Koh Samui – Tauchgang im Ang Thong Nationalpark

26.09.2011
 
Koh Samui, 32 Grad, bewölkt

Hallo und Guten morgen,

da dem Ralle das Tauchen vorgestern so gut gefallen hat, hat er für heute wieder eine Tauchtour gebucht. Diesmal ging es wieder mit Dive Point unter Wasser.
Heute fahren sie in den Ang Thong National Marine Park ( Koh Yippon Lek & Koh Yippon Yai ).
Aus diesem Grunde ist er wieder früh raus, da er um 07.00 Uhr am Resort abgeholt wurde.

Hier die Bilder von seinem Tauchgang.

 

Na, da gibt es ja ordentlich was zu sehen !!!

Tanja und ich haben ausgeschlafen…lach….sind dann zum Schweizer und haben ordentlich gefrühstückt.
Im Anschluss stand für uns beide Wellness auf dem Programm.
Wir sind in das Massagestudio, wo mir gestern die Haare geschnitten wurden.
Tanja verwöhnte sich mit einer Aroma-Öl-Massage und im Anschluss folgte noch ne Maniküre / Pediküre.
Ich hab mich mal für ne Fußmassage und anschließend eine Deep-Thai-Massage entschieden !!!

Das hat mal richtig gute getan !!!
Wir haben dort dann doch ganze 3 Stunden in dem Studio verbracht und waren froh, dass wir dort hin gegangen sind !!!

Die Deep-Thai und Fußmassage waren absolut klasse, sodass wir das bestimmt noch mal wiederholen werden !!!
Tanja sagt, dass die Aroma-Öl auch ok war.

Jetzt muß ich kurz anmerken, dass wir den Läppi morgens mit zum Tommy genommen haben, um noch zu schauen, ob sich das “River View Guesthouse” * aus Bangkok wegen der Abholung gemeldet hat !!
Ne, nichts gekommen an Mail. :-(

Ist ja auch nicht schlimm, den anschließend mit ins Massagestudio zu nehmen und dort während der Zeit abzustellen.

Nun sind wir fit und kommen auf die Idee, den “Wat Phu Khao Thong” zu besichtigen.
Laut Loose liegt er genau gegenüber unserer Anlage…die Straße rein….

Wir laufen also in die “Maenam Soi 5 ” in Richtung Berg…..und laufen…und laufen….und laufen…..

Maenam Soi 5
Maenam Soi 5
da wir bis zu diesem Schild nichts gefunden haben, drehen wir wieder um.
da wir bis zu diesem Schild nichts gefunden haben, drehen wir wieder um.

Nun haben wir in der Laptoptasche sämtliches Infomaterial, was wir bekommen haben und kommen jetzt erst auf die Idee, mal auf dem großen “Samui Guide Map” mal nach zu schauen !!
Und….dort ist der Wat abgehend von der “Maenam Soi 3″ zu sehen !!!

Na ganz toll…da sind wir kilometerweit umsonst gelaufen !!
Naja, nicht ganz…hat ja Spaß gemacht, vor Allem weil es heute nicht so heiß ist und die Sonne nicht so brennt !!!

Also geht es zur Soi 3 und losgestiefelt…
Das Bild der Straße ähnelt sich ein wenig….

der untypische Touri...mit Laptoptasche...tztztz....
der untypische Touri…mit Laptoptasche…tztztz….

Nachdem wir dann dem Straßenverlauf gefolgt sind, so wie er in der Karte eingezeichnet war…oder besser..wie wir meinten, dass er eingezeichnet wäre….haben wir irgendwo Halt gemacht, die Karte rausgeholt und schon kam ein Einheimischer an, der fragte, wo wir hin wollen…
Na zum Wat…
Falscher Weg…zurück bis zur Kreuzung und dann links…..
Na, dann wieder Retoure.

Wir finden die Abzweigung, fragen aber vorsichtshalber noch einmal nach…… wir sollen nur 1/2 Kilometer laufen und sind dann schon dort !!!
Hat doch gestimmt !!
Wir kommen an Gräbern vorbei….da kann der Wat ja nicht weit sein…

Friedhof am Wat Phu Khao Thong
Friedhof am Wat Phu Khao Thong

Und kurz dahinter sind Treppen zu sehen…das muss er doch wohl sein !!!!
Und richtig !!!!
Wir sind am “Wat Phu Khao Thong ” angekommen !!

Hier sind die Bilder vom Wat…

die Treppe zum Wat
die Treppe zum Wat
Wat Phu Khao Thong
Wat Phu Khao Thong

Buddha im Glaskasten
Buddha im Glaskasten
Fenster am Wat
Fenster am Wat
das Krematorium
das Krematorium
der Ofen
der Ofen
Gräber am Wat
Gräber am Wat
auf der anderen Seite gibt es dann die "offizielle Treppe"
auf der anderen Seite gibt es dann die „offizielle Treppe“
Statue neben der Treppe
Statue neben der Treppe
die andere Seite
die andere Seite
Ein Bild zwei Drachen....:-o .....ne, war nur ein Spaß !!!! ;-)
Ein Bild zwei Drachen….:-o …..ne, war nur ein Spaß !!!! ;-)

Nachdem wir uns dort ein halbes Stündchen umgesehen haben, machen wir uns wieder auf den Rückweg.
An einer Weggabelung finden wir ein Schild, welches zum “Samui Native Resort and Spa – Resort” in der Maenam Soi 4 verweist.
Ok, die Soi 3 sind wir ja schon gelaufen, wir können ja auch über die Soi 4 zurück laufen, dann sehen wir noch was Anderes !!!
Gesagt, getan !!!
Wie immer..wir laufen….und laufen…und laufen…..

die Maenam Soi 4
die Maenam Soi 4
..und betrunken darf man auch nicht sein.....
..und betrunken darf man auch nicht sein…..
immer noch die Soi 4
immer noch die Soi 4

Wir laufen so gute 1,5 Stunden, bis die Besiedelung immer geringer wird !!
Tanja meint schon, wir laufen in die falsche Richtung..immer Richtung Berg !!!
Neeeeee, kann ja gar nicht sein !!!
Und da hat der Bibo wieder mal nen Geistesblitz !!!
Moderne Technik soll man nutzen…nur muß man auch mal dran denken !
Da schleppt man so moderne Technik wie ein Handy mit, in welchem ein Kompass implementiert ist und man nutzt das nicht !!! Man..man…man…
Also raus das Handy, Kompass angeschmissen…und ???????????

Wir laufen Richtung SÜDEN !!!!
Das darf doch nicht war sein !!!!
Unglaublich !!!!
Och nöööööö, den ganzen Weg wieder zurück !!!!

Ok, glückliche Wanderer drehen wieder um !!!!

glücklicher Urlauber mit Laptop in der Wallachei.... :-?
glücklicher Urlauber mit Laptop in der Wallachei…. :-?

Das kann nicht wahr sein..da schlappt man hier 1,5 Stunden ( nochmal in Worten : NEUNZIGMINUTEN !!!!! ) in die falsche Richtung !!!

Wir müssen echt bekloppt sein !!!
Da können wir ja gleich wieder zur Massage !!!

Wir drehen also um, sind dann gegen 16.30 Uhr wieder am Bungalow, machen Ralle nen Zettel an die Tür, dass wir schon beim Schweizer sitzen und Reisebericht schreiben…
Ne, Reisebericht schreiben ist erstmal nicht…hab auf unsere Blödheit erst mal ein paar Bier in mich reingeschüttet !!

Ralle erscheint dann gegen 18.00 Uhr, wir essen wieder richtig gut und beenden den Abend gegen 22.30 Uhr wieder auf unserer Terrasse bei Meeresrauschen.

Gruß

Bibo, Tanja & Ralle

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

*Affiliate Link  (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Auszeitnomaden bei Facebookschliessen
oeffnen