!!!

Sehr sehr lecker !!!!!

lecker Nachos und Bier

An diesem Plätzchen haben wir das Treiben dann doch noch eine ganze Weile beobachtet.
Es ist heute wirklich spät geworden !!!
Wir sind gegen 02.30 Uhr dann doch ins Bett gefallen !!!!

So, das war es auch schon wieder für heute.

Wir hoffen Euch hat unsere kleiner “Rundgang” durch Hong Kong Central gefallen !!!

Morgen geht es weiter mit Mong Kok.

Winke Winke !!!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen