Halfmoon-Party-Koh-Phangan-05

Fullmoon Party ? Halfmoon Party ? Blackmoon Party ? Unsere Top 4 Locations auf Koh Phangan

Wer unserem Blog schon ein wenig länger folgt oder einmal auf unserer „Über uns Seite“ vorbei schaut, der wird festgestellt haben, dass wir nicht mehr zu den allerjüngsten Partygängern gehören.

Aber als geborene Berliner und regelmäßige Besucher der damaligen Love Parade sind wir einer anständigen Partynacht nicht abgeneigt.

So nun auch bei unseren Urlauben in Thailand.
Da Koh Phangan ja eine Partyinsel ist, wo ständig irgend ein Event stattfindet, haben wir uns ein paar Nächte um die Ohren geschlagen und 4 von ihnen besucht.
Hier präsentieren wir euch hier einmal unsere ganz persönlichen Top 4 Party-Locations.

Platz 4 : Jungle Experience

Diese Party findet jeweils einen und zehn Tage vor Fullmoon statt.
Der Eintritt kostet 400 THB ( ca. 9,70 Euro) p.P.
Für den Toilettengang sind jedes mal 10 THB ( 0,25 Euro) fällig.
Das Bier (z.B. Heinecken, 0,33 l) kostet 100 THB (ca. 2,45 Euro), die Buckets (Eimer/SangSom/Cola/Red Bull) fangen bei 380 THB ( ca.9,30 Euro) an.

Am Besten erreicht man die Location mit dem Taxi. Das kostet 100 THB ( ca. 2,45 Euro) p.P. ist wohl ein Festpreis.
Viele Besucher sind auch mit ihren Rollern selber gefahren, aber den Waldweg dann in betrunkenem Zustand wieder nach Hause zu fahren ist nicht wirklich ratsam !!!

Die Anfahrt gestaltet sich ganz einfach:
In Baan Tai am 7/11 einfach in Richtung Thong Nai Pan abbiegen und schon stehen am Fahrbahnrand kleine brennende Öllämpchen, die den Weg weisen.
Es ist nicht wirklich zu verfehlen !!!

Nachdem das Taxi nicht mehr weiter fährt muss man noch gut 600 Meter über einen mäßig ausgeleuchteten Weg laufen, bevor man vor dem Kassenhäuschen steht den Eintritt bezahlen darf.

Danach befindet man sich auch schon auf dem Partygelände .
Das gesamte Gelände ist noch sehr ursprünglich gehalten und nicht stark ausgebaut.

Nach den üblichen Verkaufsständen, bei denen Bändchen, Kopfschmuck und Body Paint verkauft wird, steht man auch schon auf der unbefestigten „Tanzfläche“.

Es gibt insgesamt 2 Stände, an denen Getränke verkauft werden.
Wenn man vor der Tanzfläche steht, gibt es rechtsseitig Bier und nicht alkoholische Getränke und auf der linken Seite kann man sich mit den Buckets eindecken.
Hier wird es in der High Season bestimmt zu langen Warteschlangen kommen, da pro Stand gerade mal 3-4 Verkäufer vorhanden sind.

Bei uns in der Low Season hielt sich der Andrang stark in Grenzen, da die anwesende Personenzahl die 300 kaum überschritten hat.
Da sich die Besucher stark verteilten, wollte auch so wirklich keine Stimmung aufkommen.

Links vom Eingang befindet sich noch ein Muay Thai Boxring, in dem Showkämpfe gezeigt werden.
OK, die Showkämpfe sind ganz interessant, aber es sind deutlich die schauspielerischen Fähigkeiten der Akteure zu erkennen.
Mit zunehmendem Alkoholgenuss stieg dann aber auch die Begeisterung der Zuschauer.

Weiterhin werden an der Tanzfläche die Feuershows gezeigt.
Diese finden direkt ungesichert und ohne Abstand an der Tanzfläche statt, dass teilweise eine erhebliche Gefahr für die Besucher bestand, von solch einer Fackel getroffen zu werden.
Außerdem müssen wir sagen, dass die Performance der Feuershow, welche von westlichen Touristen/Auswanderern durchgeführt wurde, echt unterirdisch war!
Wir haben ja schon viele dieser Feuershows in Thailand gesehen, aber so etwas schlechtes ist uns noch nie präsentiert worden.
Eine dieser Shows endete dann auch in einem schweren Unfall, wo eine Akteurin von einer brennenden Kugel getroffen wurde und starke Verbrennungen am Bauch erlitt.

Hier unsere kurze Zusammenfassung :

Hier kann man hin gehen, muss man aber nicht!!
Der Gesamteindruck ist nicht überzeugend !!!!

Und jetzt noch ein paar Bilder….

jungle-experience-01

jungle-experience-02

jungle-experience-03

jungle-experience-04

jungle-experience-05

jungle-experience-06

jungle-experience-07

jungle-experience-08

jungle-experience-09

jungle-experience-10

Platz 3 : Fullmoon Party

Wie der Name ja schon sagt, startet diese Party immer zu Vollmond, es sei denn, Vollmond fällt mit einem buddhistischen Feiertag zusammen, dann wird die Party schon einmal um einen Tag verschoben.
Diese legendäre Strandparty findet im Südosten der Insel am Strand von Haad Rin statt.
Schon Tage vorher strömen die Feierlustige mit den Fähren auf die Insel und gleichzeitig ziehen die Preise ordentlich an.
Jeder, der auf die Insel kommt, sollte auf alle Fälle vorher eine Unterkunft reservieren, da teilweise eine Buchungspflicht von 4-5 Tagen über Fullmoon von den Resorts verlangt wird.

Wie schon geschrieben, die Party findet am Strand statt. Inzwischen wird von jedem Besucher, der an den Strand will, ein Eintrittsgeld von 100 THB (2,45 Euro) verlangt.
Der Strand ist mit Ständen jeglicher Art zugepflastert. Zusätzlich gibt es Tanzpodeste, sowie diverse Möglichkeiten des Seilspringens mit einem Feuerseil.
Jedes Resort baut seine Boxentürme auf und alle paar Meter wird man mit unterschiedlicher Musik beschallt.

Je nachdem, welche Musik einem am Besten gefällt, kann man sich niederlassen. Hier ist die Vielfältigkeit der Musik wirklich gegeben, wobei es unserer Meinung nach, schon zu viel ist.

Toiletten sind nach teilweise längeren Wegen erreichbar, was vielen Partygästen zu später Stunde und fortgeschrittener Alkoholisierung recht schwer fällt.

Aus diesem Grunde ist es schon nach wenigen Stunden nicht mehr möglich, eine kleine Abkühlung im Meer zu nehmen, da zahlreiche Männlein, wie Weiblein im Meer stehen und sich ihres Überdrucks in der Blase erleichtern. Teilweise in mehreren Reihen.
Zudem wird der Strand ziemlich schnell von vielen Schnapsleichen in Beschlag genommen, sodass man schon ganz genau hin schauen sollte, wo man hin tritt.

Insgesamt ist die Party sehenswert, aber haut einen nicht vom Hocker. Wenn in der High Season bis zu 30.000 Besucher den Strand säumen, kann es dort auch schon richtig voll werden.

Hier unsere kurze Zusammenfassung:

Einmal im Leben muss man diese weltweit bekannte Party besucht haben!
Die Feuershows sind gut und viele angetrunkene Partygäste tragen durch Feuerseilspringen zur Belustigung bei.
Die Versorgung mit Getränken ist ausgesprochen gut und die Preise akzeptabel.

Und jetzt noch ein paar Bilder….Fullmoon-Party-Koh-Phangan-01

Fullmoon-Party-Koh-Phangan-02

Fullmoon-Party-Koh-Phangan-03

Fullmoon-Party-Koh-Phangan-04

Fullmoon-Party-Koh-Phangan-05

Fullmoon-Party-Koh-Phangan-06

Fullmoon-Party-Koh-Phangan-07

Fullmoon-Party-Koh-Phangan-08

Fullmoon-Party-Koh-Phangan-09

 Platz 2 : Blackmoon Culture Party

Die Blackmoon Culture findet seit dem Frühjahr 2014 an einer neuen Lokation statt.
Sie sind vom Strand in den Dschungel gezogen.
Die Partytermine sind auf der Internetseite hinterlegt oder man schaut einfach nach den Schildern am Straßenrand.
Auch hier fährt man von Baan Tai aus hoch in die Berge und die Fahrt mit dem Taxi kostet ebenfalls 100 THB ( 2,45 Euro) p.P..
Das Taxi fährt einen bis direkt ans Kassenhäuschen, wo man dann auch gleich 600 THB ( 14,50 Euro) Eintritt p.P. bezahlen darf.
Aber es ist in dem Eintrittspreis ein Freigetränk im Wert von 100 THB ( 2,45 Euro) enthalten.

Danach läuft man einen schön dekorierten Weg noch ein wenig bergauf und steht auch schon auf der riesigen Tanzfläche.
Gegenüber der Tanzfläche sind stufenförmig Sitzgelegenheiten angelegt und man hat den vollen Überblick über das Geschehen.
Auch hier sind wieder die Body-Painter und Verkäufer von leuchtendem Zubehör zu finden.
Der Knaller sind aber die reichhaltig vorhandenen Stände mit Esswaren.
Hier ist wirklich alles zu finden, was in Thailand verkauft wird.

Die Versorgung mit Getränken ist ebenfalls hervorragend organisiert.
Von der Tanzfläche aus hat man einen tollen Blick auf Baan Tai.Auch hier sind wieder die Feuerartisten am Werke, welche aber ein wenig abseits am Hang des Berges ihr Können zeigen.

Die Entsorgung ist auch hervorragend. Toiletten sind ausreichend vorhanden und sauber!
Es wird sogar kostenlos Toilettenpapier am Eingang der Klos verteilt.

Hier unsere kurze Zusammenfassung:

Die Lokation ist absolut der Hammer !
Super Aussicht, tolles Essen und ausreichend Platz !
Leider hatten wir ein wenig Pech mit der Musik, die uns leider nicht vom Hocker gerissen hat !
Aber in der High Season, mit mehr Besuchern, kann man hier bestimmt super Partys feiern !!

Und jetzt noch ein paar Bilder…

Blackmoon-Culture-04

Blackmoon-Culture-01

Blackmoon-Culture-02

Blackmoon-Culture-05

Blackmoon-Culture-06

Blackmoon-Culture-07

Platz 1 : Halfmoon Party

 Wie der Name schon sagt, findet diese Party immer zu Halbmond statt.
Auch hier befindet sich der Veranstaltungsort mitten im Wald und ist auch wieder für den Pauschalpreis von 100 THB (2,45 Euro) erreichbar.
Wir befinden uns genau auf der anderen Straßenseite, wo die Jungle Experience stattfindet.

Auch hier bei der Halfmoon Party sind wieder 600 THB (14,50 Euro) Eintritt fällig. Auch hier ist ein Getränkegutschein im Wert von 100 THB ( 2,45 Euro) enthalten. Zusätzlich bekommt man beim Verlassen des Geländes noch eine Techno-CD in die Hand gedrückt.
Leider konnten wir sie uns mangels CD-Player noch nicht anhören.

Nach Passierend es Kassenhäuschens führt der schön gestaltete Weg noch ca. 200 Meter bis zur Tanzfläche.
Hier sind am Wegesrand viele Stände mit Esswaren aufgebaut, sowie die Stände für’s Body-Painting.
Die Tanzfläche ist sehr groß und die gesamte Anlage ist sehr weitläufig. Überall findet man bequeme Sitzmöglichkeiten, die auch einen gute Sicht auf das Geschehen bieten.
Es sind auch wirklich ausreichend Getränkestände vorhanden, sodass es nicht Stau beim bestellen kommt.
Bei unserem Besuch am 30.09. (Low Season) war die Halfmoon Party sehr gut besucht.
Es kam schon wirklich Partystimmung auf.

Aufgrund der Weitläufigkeit des Geländes kommt hier nie ein beklemmendes Gefühl auf, wie es teilweise bei Großveranstaltungen vor kommt.
Bei der Dekoration haben sich die Veranstalter auch viel einfallen lassen.
Überall sind kleine „Lichtspielereien“ verbaut, die die Lokation immer wieder in neuem Licht erstrahlen lassen !!!

Die Musik war den ganzen Abend über hervorragend !
Man merkte den Unterschied der Professionalität im Gegensatz zu den anderen, von uns besuchten Veranstaltungen !

Die Toiletten sind gut erreichbar, in ausreichender Anzahl vorhanden und sauber.

Hier unsere kurze Zusammenfassung:

Die Party hier können wir jedem nur wirklich empfehlen !!
Hier stimmt wirklich alles !!
Die Lokation ist gut, die Lichteffekte erstaunlich !
Man kann sich ohne lange Wartezeiten mit Essen und Trinken versorgen!
Überall wird ständig aufgeräumt, sodass keine leeren Flaschen und Dreck herum liegt !!

Also aus unserer Sicht MUSS man diese Halfmoon Party einmal besucht haben, wenn man auf Techno steht !!!

Und auch hier wieder einige Bilder :

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-01

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-02

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-03

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-04

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-05

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-06

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-07

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-08

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-09

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-10

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-11

Halfmoon-Party-Koh-Phangan-12

Das war jetzt unser Fazit der Parties aus Koh Phangan, an denen wir teilgenommen haben.
Es gibt natürlich noch viel mehr, z.B. Shiva Moon, Sramanora Blue and Green Waterfall Party, um nur noch einige zu nennen.
Natürlich werden zu allen Terminen auch in den einschlägigen Clubs Partys gefeiert !!!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

*Affiliate Link (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.