Mit dem Traditionszug hoch zum Brocken – lohnt sich das ?

Heute erleben wir unseren zweiten Tag mit der Harzer Schmalspurbahn.
Und dieser Tag hat natürlich ein Vorgeschichte.
Bei unseren Recherchen vor der Reise, sind wir durch Zufall auf eine Fahrt mit dem Traditionszug zum Brocken gestoßen.
Hier haben wir die Karten über das Internet reserviert und erst einmal eine Absage bekommen, da der Zug ausgebucht war.

Aber wir hatten Glück. Gut eine Woche nachdem wir die Absage erhalten hatten, meldete sich das Büro mit der freudigen Mitteilung, dass Plätze frei geworden sind und wir doch noch zwei Karten bekommen können.
Diese Zusage haben wir natürlich gerne angenommen.

Wir sind wie üblich zu früh am Bahnhof Wernigerode, was uns natürlich wieder das Live-Erlebnis Eisenbahn beschert.

Unsere Karten sind hinterlegt und wir nehmen sie in freudiger Erwartung in Empfang.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie ihr seht, sind die Plätze reserviert. Da wir aber mehr so die „Frischluft-Fanatiker“ sind, reservieren wir uns lieber ein Plätzchen auf einer der Plattformen am Ende des Waggons . Hier können wir besser sehen und natürlich auch besser Fotos machen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Zug besteht aus drei nostalgischen Wagen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sie sind sehr schön restauriert und man hat wenig Beinfreiheit. Die Menschen früher müssen wirklich ein ganzes Stück kleiner gewesen sein. ;-)

Aber wir genießen die frische Luft. Oder besser gesagt, den Rauch, Staub und Ruß.
Also, wenn ihr mit dem Zug fahrt und draußen stehen wollt, dann zieht euch Klamotten an, die ihr gleich anschließend in die Wäsche packen könnt. Ein zweites Mal anziehen ist definitiv nicht drin !!
Aus weiß wird grau, aus bunt wird fleckig !

Die Lok wird auch vorbereitet….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und pünktlich zur Abfahrt ist dann der Traditionszug auch komplett.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ganz gemütlich geht dann die Fahrt zum Brocken los.
Viel zu berichten gibt es hier nicht.
Die Fahrt hinauf dauert gut 3 Stunden.
Unterwegs gibt es mehrere Stopps, wo wir ein Zigarettenpause einlegen.
Und natürlich Fotos machen.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir haben echt Glück mit dem Wetter !
Es wurde in der Vorhersage Dauerregen angesagt. Aber das Wetter hält sich, bis wir dem Gipfel immer näher kommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Zug fährt auf dem Brocken in den Bahnhof ein und wir sehen uns einer großen schwarzen Wand aus Wolken gegenüber.
Wir gehen schnell, nein wir rennen eher, in die Gaststätte, da es auch leicht anfängt zu regnen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Keine Minute später strömen die Menschen nur so in die Gaststätte.
Wir fühlen und wie Ölsardinen in der Dose.
Hinzu kommt noch, dass alle, die den Raum betreten, pitschenass sind!

Au, da haben wir aber reichlich Glück gehabt, dass wir von dem Wolkenbruch verschont geblieben sind.
Wir genehmigen uns ein Getränk und warten darauf, dass das Wetter besser wird. Es sieht aber nicht so aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da wir aber rauchen wollen, verstecken wir uns hinter der Hütte und gehen so dem kalten Wind aus dem Weg.
Durch Zufall sieht Bibo noch eine versteckte „Gulaschkanone“ und es gibt noch ein kleines Süppchen für Zwischendurch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Suppe war zwar etwas dünn, hat aber super geschmeckt !
Während unseres 2-stündigen Aufenthaltes dachten wir immer wieder einmal, dass das Wetter noch besser wird, aber außer ein paar kleinen Lichtblicken, änderte sich nicht viel hier oben.

Einen solchen Lichtblick haben wir genutzt um ein Panoramafoto zu machen:

Panorama-Brocken-klein Für ein großes Bild, einfach drauf klicken !

So gesehen, haben wir uns mit dem Wetter hier oben ein wenig angeschissen.
Aber da kann man nun mal nichts machen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Pünktlich um 15.00 Uhr geht die Fahrt wieder bergab.
Und was sollen wir sagen ?
Das Wetter wird gut !
Die Sonne kommt raus….das darf doch nicht wahr sein !!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Wetter kann so grausam sein !! :-(

Aber wir genießen wieder die Fahrt !

DCIM100GOPRO

Die Rückfahrt ist von der Zeit her kürzer aber genauso staubig !
Und zum Schluss gibt es jetzt noch einen kleinen bewegten Clip, den wir mit der GoPro Hero 3+ * gedreht haben.

Unser Fazit zu der Fahrt mit dem Traditionszug zum Brocken:

Die Fahrt mit der Bahn zum Brocken ist auf alle Fälle ein MUSS für jeden Eisenbahnfan.
Wer etwas besonderes, nostalgisches Sucht, ist hier genau richtig.

Wer aber einfach nur mal mit der Bahn den Berg rauf fahren möchte, der sollte die ganz normal Züge nehmen, die den ganzen Tag pendeln.
Warum?
Ganz einfach, bei dem Sonderzug gibt es feste Abfahrtzeiten, vor allem auf dem Berg.

Mit dem normalen Ticket (kostet auch 4 Euro weniger p.P.), kann man morgens hinauf fahren und sich dann aussuchen, mit welchem der vielen Züge man wieder zurück fährt.
In unserem Fall (bei schlechtem Wetter), wäre es die bessere Alternative gewesen, da wir noch ein wenig schönes Wetter hätten genießen können.

Aber leider war uns dies nicht vergönnt.
Die Fahrt war aber trotzdem sehr schön und wir würden sie wieder machen !!!

Liebe Grüße

Bibo & Tanja

Wie hat Euch der Artikel gefallen?
Schreibt Eure Meinung in die Kommentare – und folgt uns am Besten auch gleich auf FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM und YOUTUBE, damit ihr nie wieder etwas verpasst!

Ihr dürft uns auch sehr gerne über FEEDLY oder BLOGLOVIN folgen und unseren News-Feed abonnieren.

*Affiliate Link (wenn ihr dem Link folgt, erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, diese Seite zu betreiben. Danke! )

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.