the-blue-parrot-koh-phangan-01

Koh Phangan – The Blue Parrot – Unsere Unterkunft für 2 Wochen

Wir waren ja schon vor 3 Jahren einmal im „The Blue Parrot* auf Koh Phangan.
Da wir auf Facebook feststellen konnten, dass sich hier eine Menge verändert hat, haben wir dieses Resort für unsere Entspannung auf Koh Phangan gewählt.
Wir hatten im Vorfeld reserviert und Conner, der irische Inhaber hatte uns vorher kontaktiert, ob es bei unserer Ankunft auch bleibt.
Jau, wir kommen pünktlich an und Conner hat uns ein Taxi geschickt, das uns vom Pier abholte.

Aber das Resort kann man auch ganz bequem zu Fuß erreichen !

Hier ein Hinweis, wenn ihr nicht gerade mit „Hartschalenrollkoffern“ unterwegs seid, dann ist der Weg über den Strand wesentlich kürzer !!
Den Pier runter laufen, dann über den Spielplatz und gleich runter an den Strand nach ca. 10-15 Minuten seid ihr auch schon am Resort.

the-blue-parrot-koh-phangan-25

Das kleine Resort zwischen (links) dem Haus mit dem grünen Dach und den Häusern (rechts) mit den blauen Dächern ist es.

Von der Straße aus geht man dann einen geraden Weg in Richtung Rezeption und Strand.

the-blue-parrot-koh-phangan-02

Im hinteren Bereich gibt es die Zimmer mit Fan. Diese sind gelb angestrichen, unterscheiden sich aber von den Anderen nicht, außer dass sie keine Klimaanlage haben.

the-blue-parrot-koh-phangan-04

the-blue-parrot-koh-phangan-03

Wenn man den Weg dann weiter in Richtung Strand geht, erscheinen rechts und links vom Weg „Beton-Zimmer“…

the-blue-parrot-koh-phangan-05

the-blue-parrot-koh-phangan-06

the-blue-parrot-koh-phangan-07

Diese Zimmer sind, wie gesagt mit Klimaanlage ausgestattet.
Innen drin sehen die Zimmer dann so aus.

the-blue-parrot-koh-phangan-08

the-blue-parrot-koh-phangan-09

the-blue-parrot-koh-phangan-10

Wir durften nach ein paar Tagen den sogenannten „Beach-Bungalow“ (A) beziehen.
Die restlichen Zimmer haben nur eine Schiebetür, nämlich die Rechte.
Sie sind ausreichend groß und werden nach Bedarf gereinigt.
Sollte man eine Reinigung oder einen Handtuchwechsel wünschen, einfach an der Rezeption bescheid sagen und schon wird es erledigt.
Der einzige Nachteil sind die nicht vorhandenen Ablagemöglichkeiten.
Hier würde ein kleines Regal in der Ecke schon Abhilfe schaffen.
Die Zimmer kosten in der Low Season (Stand: Okt.2014) 400 THB (9,70 Euro) /Fan und 800 THB (19,50 Euro) /Aircon.

Wie man auf dem Bild schon sehen kann schaut man auf die Bar, was in der Low Season nicht schlimm ist, da das Resort um 22.00 Uhr seine Pforten schließt. In der High Season könnte es hier vorne in der Nacht schon ein wenig lauter werden, meinen wir jedenfalls.

the-blue-parrot-koh-phangan-12

Rechts von der Bar ist dann das Restaurant mit Rezeption und Reisebüro in einem.

the-blue-parrot-koh-phangan-13

Wie auf dem Bild schon zu erkennen ist befindet sich vor dem Restaurant, die „Chill Area“.

the-blue-parrot-koh-phangan-14

the-blue-parrot-koh-phangan-17

the-blue-parrot-koh-phangan-19

the-blue-parrot-koh-phangan-20

the-blue-parrot-koh-phangan-18

the-blue-parrot-koh-phangan-15

Der Strand vor dem Resort ist bei Flut nicht besonders breit und auch ziemlich mit Muscheln durchsetzt, sodass doch Badeschuhe oder Flip Flops beim Strandspaziergang ratsam sind.
Das Wasser ist hier auch sehr flach abfallen. Man muss schon ein Stückchen hinein laufen, bis man eine „schwimmfähige“ Wassertiefe erreicht.

ABER: Aus dem Resort auf den Strand und dann gut 100 Meter laufen. Dort gibt es eine breite Sandbank aus feinstem Sand !
Dort kann man (am Besten bei Flut ) ohne Gefahr ins Meer laufen und herrlich baden, ohne ständig auf Steine zu treten.

Die Speisekarte ist übersichtlich.
Zum Frühstück kann man aus den üblichen American / Continental Breakfast, Rührei, Spiegelei, Pancake und Cornflakes wählen.
Die Getränkeauswahl ist ausreichend und die Preise sind eben „inselmäßig“ höher als auf dem Festland.
Bei den Cocktails sollte noch ein wenig nachgebessert werden, die sind für die Preise einfach zu dünn !!

the-blue-parrot-koh-phangan-24

In einem vorhandenen Pizzaofen werden wirklich tolle Pizzen gezaubert.
Der Boden ist schön kross und der Belag reichlich, so wir wir es wirklich mögen.
Hier haben wir sogar den „Rand“ mitgegessen !!!
Und das soll bei uns schon was heißen !!!
Sicher sind sie mit 7 Euro nicht gerade ein Schnäppchen, bringen aber geschmacklich mal eine Abwechslung in unsere Gaumen.

Das Personal „blickig“ und sehr freundlich.

Zu chilliger Musik (manchmal auch Techno) kann man auf der beleuchteten Terrasse wirklich entspannen.

the-blue-parrot-koh-phangan-21

the-blue-parrot-koh-phangan-22

the-blue-parrot-koh-phangan-23

Durch die Low Season waren wir zeitweilig die einzigen Gäste in dem Resort.
Während unsere Aufenthaltes waren maximal 5 von den 19 Zimmern belegt.

Wir waren mit dem Aufenthalt im „The Blue Parrot* Resort voll zufrieden und können es empfehlen.
Wer auf ein wenig Beton steht, der fühlt sich in dem Resort wohl.
Solltet ihr aber eher auf Bambushütten stehen, dann ist das hier nichts für euch !!!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

*Affiliate Link (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

ein Kommentar

  1. Soo coool…wir haben die Unterkunft grad gestern gebucht :) jippiiie scheint ja echt cool zu sein!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen