cimg1676

Koh Chang II

11.03.2012

Koh Chang, 30 Grad, Regen

Hallo und Guten Morgen,

wie hat der Hausherr gestern so schön gesagt, als er uns das Zimmer erklärte…“…und da steht der Regenschirm!“.
Wir dachten echt schon an einen schlechten Scherz !!!
Aber als wir am Morgen gegen 07.30 Uhr wach werden, pladdert es ordentlich !
Nein, nein, nein….wir haben Sonnenurlaub gebucht und keinen Regen !!

unsere herrliche Aussicht bei Regen
unsere herrliche Aussicht bei Regen

Na, was machen wir denn nun ????
Ok, erst einmal wieder die übliche Kaffeeration abholen und dann mal schauen !!
Bei immer noch ordentlichem Regen frühstücken wir wieder an einem unheimlich gemütlichen Ort !!

Frühstück bei Regen
Frühstück bei Regen

Aber man darf das alles nicht so negativ sehen !!!
Bei schönen Wetter, hätten wir auf der Terrasse gefrühstückt und dann einfach diesen Ausblick genossen !!!

Frühstücksterrasse
Frühstücksterrasse

Aussicht von der Terrasse aus

Aussicht von der Terrasse aus

Und es kommt ja noch dazu, dass die Anlage wirklich schön….nach deutschen Maßstäben….gestaltet ist !!!
Deshalb hier noch einige Bilder vom Top-Resort.

die Gartenanlage
die Gartenanlage

Chill-Out-Zone...dahinter der Pool
Chill-Out-Zone…dahinter der Pool

und 133 Stufen zum ........
und 133 Stufen zum ……..

....."privaten Badestrand"
…..“privaten Badestrand“

Aber wie man ja auf den Bildern sieht, ist das Wetter dann doch schlagartig besser geworden !!!
Und wir sind losgezogen…
Jau, was haben wir gemacht ??
Wir sind die Strecke, die wir gestern mit Gepäck in 3,5 Stunden gelaufen sind, noch einmal rückwärts abgelaufen !!!
Neeeeee…nicht weil es so schön war !!! Nein !!!!
Sondern, weil wir keinerlei Bilder gemacht haben !!
Aber da wir euch ja einen guten Bericht liefern wollten, haben wir den Strand noch einmal erkundet.
Wir haben für die 2,5 Kilometer lange Strecke..incl. Fotos doch ganze 30 Minuten gebraucht und hoffentlich schöne Fotos geschossen !!
Auf der Straße ging es dann wieder zum Resort zurück !!

Achso, was vergessen…wir haben keinerlei Klamotten mehr…im Moment jedenfalls !!
Da wir auf Koh Samet noch schnell alles in die Laundry gegeben hatten und alles, aber auch alles super feucht wieder bekommen haben, haben die Klamotten natürlich alle, aber auch alle schön muffig gerochen und wir haben die Aktion Laundry noch einmal gestartet.
Wir haben also nur noch das im Besitz, was wir gerade tragen !!!
Deshalb wird erst einmal schnell noch ein T-Shirt für Bibo und ein Sommerkleidchen für die Tanja gekauft !!!
Außerdem nehmen unsere T-Shirts gerade wieder so ein schönes Salz-Batik-Muster an.
Ok, jetzt haben wir für heute Abend noch was zum Anziehen.

Da wir uns nicht wieder auf der Suche nach einer Unterkunft die Füße wund laufen wollen, starten wir heute eine Inselerkundungstour mittels Taxi.
Warum schon wieder Taxi ???
Wir wollten uns nen Roller nehmen…aber !!!!
Wir haben jetzt schon gesehen, dass hier viele damit beschäftigt sind, ihre offenen Arme und Beine zu pflegen.
Außerdem haben wir die Ringstraße schon bei der Ankunft mit steilen Stücken erlebt, sodass wir auf solch ein Urlaubserlebnis dankend verzichten und dafür die ständig umherfahrenden und hupenden Taxi’s zu nutzen.
Da wir in den Reiseführern gelesen haben, dass man sich den „Klong Prao Beach“ mit unendlich vielen Sandfliegen teilen muss, lassen wir den gleich mal aus. Darauf haben wir nun gar keine Lust!!!
Auf zum „Kai Bae Beach“ und mal schauen, was da so los ist.

Also…ran an die Straße…winke….winke….Taxi hält…macht 100 THB (2,50 Euro) für uns beide, na geht ja !!!
Über die unendliche steile und kurvenreiche Straße geht es dann los.
Wir nehmen also, wie schon bekannt, die Erkundung zu Fuß auf.

Kai Bae Beach
Kai Bae Beach

schattiges Plätzchen am Kai Bae Beach
schattiges Plätzchen am Kai Bae Beach

Ok, hier ist keine Unterkunft nach unserem Geschmack dabei, obwohl dieser Strand hier schön ruhig und nicht überlaufen ist.
War nichts, ziehen wir weiter…
Rauf zur Straße…..winke…winke….Taxi hält….macht 100 THB ( 2,50 Euro).
Der nächste ist der „Lonely Beach“ ( Thanam Beach ).
Die Straße wird immer „besser“..steiler und kurviger !!!

Auch hier erkunden wir den Ort….
Booahhh, geil hier…die „Kneipen“ sind noch so aus alten „Backpacker-Zeiten“ geprägt.
Wir schauen uns ein wenig um….

Hauptstraße in Ban Bai Lan
Hauptstraße in Ban Bai Lan

Weg Richtung "Strand"
Weg Richtung „Strand“

geile Aussicht bei ner Kaffeepause
geile Aussicht bei ner Kaffeepause

Ok, hier ist jetzt kein Sandstrand, der ist weiter nördlich, aber wer kann schon solch einer Aussicht widerstehen ??
Wir nicht !!!
Aber da wir insgesamt 6 oder 7 Nächte hier eingeplant haben, wollen wir noch „Bang Bao“ sehen, da wir anschließend nach Koh Wai wollen und die Boote von dort aus starten.
Und wieder..winke..winke… .. 100 THB (2,50 Euro).
Wir haben überlegt, noch eine oder zwei Nächte im Nirvana Resort zu bleiben, bis es weiter geht.
Auch hier ein paar Fotos.

der Weg zum Pier von Bang Bao
der Weg zum Pier von Bang Bao

Einkaufsstraße im Stelzendorf Bang Bao
Einkaufsstraße im Stelzendorf Bang Bao

Pier von Bang Bao
Pier von Bang Bao

Leuchtturm von Bang Bao
Leuchtturm von Bang Bao

Blick vom Leuchtturm auf Bang Bao
Blick vom Leuchtturm auf Bang Bao

So, hier ist es auch gemütlich..hat was dieses Stelzendorf.
Und hier gibt es Fisch…lecker Fisch !!

Deep fried Fish with Garlic & Pepper
Deep fried Fish with Garlic & Pepper

Frisch gestärkt machen wir uns auf zum „Nirvana-Resort“.
Das sind von hier aus gut 1,5 Kilometer.
Also los…..

...zuerst die befestigte Straße entlang.....wo...
…zuerst die befestigte Straße entlang…..wo…

...uns dieses Tier über den Weg läuft....
…uns dieses Tier über den Weg läuft….

...der Weg will wieder mal nicht enden....
…der Weg will wieder mal nicht enden….

…bis wir dann am Nirvana-Resort ankommen.
Sehr abgeschieden, hier ist nichts…man muss also immer nach Bang Bao laufen…..und…..alles voll mit Russen !!!
Ne, hier wollen wir nicht übernachten….obwohl die Anlage sehr schön ist !!!

Inzwischen ist es so gegen 18.30 Uhr und wir machen uns auf den Rückweg !
Diesmal fahren wir wieder bis zum Lonely Beach, um unsere Unterkunft für die nächsten Nächte klar zu machen !!
Wir buchen einen Bungalow, aber dazu dann morgen mehr,
Zurück in der Unterkunft ist unser Zimmer wieder schön gemacht.

hab-dich-lieb-Schwäne...extra bestellt....LOL
hab-dich-lieb-Schwäne…extra bestellt….LOL

Dann schnappen wir uns unser Netbook und auf zum Strand von der Bar 15 Palms.
Schön im Sand gesessen und den Reisebericht geschrieben.

Sonnenuntergang am White Sand Beach
Sonnenuntergang am White Sand Beach

Die Wäsche ist noch nicht fertig…wir aber…

Gute Nacht !!

Gruß

Bibo & Tanja

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.