Tagesausflug zum Oktoberfest nach München

21.09.2013

So hier nun wieder mal ein kleiner Reisebericht über unseren Tagesausflug nach München zum Oktoberfest……

Da uns aufgefallen ist, dass wir noch nie auf dem Oktoberfest waren und viele davon geschwärmt haben, haben wir die Chance eines freien Wochenendes genutzt und sind zur Eröffnung hin gefahren.
Diesmal sind nicht geflogen oder mit dem Auto gefahren….nein…wir sind diesmal mit dem Bus unterwegs gewesen….

Durch Zufall hatte Bibo einen Bericht über die neuen Buslinien gesehen und schon ging die Recherche los….
Bei „MeinFernbus.de“ sind wir dann fündig geworden….
Berlin- München und zurück für 44 Euro p.P.
Na das hört sich doch ganz gut an.
Durch die Abfahrtszeiten war uns schon im Vorfeld bewusst, dass es diesmal eine echte Härtetour wird. Aber bei den Übernachtungspreisen in München zur Wiesn, war das eine gute Alternative.
Abfahrt war um 23.15 Uhr am ZOB in Berlin.
Ankunft war um 06.30 Uhr am ZOB in München.
Dann Samstag Aufenthalt und Abfahrt gegen 23.55 Uhr am ZOB in München.
Ankunft am ZOB in Berlin Sonntag 07.00 Uhr.
Das wird ein Streß !!!
Hier schon einmal ein Bild von unserem Bus, bevor es weiter geht !!!

Unser Bus. Der wartet schon.

Am frühen Abend ist am Busbahnhof nicht viel los.

Wir sind dann pünktlich am Busbahnhof angekommen und waren überrascht, was hie rum diese unchristliche Zeit schon los ist. Überall laufen sie schon in Tracht rum und hauen sich das Bier in den Kopf. Und das morgens um 06.30 Uhr.
Wir sind da ein wenig genügsamer und holen und beim Bäcker erst einmal ein paar Semmeln und nen Kaffee.

….es ist jetzt 08.00 Uhr….was machen wir jetzt noch.

Eigentlich wollten wir uns noch ein wenig in München umsehen, aber bei dem Andrang an Besuchern verzichten wir auf dieses Vorhaben und suchen uns ein schönes Plätzchen mit gutem Ausblick, um den „Einzug der Wirte“ einmal live mitzuerleben.
Wie wir wissen, startet der Umzug gegen 10.30 Uhr und sollte so gegen 12.00 Uhr zu Ende sein, da dann das Fest mit dem Fassanstich eröffnet wird.
Wir vertreiben uns die Zeit und beobachten Leute. Wir sehen schöne,hässliche, billige, teurere, ausgefallene, traditionelle Trachten.

Es ist schon erstaunlich, was so alles auf dem Markt zu bekommen ist.
Wir haben ja schon lange dem Klamottenkult abgeschworen, aber wir würden vermutlich in Tracht auch eine gute Figur machen !!! 
Da wir am heutigen Tage wieder mal ca. 500 Fotos gemacht haben, werden wir die Fotos ein wenig thematisch sortieren.
Wir fangen mal an mit …..Musikkappeln und Trachtengruppen…….

….so, Mensch, hier fehlt ja och was…..
Hier nun noch ein paar Bilder vom „Einzug der „Wiesenwirte“…
Diesmal sind es die Pferde und Pferdewagen…..

Nachdem dann die Wagen mit den Wirten vorbei gezogen sind, folgte gegen 12.00 Uhr mit einem dumpfen Knall die Eröffnung der Wies’n.
Wir haben uns dann natürlich auch gleich in das Getümmel gestürzt und mussten erst einmal mit der Größe der Festwiese klar kommen !!
Solch eine Größe, auch was die Bierzelte anbelangt, hatten wir wirklich nicht erwartet !!!
Somit sind wir dann stundenlang über den Platz getigert und konnten uns nicht satt sehen an den Attraktionen, Dirndln und Bierständen.
Nachdem wir auf Facebook veröffentlicht hatten, dass wir zum Oktoberfest fahren hat sich Volker, den wir ja in Bangkok kennengelernt hatten, spontan entschlossen uns auf dem Oktoberfest zu treffen.
Deshalb jetzt einmal Prost….

Gemeinsam haben wir dann einen ganz tollen Nachmittag und Abend verbracht !!!
Hier noch einmal an Volker: Danke, dass du es einrichten konntest und uns besucht hast !!!!
Irgendwann ist Volker dann los und wir haben uns die Zeit weiterhin auf dem Platz vertrieben.

Wir haben erst gar nicht versucht in ein Festzelt zu kommen, da die Schlangen davor sowas von lang waren, dass wir keine Lust hatten, unsere Zeit mit dem Warten am Eingang zu verplämpern !!!
Der Abend verlief dann verhältnismäßig ruhig mit noch ein paar Maß, bevor wir uns wieder auf den Fußweg zum Busbahnhof gemacht haben !!!
Pünktlich um 23.55 Uhr ist der Bus dann auch losgefahren. Die ruhige und entspannte Atmosphäre im Bus verursachte bei uns ein schläfriges Gefühl, welches uns dann auch zügig ein einen angenehmen Schlaf versetzte.Die Rückfahrt verlief dann völlig unspektakulär und wir kamen Pünktlich am Busbahnhof in Berlin an.Nun schnell ins Auto, nach Hause und auf die Couch…….

Für uns hat sich die Anstrengung der Tagesfahrt völlig gelohnt ! Wir waren begeistert vom Oktoberfest !!!!
Wir können einfach jedem empfehlen, sich des Ganze mal anzuschauen !!!

Tschüss und winke, winke, bis zur nächsten Reise !!

LG
BIbo & Tanja

Für euch noch ein paar Zusatzbilder……

über Stephan

Hi, ich bin Bibo (50), fest angestellt bei dem größten Sicherheitsunternehmen in Berlin und nebenberuflich leidenschaftlicher Reiseblogger. Trotz meines Alters zieht es mich immer wieder im Rahmen meines jährlichen Sabbaticals mit dem Rucksack nach Südostasien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.