Home » Philippinen » Eine Nacht im LOVE Hotel
Love-Hotel-Dau-Philippinen-01

Eine Nacht im LOVE Hotel

Wie sind wir zu einer Übernachtung in einem LOVE Hotel gekommen ?

Jeder von uns hat bestimmt schon einmal von „LOVE Hotels“ oder auch Stundenhotels gehört.

Ok, bis jetzt haben wir diese Unterkünfte immer nur in Bezug mit einem Tete-à-Tete in Verbindung gebracht und nie daran gedacht, einmal selber ein paar Stunden dort zu verbringen.

Aber fangen wir mal von vorne an…..

Unserer fast 4-monatige Auszeit auf den Philippinen ist leider zu Ende.

Wir starten unsere Rückfahrt in Banaue und fahren über Bagabag bis zum Busbahnhof „Dau“ in der Nähe von Angeles City.

Wir werden am späten Nachmittag in Dau ankommen und müssen schon um 03.00 Uhr aus dem Bett, da unser Flug mit Cebu Pacific nach Hong Kong schon um 06.45 Uhr startet.

Deshalb haben wir uns auf die Suche nach einem Hotel gemacht, welches in der Nähe vom Busbahnhof und Flughafen liegt.

Mehr durch Zufall sind wir auf das Hotel SOGO in Dau gestoßen, welches zu Fuß vom Busbahnhof aus zu erreichen ist.

Sie bieten verschiedene Zimmer für 10 / 12 / 24 Stunden an und der Preis war unschlagbar.

Das ist genau das Richtige für unsere Zwecke.

Wir laufen also am Busbahnhof los und finden das Hotel auch auf Anhieb.

Irgendwie sehen wir den Eingang nicht, sodass wir den Weg durch den „Drive Inn Bereich“ nehmen.

Da wir bis jetzt noch nicht wirklich geschnallt haben, auf was wir uns einlassen, laufen wir an vielen geschlossenen Garagentoren vorbei, bis wir zur Rezeption kommen.

Love-Hotel-Dau-Philippinen-02
Love-Hotel-Dau-Philippinen-03
An der Rezeption geht uns dann endlich ein Licht auf.
Überall Luftballons in Herzform und am Boden steht diese riesige Love-Lampe (Titelbild).

Ok, egal, lassen wir uns auf ein neues Abenteuer ein.
Wir buchen einen „Premium Room“ für 10 Stunden und bezahlen dafür 660 PHP ( ca. 10,30 Euro ).

Die Rezeptionistin schaut wegen unserer großen Backpacks zwar ein wenig skeptisch, erklärt uns aber freundlich den Weg zu unserem Zimmer.

Sie sagt uns auch noch, das wir uns keinen Wecker stellen brauchen, da wir genau eine Stunde vor dem Ende unserer Buchungszeit einen Anruf erhalten werden, damit wir uns noch frisch machen können.

Mit einem winzigen Aufzug geht es in den zweiten Stock.

Love-Hotel-Dau-Philippinen-04
Unser Zimmer im LOVE Hotel

Das Zimmer ist ausreichend groß, hat aber kein Fenster.

Unsere erste Überraschung erleben wir, als wir den Lichtschalter betätigen.

Sofort gehen zwei rote Lampen am Kopfende des Bettes an.

Neben dem Bett ist ein Spiegel an der Wand angebracht.

Die Handtücher, Bademäntel und Hausschuhe sind eingeschweißt und alles im Zimmer ist blitzblank.

Love-Hotel-Dau-Philippinen-05
Love-Hotel-Dau-Philippinen-06
Love-Hotel-Dau-Philippinen-07
Wir entledigen uns unserer Backpacks und stöbern weiter.
In der Schublade des kleinen Tisches finden wir neben zwei Sets mit Zahnbürsten / Zahnpasta auch unendlich viele Kondome.

Weiterhin testen wir natürlich das Fernsehprogramm und müssen feststellen, dass es ausschließlich „Adult Channel“ gibt.

Ganze 40 Kanäle, auf denen ausschließlich einschlägige Filme laufen, die alle auch kostenlos sind.

Das ist das erste Hotel, in dem die Adult Channel kostenlos sind und keine normalen Programme angeboten werden.

Das ist echt kurios für uns.

Wir können aber sagen, dass wir die 6 Stunden hervorragend geschlafen haben, bevor wir geweckt wurden und uns der Shuttle zum Flughafen gebracht hat.

Love-Hotel-Dau-Philippinen-08
Für uns hat das Zimmer den Zweck absolut erfüllt.
So konnten wir noch ein paar Stunden entspannt schlafen und mussten die Zeit nicht auf dem Flughafen verbringen.

Wer also nur noch ein paar Stunden bis zum Abflug hat, kann hier in einem sauberen Zimmer entspannen.

Habt ihr auch schon einmal in einem Stundenhotel übernachtet ?

Wenn ihr wissen möchtet, wo sich noch weitere SOGO Hotels auf den Philippinen befinden, dann schaut einfach einmal auf der Homepage nach.

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (52), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack hinaus in die weite Welt.

ein Kommentar

  1. Dass ihr im SOGO geschlafen habt hatte ich damals schon mitbekommen. Etwas unkonventionell, aber der Zweck heiligt die Mittel ;) in AC gibts soool viele Hotels dass es mir nie in den Sinn gekommen wäre dort zu übernachten – auch ohne Adult channels ;) aber cool geschrieben. LG, Urs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.