Bangkok Tag 2

20.03.2013 – Bangkok – 37 Grad, sonnig

Moin,

nach unserer ersten ruhigen Nacht in Bangkok lassen wir es ruhig angehen.
Gegen 08.30 Uhr finden wir uns im Restaurant ein.
Nach einem freundlichen “Good morning” in die Runde der Anwesenden, suchen wir uns wieder einen schönen Platz mit Aussicht.
Wir bestellen unser Frühstück, als plötzlich ein Pärchen neben unserem Tisch steht.
Es ergibt sich folgender Dialog:

Er: ich muss euch jetzt mal ansprechen….ihr seid doch die, die ihre Reiseberichte ins Internet stellen..(kurze Pause)…..Bibo & Tanja…richtig ?
Wir: Jau, das sind wir…..
Er: Ich hab eure letzten Reiseberichte gelesen ! Seid ihr wieder auf Tour ?
Wir: Ne, leider nicht mehr, bei uns ist der Urlaub schon fast vorbei.

Plötzlich ruft der Kellner durch das Restaurant : ” Transfer Koh Chang….Transfer Koh Chang !!!”

Das ist für das Pärchen. Wir quatschen noch schnell welches Koh Chang gemeint ist ( sie reisen nach Trat ), wünschen einen schönen Urlaub und schon sind sie wieder weg !!
Schade !!! Wir hätten uns gerne noch länger unterhalten !!!!

Wir sind perplex !
Da sitzt du hier fast 10.000 Kilometer von zu Hause entfernt in einer riesigen Stadt und wirst in der Unterkunft von wildfremden Menschen auf deine Reiseberichte angesprochen.
Wir müssen ja schon bekannt sen, wie bunte Hunde.
Wir können es nicht fassen !!!!

An dieser Stelle wünschen wir euch Beiden noch einmal einen tollen Urlaub in Thailand !!!!

Nach dem gemütlichen Frühstück machen wir uns gegen 10.00 Uhr auf und wollen den Wat Benchambepitr ( Marmor-Tempel) besuchen. Den kennen wir noch nicht.
Mit dem Expressboot fahren wir bis zur Station Thewet ( Nr. 15 ) und laufen dann in Richtung Ananta Samakhom Thronhalle.
Hier stellen sich schon die ersten Probleme ein. Wir haben nur die Touristenstadtpläne mitgenommen und es wird überall gebaut.
Jede Winkel auf den Gehwegen und Seitenstreifen wird hier gerade mit Hütten und Zelten zu gepflastert.
Wir laufen auf der Fahrbahn immer zwischen den Autos durch, um irgendwie vorwärts zu kommen !!
Es war echt die Hölle !
Aber wir erreichen unbeschadet die Uthong Nai Road, an deren Ende eine Statue von König Rama V steht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Denkmal König Rama V

Nur wenige hundert Meter dahinter befindet sich dann die Ananta Samakhom Thronhalle. welche wir dann auch besuchen.
An der Vorderseite stehen überall Schilder “No Foto” und dieses Verbot wird auch richtig doll überwacht.
Wir konnten beobachten, dass einige Touristen von den Wachleuten angesprochen wurde. Ob die nun die Fotos löschen mussten, wissen wir nicht. Aber wir verzichten erst einmal auf Fotos.
Wenn man dann auf dem wirklich schön gestalteten Gelände ist, kann man um das Gebäude herumlaufen und dort ist dann das Fotografieren nicht mehr verboten.
Somit können wir von dem alten Gebäude doch noch Fotos machen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ananta Samakhom Thronhalle

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ananta Samakhom Thronhalle

Da wir ja nun noch den Marmor-Tempel besuchen wollen, richten wir uns nach den mitgeführten Karten.
Wir hatten den Loose (leider) im Guesthouse gelassen. Ein Fehler !!!
Der Tempel ist auf den Karten schräg gegen über von dem Denkmal Rama V eingezeichnet.
Durch die ganzen Bauarbeiten kann man hier aber nicht wirklich was sehen, hinzu kommt noch, dass wir die ganze Zeit wegen der Bauarbeiten auf der Straße laufen müssen.
Wir irren echt durch die Gegend, finden aber nichts !!
Es stehen diverse Hinweisschilder rum, aber die scheinen nicht zu stimmen, da sie in Richtungen zeigen, wo wirklich kein Tempel ist !!
Wir fragen den ersten Polizisten, den wir sehen.
Er meint wir müssen links rum und nächste Ecke rechts.
Da waren wir schon !
Aber wir versuchen es noch einmal !!
Aber wirklich nur einmal !!
Das wäre dann das erste Mal, dass wir etwas in Bangkok NICHT gefunden haben !!
Als wir wieder an der Ecke ( gegenüber vom Denkmal ) ankommen, machen wir erst einmal eine Pause im Schatten.
Wir sind jetzt schon fast eine Stunde hier herumgeirrt und sind keinen Schritt weiter.
Außerdem macht uns langsam die Hitze echt zu schaffen.
Was hatte der Polizist gesagt….rechts rein….
Wir laufen los und zum Glück steht hier mal wieder ein Schutzmann rum. Kurz gefragt…und…..immer gerade aus, dann ist der Tempel auf der rechten Seite….
Sollten wir doch noch Glück haben ???
Wir haben schon fast nicht mehr dran geglaubt !!!
Aber wir finden den Tempel wirklich!

Wie wir feststellen, ist der Tempel auf den Karten völlig falsch eingezeichnet. Er liegt viel viel weiter östlich vom Denkmal Rama V.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wat Benchamabopitr ( Marmor Tempel )

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das hätten wir ja nu geschafft.
Und was machen wir nun ?
Ey, ohne Reiseführer ist es echt schei… !!!
Wir sehen auf der Karte 2 Straßen weiter einen schönen grünen Park mit Seen drin.
Na, diesen Park können wir uns ja mal anschauen, in dieser Ecke waren wir ja noch nicht.
Wir stehen dann an der Rama V Road Ecke Sri Ayutthaya Road.
Tanja macht gerade das untere Blumenfoto als viele Polizisten auf die Straße springen und wild in die Trillerpfeife blasen und mit den Armen fuchteln.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blümchen

Da wir nun mal neugierige Meschen sind, bleiben wir stehen und wollen uns das Schauspiel anschauen.
Wir stehen genau auf der Ecke und die Polizisten deuten uns, wir sollen über die Straße gehen.
Ne, wollen wir nicht !
Wir wollen die Rama V Road weiter runter laufen, wo wir den Eingang zum Park vermuten.
Plötzlich deutet uns ein Polizist wir sollen weitergehen !!!
Ok, ok…..wir laufen ja schon weiter !!
Man, man !!
Und was passiert ?
Kurze Zeit später werden wir von der königlichen Kolonne in den beigefarbenen Mercedes überholt und die biegen dann auch noch da ein, wo wir den Eingang zum Park vermutet haben !!!
Na, dann werden wir da wohl nicht rein kommen.
Jetzt wissen wir wenigstens, warum die alle so aufgeregt waren !!!!
Im Nachhinein haben wir dann im Loose gelesen, dass es sich um den Chitralada Palast handelte, in dem die königliche Familie heute noch lebt !!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

der Eingang zum Chitralada Palast

Wir laufen dann doch noch die Straße runter bis zum Eingang des Palastes und finden gegenüber den Eingang zum Dusit Zoo.
Och ne….auf einen Zoobesuch haben wir nun gar keine Lust.
So machen wir uns wieder auf den Rückweg.
Außerdem tun uns so langsam die Füße weh. Diese ganze Latscherei heute scheint ein wenig zu viel gewesen zu sein.
Auf dem Rückweg kurz vor dem Pier sehen wir noch einen Wat, den wir uns dann doch noch anschauen, bevor wir zurück fahren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wat Devaraj Kulchon
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir laufen dann zum Wasser und müssen feststellen, dass wir an der “falschen Stelle” sind.
Hier befinden sich auch wieder einmal 2 Anlegestellen. Wir befinden uns aber an der Falschen.
Auf dem Weg zurück sehen wir das Schild zu einem Restaurant.
Da wir wieder einmal ein Päuschen gebrauchen können, werden wir dort einmal einkehren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eingang zu Steve Cafe & Cuisine

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

der Weg zum Restaurant

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

das Restaurant vom Wasser aus gesehen

Bei herrlichem Ausblick essen wir ganz hervorragend.
Mit dem Expressboot fahren wir dann zurück, machen uns frisch und genießen den Nachmittag auf unserer Aussichtsplattform.
Hier liest Tanja dann etwas über den Floating Markt, der ca. 100 KM außerhalb von Bangkok liegt.
An der Rezeption buchen wir ein Taxi, das uns für 2500 THB ( ca. 64 Euro ) morgen zum Markt und wieder zurück bringt.

Bei einem tollen Sonnenuntergang und nem kühlen Bier lassen wir den Abend ausklingen.
Um 23.00 Uhr ist hier ja wieder Ende.

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

 

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.